Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Und wieder wird Blut fließen - »3 from Hell«

3 from Hell Und wieder wird Blut fließen
»3 from Hell«

Eigentlich hätten Otis, Baby und Captain Spaulding bei so vielen Treffern tot sein müssen. Doch die Firefly-Psichopathen-Familie, oder zumindest das, was von ihr noch übrig war, hatten auch diesen Kugelhagel überlebt (zu sehen im Film THE DEVIL'S REJECTS). Im Knast wiederum werden die mörderischen Fireflys sogar zu einer Art Pop-Ikone im Land und nicht wenige Fans fordern ihre umgehende Freilassung.

3 from HellDoch Pustekuchen, denn das Todesurteil hinsichtlich Captain Spauldings wird sogar vollstreckt.

Otis wiederum trifft es da etwas besser, denn mit der Hilfe von seinem Halbbruder Winslow, den man auch den "Midnight Wolfman" nennt, gelingt ihm die Flucht bei einem Arbeitseinsatz außerhalb der Gefängnismauern. Netter Weise ist auch der damalige Kopfgeldjäger Rondo (wieder gespielt von Danny Trejo) unter den Mithäftlingen. Der will aber Otis (aus gutem Grund) nicht mehr wiedererkennen. Nur nutzt ihm dies nicht wirklich viel, denn Otis und Winslow töten so ziemlich jede Person, welche nicht schneller laufen kann, als eine Pistolenkugel fliegt. Und da steht Rondo für Otis schon mal ganz oben auf der Abschussliste. Als sie danach in relativer Sicherheit sind, plant Otis auch sogleich mit Winslow, auch noch Baby aus dem Knast zu befreien.

Baby hat indessen eine Anhörung für eine frühzeitige Entlassung, sofern sie für die Allgemeinheit keine Gefahr mehr darstellen sollte. Nur das Mädel ist auch nach 10 Jahren so abgedreht und unberechenbar, dass man sie lieber weiter hinter Gittern gesiebte Luft atmen lassen will.

Wie durchgeknallt Baby allerdings wirklich ist, zeigt sie recht bald, als sie mal eben einer Beamtin des Gefängnispersonal flott das Nasenbein bricht. Die findet das auch nicht so toll und plant gleich ihre Rache. Einige Zeit später holt sie Baby aus ihrer Zelle und bringt sie an einen ungestörten Ort, der noch dreckiger ist als die Zellen im Knast. Dort warten allerdings bereits drei brutale weibliche Mithäftlinge, die seitens der Gefängnisangestellten Baby langsam umbringen sollen. Diesen Plan kann man allerdings unter Unwissenheit verbuchen, wenn man nicht weiß, wie gefährlich auch nur eine aus dem Clan der Fireflys ist. Das Resultat ist jedenfalls, das Baby ihren Spaß hatte, während sie noch zwischen den Leichen ihrer blutverschmierten Mitinsassinnen steht.

3 from HellOtis und Winslow dringen indessen in die Wohnung des Anstaltsleiter vom Knast ein, in dem Baby einsitzt, und bringen erst mal die dortigen zwei befreundeten Frauen in ihre Gewalt. So zwingen sie Gefängnisdirektor Virgil dazu, Baby mit einer List aus dem Knast herauszuschmuggeln. Während dessen wird der Kollege von Virgil schon mal angeschossen, dessen Ehefrau vergewaltigt und die Frau von Virgil heftigst bedroht. Als Virgil dann tatsächlich mit Baby auftaucht, gibt es für die Fireflys kein halten mehr, denn Otis hatte eigentlich nie vor, auch nur eine der vier Geiseln am Leben zu lassen.

Und da der Trick von Virgil mit Baby im Knast eh schon aufgefallen ist, rückt auch bald wohl die Polizei an. Also ist Flucht angesagt, wobei Baby die Idee aufbringt, sich in Mexiko abzusetzen. Das natürlich auch dies nicht gut gehen kann, zeigt sich bereits bei einem Zwischenstopp, wo Baby einen anderen Mann, der gerade Eis für eine wilde Party abholt, in seinem eigenen Blut ins Jenseits schickt. Eine Weile später kommt man in einem ziemlich abgerissenen Kaff an, wo die Bewohner gerade das Fest der Toten feiern. Und während Baby den Kerlen mal zeigt, wie man mit einem Messer umgeht, vergnügen sich Otis und Winslow mit einigen abgetakelten Prostituierten.

Doch die scheinbare Sicherheit trügt. Denn der Hotelbesitzer hat sie bereits erkannt und sieht seine Chance, mit 10.000 Dollar dieses heruntergekommene Kaff entgültig zu verlassen, indem er die Fireflys an den Sohn von Rondo verrät. Und der rückt am nächsten Morgen auch gleich mit einem schwerbewaffneten Killerkommando an um seinen Vater zu rächen. Wird es Otis, Baby und Winslow gelingen, auch hier die Karten zu ihren Gunsten neu zu mischen? Die sandigen Straßen werden jedenfalls bald mit jeder Menge Blut und Leichen geradezu gepflastert sein.

3 from HellNicht alles ist so ganz neu bei 3 FROM HELL:
Zuerst sei gesagt, dass es durchaus wieder eine helle, aber auch recht brutale Freude ist, das Rob Zombie die mörderischen Fireflys noch einmal hat auferstehen lassen. Man machte ja damals die erste Bekanntschaft mit dieser Familie im Film HAUS DER 1000 LEICHEN (2003), wobei die Handlung hier auch noch eine gewichtige übernatürliche Komponente hatte. Als dann im Jahre 2005 die Fortsetzung über die Familie Firefly unter dem Titel THE DEVIL'S REJECTS in die Kinos kam, hatte Rob Zombie jeglichen Anteil an übernatürlichen Elementen gestrichen gehabt. Das machte die Fortsetzung allerdings nicht schlechter, denn auch hier war der menschliche Blutzoll enorm hoch angelegt gewesen.

Nun haben die Filme HAUS DER 1000 LEICHEN und THE DEVIL'S REJECTS längst Kultstatus erreicht, was auch nicht unwesentlich an dem Schauspieler Sid Haig lag, der hier die Figur des mörderischen Clown mit Namen Captain Spaulding trug. Leider war bei den Dreharbeiten von 3 FROM HELL Sid Haig bereits sichtlich schwer erkrankt und konnte seinen Part somit nicht mehr ausfüllen, weil er ins Krankenhaus musste. Die schwere Erkrankung von Haig wirbelte das Konzept von Rob Zombie für den Film 3 FROM HELL etwas durcheinander. Daher blieb Zombie nichts anderes übrig, als den Halbbruder von Otis, den Midnight Wolfman aus dem Hut zu zaubern. Im Grunde musste man ja die Handlung nur entsprechend anpassen, was mit dem Schauspieler Richard Brake als Winslow auch durchaus gut gelungen ist.

Sid Haig selbst erlebte den Kinostart von 3 FROM HELL allerdings leider nicht mehr selbst mit, denn der 1939 als Sidney Eddy Mosesian in  Fresno, Kalifornien geborene Schauspieler, der zuerst als Drummer (1958) der Band T-Birds in Erscheinung trat, spielte in mehr als 140 Film und Fernsehproduktionen mit. Haig verstarb bereits mit 80 Jahren am 21. September 2019 im Kreise seiner Familie.

Wer den Film THE DEVIL'S REJECTS kennt, so wie ich, dem fallen allerdings bei 3 FROM HELL einige Gleichungen innerhalb der Handlung auf. Als Beispiel sei hier genannt, wo einem Opfer die Gesichtshaut abgezogen wurde, oder aber die wilde Party mit Prostituierten im Bordell.

Dies mag den Kenner wie auch den Filmkritiker wohl nicht nur recht schnell aufgefallen sein, sondern auch zu einer eher kritischen Betrachtung von 3 FROM HELL im Internet verführt haben. Doch wenn ich ehrlich bin, dann kann ich mit diesen Ähnlichkeiten durchaus leben, denn sie bestehen eigentlich nur oberflächlich. Der sprichwörtliche Irrsinn von Baby, gespielt von Sheri Moon Zombie hätte jedoch durchaus etwas gemäßigter in Szene gesetzt werden können. Die Szene mit der Vision von Baby im Knast, wo sie eine Balletttänzerin mit Katzenkopf sieht, will für mich nicht wirklich in das Gesamtkonzept des Films passen. Hier hätte man auch eine bessere Lösung finden können, was so eine Vision einer Wahnsinnigen betrifft. Eventuell hätte sich Rob Zombie in diesem Punkt an einige surreale Szenen aus seinem Film HAUS DER 1000 LEICHEN zurückerinnern sollen.

Auch das im Film zu viele verwackelte Bilder den Filmgenuß nur unnötig trüben würden, kann ich nach der eigenen Sichtung von 3 FROM HELL nicht wirklich bestätigen. Rob Zombie mag durchaus nicht den filmischen Standard übernehmen (wollen), den man von anderen Filmen aus Hollywood gewohnt ist, doch dafür gelingt es ihm durchaus ein wirklich dreckiges Umfeld für die Handlung zu gestalten und auch filmisch an den Zuschauer zu transportieren, der weder irgendwie künstlich oder aufgesetzt wirkt.

Ob es überhaupt eine weitere Fortsetzung nach THE DEVIL'S REJECTS hätte geben sollen, lasse ich einfach mal jeden Interessierten selbst entscheiden, denn es ist nicht wirklich Aufgabe eines Kritikers oder einer Filmkritik, hier die Entscheidungen eines Produzenten und Regisseurs in Frage zu stellen. Als Fan der Filme um die mörderische Familie Firefly kann ich allerdings sagen, dass  ich auf diese Fortsetzung durchaus hingefiebert hatte und ehrlich gesagt auch nicht wirklich enttäuscht wurde. Richtig ist aber auch, das Fortsetzungen, besonders wenn zeitlich eine gehörige Spanne dazwischen liegt, es immer schwerer haben werden, die individuellen Erwartungshaltungen zu erfüllen. Gelungen ist der Grindhouse-Stil wie auch die Darstellung von mitunter brachialer Gewalt allerdings durchaus und dürfte den Fans daher auch ein wohlwollendes Lächeln abringen können.

3 from HellMeine Filmkritik:
Grundsätzlich hat man hier mit 3 FROM HELL durchaus das bekommen, was man seitens Rob Zombie (Regie, Drehbuch und Produktion) eigentlich auch erwarten konnte. Oder anders gesagt, wer etwas anderes erwartet hatte, der kannte wohl noch keine Filme seitens Rob Zombie.

Eigentlich hatte er mich bisher nur mit seinem Film LORDS OF SALEM aus dem Jahr 2013 wirklich enttäuscht. Dies lag aber auch daran, weil die Handlung etwas zu wirr angelegt war und in Sachen Gewaltfaktor mehr als unter dem normalen Durchschnitt eines sonstigen Films von Rob Zombie lag. Denn wenn ich einen Film von Rob Zombie sehen will, dann will ich auch einen richtigen Rob-Zombie-Film sehen, in dem das Blut gleich Literweise fließt und der Gewaltfaktor wie auch der typische Wahnsinn auf einem recht hohen Level liegt. Zu seiner Interpretation des Horror-Klassikers HALLOWEEN kann ich allerdings nichts hinzufügen, da ich diesen selbst bisher noch nicht gesehen habe. Doch ansonsten sind Filme seitens Rob Zombie immer auch eine eigenwillige Sache, die man nicht mit Filmen vergleichen kann, die faktisch immer einer klaren wie einheitlichen Struktur folgen.

Da will ich dann auch nicht mit aller Gewalt eine stichfeste Logik innerhalb der Handlung suchen müssen, denn die steht bei einem Film von Rob Zombie wahrlich nicht in der ersten Reihe. Und hier kann ich nur beide Daumen auch bei 3 FROM HELL wieder positiv heben, denn hier geht es gewohnt nicht um den Kampf Gut gegen Böse. Denn egal ob man HAUS DER 1000 LEICHEN, THE DEVIL'S REJECTS oder eben 3 FROM HELL nimmt, es geht immer um die Steigerung in der Frage des Bösen, denn Dreck am Stecken hat hier eigentlich jeder irgendwie. Lustiger Weise trifft Zombie in seiner mitunter überdrehten Art die Realität damit trotzdem sogar am besten. Denn blickt man in der Realität mal hinter die Fassade des sogenannten "Guten", dann wird man eigentlich immer wieder in diesem Punkt eines Besseren belehrt.

3 FROM HELL kommt vielleicht nicht wirklich mit vielen neuen Ideen daher. Eher sogar im Gegenteil. Aber er macht einfach Spaß, auch wenn sich dies bei einem hohen Gewaltfaktor irgendwie seltsam anhört. Was den Härtegrad an sich angeht, so hat 3 FROM HELL es allerdings durchaus etwas schwer, hier z.B. an seinen Vorgänger THE DEVIL'S REJECTS heranzureichen. Allerdings, so muss ich gestehen, bin ich mit meinen Erwartungen hinsichtlich 3 FROM HELL auch nicht mit übertriebenen Erwartungen herangegangen. Viel eher bin ich sogar von rund 80 Prozent bei 3 FROM HELL gegenüber 100 Prozent bei THE DEVIL'S REJECTS ausgegangen. Und da kann ich hier durchaus positiv aus meiner Sicht sagen, dass der Film 3 FROM HELL es in meiner Erwartungshaltung locker auch auf 90 Prozent gebracht hat.

Von daher geht 3 FROM HELL mit vier von insgesamt fünf Blutbeuteln als Höchstbewertung durchaus bei mir recht gut vom Platz. Da unsere drei Massenmörder Otis, Baby und der Midnight Wolfman das kleine mexikanische Kaff etwas angeschlagen aber lebend verlassen haben, könnte man ja auch gleich noch über eine weitere Fortsetzung phantasieren. Hier aber würde ich leise weinend  dann doch lieber den Kopf schütteln, denn die Darsteller werden schließlich auch nicht jünger, was man Sheri Moon Zombie bei so manchen Nahaufnahmen schon etwas ansehen kann, und ich bin jetzt mal ehrlich, Sid Haig als Captain Spaulding fehlt mir bei der Familie Firefly doch irgendwie recht schmerzlich.

3 from Hell3 from Hell
(3 from Hell)
mit Sheri Moon Zombie, Bill Moseley, Sid Haig, Richard Brake, Jeff Daniel Phillips, Danny Trejo, Daniel Roebuck, Emilio Rivera, Sylvia Jefferies, David Ury u.a.
Regie und Drehbuch: Rob Zombie
Produktion: Rob Zombie, Mike Elliott
Musik: Zeuss
Genre: Horror
Laufzeit: 115 Minuten (BD)
DVD/FSK: 18 Jahre
Vertrieb: Studiocanal
USA 2019

Kommentare  

#1 Des Romero 2019-12-05 20:34
Ich wünsche mir die Unrated-Fassung von "Haus der 1000 Leichen" und weiß, dass es sie vorerst nicht geben wird. Wenn überhaupt.
Ich wünsche mir die Unrated-Fassung von "3 from Hell" und hoffe, dass sie nachgeschoben wird.
www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=881178
Die R-rated-Version ist mir mit 12,99 noch zu teuer. Für die ungekürzte Fassung würde ich aber durchaus mehr hinblättern.
Zitieren
#2 Laurin 2019-12-06 09:20
@ Des Romero:
Tja, wenn ich mir das so durchlese, stammen die Schnitte zumeist wohl schon seitens Lionsgate und sind zum Teil sogar recht unsinniger Natur, da sie den Härtegrad kaum bis gar nicht schmälern (wohl nur etwas wesentlicher in ca. 2 Szenen). Ob da seitens Studiocanal also noch eine Unrated-Fassung folgen wird, steht wohl erst einmal auch in den Sternen wie auch (leider) bei "Haus der 1000 Leichen".
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.