Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Von Märchen, Aliens und dem Overlook Hotel - Mein kleiner Kinotrailer-Rundblick

Mein kleiner Kinotrailer-Rundblick Von Märchen, Aliens und dem Overlook Hotel
Mein kleiner Kinotrailer-Rundblick

So ab und an schaut man sich ja mal bei den aktuellen Trailern um, damit man nicht völlig dumm stirbt, während andere eher ins Kino gehen. Gut, wenn was interessantes dabei ist, lohnt es sich eventuell auch darauf zu warten, wenn diese besagten Filme auf DVD und BD herauskommen. Und irgendwie fängt das dann an wie im Märchen. Anders gesagt, wir bekommen mal wieder ein Märchen im Kino präsentiert, dass man so wohl Kindern nicht zur Nachtruhe erzählen würde.

Gretel & Hansel: A Grim Fairy TaleGretel & Hansel: A Grim Fairy Tale
Nun dürfte eigentlich jeder das Märchen von "Hänsel und Gretel" kennen. Ich sage nur Knusperhaus, Kinder im Wald ausgesetzt und eine Hexe, die endlich mal wieder einen leckeren Braten im Ofen haben will.

Nun kennen wir ja bereits eine Version dieses Märchens, welches eher für Erwachsene verfilmt wurde. Dabei bekamen wir Jeremy Renner und Gemma Arterton als mittlerweile erwachsene Geschwister Hänsel und Gretel serviert, die in den dunklen Wäldern nach wie vor üble Hexen jagen. Der Film aus dem Erscheinungsjahr 2013 hatte den hübschen Titel HÄNSEL UND GRETEL: HEXENJÄGER. Im nun auch auf YouTube ersehbaren Trailer GRETEL & HANSEL: A GRIM FAIRY TALE geht es quasi wieder etwas verändert in der Grundhandlung zurück in deren Kindheit. Hier führt Gretel ihren jüngeren Bruder Hansel in den tiefen dunklen Wald, um dort nach Arbeit, oder zumindest nach etwas Nahrung Ausschau zu halten. Was sie finden ist ein seltsames Haus mit einer noch seltsameren Frau, die sich ihrer nur zu gerne annehmen will. Nur ist diese Frau eine finstere Hexe und nicht vom Kinderschutzbund.

Gretel wird übrigens von Sophia Lillis gespielt, die wir ja bereits als junge Version aus der Stephen King Neuverfilmung ES (2017) als Beverly Marsh kennen gelernt haben. Die Rolle der Hexe übernimmt indessen recht gruselig Alice Krige, die man z.B. in den letzten Jahren in Filmen wie SOLOMON KANE (2009), oder THOR - THE DARK KINGDOM (2013) gesehen hatte. STAR TREK-Fans dürfte sie sich allerdings in dem Kinofilm STAR TREK: DER ERSTE KONTAKT (1996) als Königin der Borg ins Gedächtnis gebrannt haben.

Nun kann man über den Film GRETEL & HANSEL: A GRIM FAIRY TALE noch nicht wirklich viel sagen, zumal der auch erst 2020 in die Kinos kommen wird. Anhand des ersten Trailer würde ich allerdings Kinder unter mindestens 15 Jahren (ich bin ja nicht die Freiwillige Selbstzensur) nicht alleine ins Kino setzen, denn die dürften nach diesem Horror-Märchen wohl etwas veränstigt, zumindest aber reichlich verstört die Vorstellung wieder verlassen. Bei Fans des Genre dürfte der Trailer allerdings schon mal auf ein gesteigertes Interesse stoßen, da der Film auch um einiges düsterer herüber kommt als eben HÄNSEL UND GRETEL: HEXENJÄGER.

Halloween HauntHalloween Haunt
Pünktlich zu Halloween kommt hingegen der Film HALLOWEEN HAUNT am 31. Oktober 2019 in die deutschen Kinos. Hier findet die Studentin Harper und ihre Freunde ein ganz besonderes Spukhaus, welches seinen Besuchern jede Menge Terror und Schrecken verspricht. Da die jungen Leute eh gerade etwas Nervenkitzel und den ganz besonderen Kick suchen, geben sie auch ohne weiter zu überlegen vor betreten des Hauses ihre Handys ab.

In den ersten Räumen passiert auch nicht mehr, als was man wohl auf jeder billigen Kirmes an Attraktionen geboten bekommen würde. Doch als plötzlich ein junges Mädchen direkt vor ihren Augen zu Tode gequält wird, merken sie endlich, das sie hier direkt in eine tödliche Falle geraten sind. Ihnen bleibt allerdings auch kein anderer Ausweg, als immer tiefer in dieses verschachtelte Anwesen einzudringen, um einen möglichen Ausweg aus dieser blutigen Hölle zu finden. Doch wird überhaupt jemand aus dieser Gruppe dieses höllische Haus des Terrors wieder lebend verlassen?

Das Duo Bryan Woods und Scott Beck hatten bereits am Drehbuch für den Film A QUIT PLACE gearbeitet, welcher sich recht überraschend zu einem Kinohit entwickelt hatte. Eine Fortsetzung wurde bereits angekündigt, dürfte aber zumindest noch bis 2020 auf sich warten lassen. Eine FSK-Freigabe liegt aber für HALLOWEEN HAUNT noch nicht vor. Sollte man sich hier aber an der Altersfreigabe der USA orientieren, stehen die Chancen recht gut für eine Freigabe ab 16 Jahre. Scott Beck übernahm für HALLOWEEN HAUNT auch die Regie, während Eli Roth und Todd Garner hier die Produktion des Film HAUNT (US-Originaltitel) übernahmen.

Der Trailer hat irgendwie etwas nostaligisches in Richtung Teenager-Slasher der 70er wie 80er Jahre, was mir persönlich schon mal recht gut gefallen hatte. Und wenn der Film das bietet, was der Trailer bisher verspricht, dann dürfte auch bei uns Halloween hinsichtlich eines Besuch des Kinos gerettet sein. In dem Punkt - was den Trailer betrifft - kann ich jedenfalls schon einmal beide Daumen hoch anzeigen. Jedoch wissen wir aus Erfahrung, dass so ein Trailer eventuell aber noch keinen Sommer macht. Lassen wir uns also Überraschen, ob es hier filmisch für den Fan des Genre nun jede Menge Süßes oder eventuell doch eher mehr Saures gibt.

Underwater: Es ist erwachtUnderwater: Es ist erwacht
In einem Mix aus Thriller, Science Fiction und jeder Mange Action entführt uns Regisseur William Eubank in eine große Forschungseinrichtung, die sage und schreibe 7 Meilen unter der Meeresoberfläche liegt. Der Film selbst dürfte uns bereits im Januar 2020 beglücken können und der Trailer lässt hierbei eigentlich auch keine unliebsame Langeweile aufkommen.

Man muss jedoch festhalten, das der Trailer uns hier bereits einige, wenn auch wenige Einblicke in die dramatischere Handlung gewährt. So ganz genau wissen wir hierbei aber noch nicht, ob mit dem Titel-Zusatz "ES IST ERWACHT" nun nur ein Vulkan unter dem Ozean gemeint ist, oder ob dieses Beben eventuell noch etwas anderes freigesetzt hat, was die Besatzung der Forschungsstation in Angst und Schrecken versetzt. Dies gilt wohlgemerkt für den Trailer, aber wer sich etwas darüber hinaus informiert, wird auf weitere interessante Fakten stoßen. Doch dazu nachher mehr.

Sollte es sich nämlich nur um den Vulkan handeln, wie man in den recht wenigen Infos bisher im aus dem Trailer zum Film ersehen kann, so könnte man das Genre Katastrophenfilm eventuell noch hinzurechnen. Das muss den Film aber nun auch nicht schlechter machen, denn auch so dürfte es richtig zur Sache gehen, wenn man es richtig macht. Aber um euch hier durchaus schon mal etwas mehr zu verraten und euch auch zu zeigen, das ich im Internet auch alles Informationen aufgesogen habe wie ein Schwamm, kann ich euch schon einmal verraten, dass da nicht nur etwa ein Vulkan unter dem Meer ausbricht, oder eventuell doch nur ein Unterwasserbeben stattfindet (oder eben beides, was ja durchaus auch noch logisch erscheint). Denn egal was hier von Beiden nun die Schuld trägt, so setzt es doch etwas frei, was eigentlich nicht auf die gute alte Erde gehörte. Richtig, mit Aliens aus dem Weltraum muss man hier wohl auch rechnen, die wohl irgendwann einmal hier gestrandet sind und nun plötzlich freigesetzt werden. Und die oder das Alien scheinen nicht gerade freundliche Absichten zu hegen.

Der Trailer macht jedenfalls auch ohne einen direkten Verweis auf Aliens schon mal Lust auf mehr und das nicht nur wegen der Hauptdarsteller Kristen Stewart, T.J. Miller und Vincent Cassel. Ich muss hier aber auch zugeben, das ich mich hier schon alleine wieder mal auf die Schauspielerin Kristen Stewart freue und schon deshalb den Film als DVD oder BD in jedem Fall an Land ziehen werde. Doch erst einmal kommt er ins Kino und wenn ich mir den Trailer so ansehe, könnte es für den Fan entsprechender Filme durchaus recht interessant werden. Für Action scheint zumindest schon einmal gesorgt zu sein. In dem Sinne also die Schwimmflügel über die Arme gestreift, den Schnorchel angelegt, damit man für den Meeresboden schon mal gerüstet ist und im Januar dann so gleich ab ins Kino.

Doctor SleepDoctor Sleep
Wurden früher verstärkt die Romane des Erfolgsautors Stephen King eher für das Fernsehen umgesetzt, so rollt mittlerweile ja eine Welle an Verfilmungen geradewegs in die Kinos. Und die Fans fieberten natürlich hierbei schon seit langem dem zweiten Teil und damit der Fortsetzung von ES entgegen.

Doch auch mit DOCTOR SLEEP wird in diesem Jahr noch in den Kinos zu rechnen sein. Besser gesagt soll diese King Verfilmung bereits am 08. November 2019 in die US-Kinos kommen. Hier in Deutschland muss man sich indessen wohl noch bis zum 21. November 2019 gedulden müssen.

DOCTOR SLEEP wurde seitens Stephen King ja bereits in Buchform im Jahre 2013 seinen Fans zugänglich gemacht, wo er faktisch den Faden seines Romans SHINING aus dem Jahre 1977 wieder aufgreift. So kann man die Verfilmung von DOCTOR SLEEP nun auch irgendwie als Fortsetzung der Verfilmung von SHINING durch Stanley Kubrick aus dem Jahre 1980 betrachten. Die Hauptrolle spielt hier übrigens Ewan McGregor, den man bereits aus STAR WARS Episode I. - III. (1999 - 2005) als Obi-Wan Kenobi, oder dem SF-Film DIE INSEL (2005) neben Scarlett Johansson her kennen dürfte.

Hier spielt McGregor den älteren Danny Torrance, der immer noch an einem Trauma leidet, welches er damals als Kind im Overlook Hotel  erlitten hatte. Auch jetzt noch trägt er die Gabe des Shinings in sich, was in etwa wie das "zweite Gesicht" beschrieben werden kann. Aber er hängt auch am Alkohol und scheint ebenfalls die mörderische Wut seines verrückten Vaters Jack (damals gespielt von Jack Nicholson) in sich zu tragen. Mit dem sogenannten "zweiten Gesicht" ist Danny in der Lage, Gedanken anderer Menschen zu lesen oder Visionen von zukünftigen oder vergangenen Ereignissen zu empfangen. Diese Shining-Kraft kehrt jedoch erst richtig zu Danny zurück, als der dem Alkohol entsagt und in einem Hospitz arbeitet, um die Sterbenden damit kurz vor ihrem Tod trösten zu können. So scheint Danny scheinbar aber auch sich selbst wieder in den Griff bekommen zu haben.

Und dann lernt Danny die junge Abra Stone kennen, deren Shining wesentlich stärker ist als das von Danny. Und genau hinter diesem Mädchen ist die Sekte "Der Wahre Knoten" her. Deren Mitglieder ernähren sich wie Vampire von der Lebenskraft von Kindern, die ebenfalls über das Shining verfügen. Dabei ist dieser Steam am reinsten, je qualvoller der Tod dieser Kinder verläuft. Und genau durch diese grausame Nahrung werden die Mitglieder der Sekte viele hundert Jahre alt. Grund genug also für Danny, sich mit der Sekte anzulegen, um Abra vor ihnen zu schützen. Doch dies ist einfacher gesagt als getan, denn Abra ist für die Sekte durch ihr mächtiges Shining weit mehr als nur die nächste Mahlzeit. Und alle Wege scheinen für Danny zudem wieder ins Overlook Hotel zurückzuführen.

Die Trailer zu DOCTOR SLEEP vermitteln zumindest schon mal den Eindruck auf ein recht gruseliges Vergnügen für Fans des Genre. Dabei muss ich gestehen, weder den Roman SHINING noch DOCTOR SLEEP bisher gelesen zu haben, da ich in den vergangenen Jahren doch eher etwas auf Abstand zu Stephen King gegangen bin. Dies liegt auch an der relativ hohen Seitenzahl von manchen Romanen seitens King. SHINING liegt da mit rund 624 Seiten allerdings gerade noch im annehmbaren Bereich, während DOCTOR SLEEP bereits mit rund 720 Seiten hart an meiner persönlich empfundenen Schmerzgrenze liegt (der Autor versteht es schließlich, recht ausufernd zu schreiben und dabei so manchen Nebenschauplatz zu eröffnen). Da liebe ich dann doch schon eher die Verfilmungen, die das Ganze dann netter Weise etwas mehr auf den wesentlichen Kern reduzieren. Die Verfilmung von DOCTOR SLEEP dürfte allerdings für Fans von Stephen King schon eine Pflichtübung darstellen, aber auch für alle anderen Freunde des schaurigen Genre könnte laut den Trailern der Kinofilm recht interessant werden.

Der Schlusspunkt
Ich hoffe mal, ich habe euch in Sachen Kino oder, wenn ihr es abwarten könnt, in Sachen späterer DVD- bzw. BD-Auswertung mal wieder den Mund etwas wässrig gemacht. Natürlich wird uns auch sonst in 2020 noch so einiges an Filmen aus dem phantastischen Bereich erwarten. Aber zum einen muss man hier ja nicht gleich die gesamte Munition verfeuern und zum anderen müssen wir ja bei manchen Filmen noch auf der Dinge harren, die man uns dann präsentieren möchte.

Gesamt gesehen dürfte hier allerdings schon das eine oder andere für euch dabei gewesen sein, um eventuell einen Kinobesuch ins Auge zu fassen, oder schon mal wieder Platz im Regal für zukünftige DVD- und BD-Einkäufe zu schaffen. Und komm mir jetzt niemand mit Netfilx oder sonstigen Portalen, bei denen man erst mal zahlen muss, um dann auch den Film sehen, bzw. stremen zu können. Denn vom Bezahlfernsehen halte ich nicht gerade viel und habe vor kurzem sogar selbst einmal bei einem Bekannten feststellen können, dass hierbei sogar eine BD etwas billiger sein kann, als so ein Portal. Doch das ist wieder ein anderes Thema und sollte hier nun nicht Gegenstand von hitzigen Diskussionen werden.

Ansonsten melde ich mich natürlich gerne wieder zurück, wenn ich wieder einmal ein paar interessante neuen Filme (oder auch Bücher) für euch gefunden habe. Bis dahin allerdings viel Spaß bei Märchen für Erwachsene oder einem Kurzurlaub im Overlook Hotel. Man gönnt sich ja wie schon gesagt, sonst nichts.

Kommentare  

#1 Friedhelm 2019-09-18 12:00
Na, dann schauen wir einfach mal. Der "H&G-Film" wird wahrscheinlich ähnlich ablaufen wie einige andere Horrormärchen, die sich auf die "Grimmschen Geschwister beziehen - und die es auch bereits irgendwann auf DVD gab.
Okay, diesmal schleppt Gretel ihren Bruder in den obligatorischen Wald - um Arbeit oder Nahrung zu suchen? Ich würde mal sagen, dass die Ausganssituation alleine schon etwas behämmert ist. Man kann desweiteren davon ausgehen, dass die beiden dann (welche Überraschung..) mit einer nach Menschenfleisch gierenden Hexe konfrontiert werden. Da das nix wirklich neues ist, muss der PLot allerdings schon einen echten Hammer bieten, um nicht zum cineastischen Einheitsbrei zu werden.

Einziger Grund für mich, dafür das heimische Sofa zu verlassen, wäre eigentlich nur Sophia Lillis , die irgendetwas hat, das mich einfach beeindruckt - habe ich erst gestern wieder in "ES II" feststellen können. (Da kommt evtl in den nächsten Tagen noch eine kleine Kritik...)

Bei Halloween Haunt/Haunt" schreckt mich bereits der Name des Produzenten ab. Ist Eli Roth im Spiel ( und sei es eben "nur" als Produzent), erwarte ich irgendwie nicht viel. Und dann hat man ähnliches bereits schon sehr viel früher gesehen. Mich erinnert der Plot tatsächlich an einen Tobe Hooper-Film mit dem Titel "Kabinett des Schreckens/Funhouse" , aus den 1980ern. Einziger Untschied scheint zu sein, dass damals ein irrer Killer mit Frankenstein-Maske, in einem Gruselkabinett, sein Unwesen trieb.

Von "Underwater - weiss ich bisher, dass der PLot eine "Alien unter Wasser"-Story abspult.
Naja, und dann auch noch Kristen Stewart, die hier wahrscheinlich wieder zeigt, dass sie nur ihren "tragischen Gesichtsausdruck" beherrscht.
Ich weiss, ich weiss, du und viele andere gehen mit mir in dieser Hinsicht gar nicht konform, aber, wenn schon der Plot offensichtlich einen Bart hat - Kristen Stewart wäre garantiert kein Grund für mich, um eine Karte kaufen.

Und dann sind wir bei "Dr. Sleep" angelangt - der tatsächlich als Fortsetzung zu Stanley Kubricks "Shining" verstanden werden soll. Es ist ja bereits eine beachtliche Ecke her, dass ich Kubricks King-Verfilmung im Kino gesehen habe. Damals hat mich Jack Nicholson in seiner Rolle geflasht - ob Ewan McGregor das auch schafft, bleibt abzuwarten. "Dr. Sleep" werde ich auf alle Fälle auf der Leinwand sehen.......

Ich will natürlich niemandem den Kinospass verderben, Konrad - wie immer ist das nur meine Sicht der Dinge. :-*
Zitieren
#2 Cartwing 2019-09-18 12:31
Dr. Sleep ist für mich als King Fan eher kein Pflichtbesuch. Fand das Buch nach dem beachtlichen Under the dome einfach nur langweilig.
Zitieren
#3 Friedhelm 2019-09-18 14:34
DEn Roman zum jetzigen Film kenne ich noch nicht - all die Weil ich bereits seit etlichen Jahren keine King-Bücher mehr lese. Die "Shining-Verfilmung" hat mich damals tatsächlich beeindruckt - vorallem Jack Nicholson fand ich als Jack Torance richtig verstörend. Drum werde ich jetzt einfach mal sehen, was mir "Dr. Sleep" im Kino so bringt..
Zitieren
#4 Laurin 2019-09-18 15:58
@ Friedhelm:
Also, wenn Gretel am Straßenrand ihr Geld verdient, Hänsel die Freier im Auge behält und die böse Hexe den Luden macht, dann hast du was wirklich neues bei Hänsel und Gretel. :lol:

Was Eli Roth angeht, für mich neben James Wan zur Zeit einer der besten Regisseure und Produzenten überhaupt. Und Kristen Stewart, da verblasst sogar Marylin Monroe zum wasserstoffblonden Moppelchen mit Dauergrinsen. :P

Und überhaupt, ich stelle oben nur Filme vor die in nächster Zeit in die Kinos kommen. Ob man die persönlich sehen will oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Schließlich hat jeder da so seinen eigenen Geschmack. Ist also keine Rezension oder Kritik. In dem Sinne, viel Spaß bei DR. SLEEP. ;-)

@ Cartwing:
Das Buch UNDER THE DOME/DIE ARENA kenne ich leider nicht, da mich 1296 Seiten schlicht nur noch abschrecken. Allerdings fand ich die auf dieser Grundlage gedrehte Serie ja schon nach drei Episoden eine schlichte Zumutung. Da gehe ich von aus, dass das Buch wohl um Längen besser war/ist. Aber wenn ich beim lesen eines solchen Ziegels Gefahr laufe, eine Sehnenscheidenentzündung zu bekommen, werde ich auch da einen großen Bogen drum machen. ;-)
Allerdings wird der Roman DR. SLEEP wohl auch nie den Weg in mein Bücherregal finden, da mich schon damals die Verfilmung zu SHINING nicht wirklich packen konnte (und ich so auch nie zum entsprechenden Buch griff). :-*
Zitieren
#5 Friedhelm 2019-09-18 17:05
Okay, sagen wir mal so - von Roth habe ich nur noch "Green Inferno" auf DVD ...und Death Wish im Kino....gesehen. Haben mich beide nicht umgehauen.

Zitat:
Und überhaupt, ich stelle oben nur Filme vor die in nächster Zeit in die Kinos kommen. Ob man die persönlich sehen will oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Schließlich hat jeder da so seinen eigenen Geschmack. Ist also keine Rezension oder Kritik. In dem Sinne, viel Spaß bei DR. SLEEP
Das wollte damit sagen:

Zitat:
Ich will natürlich niemandem den Kinospass verderben, Konrad - wie immer ist das nur meine Sicht der Dinge.
:P
Zitieren
#6 Cartwing 2019-09-18 17:26
Zitat:
vorallem Jack Nicholson fand ich als Jack Torance richtig verstörend
Vielleicht etwas zu verstörend...
King selbst war nicht einverstanden mit Nicholson. Ganz einfach, weil er diese Entwicklung vom normalen Familienvater zum Wahnsinnigen als nicht gegeben oder glaubwürdig empfand. Nicholson sieht halt von Anfang an wie ein Wahnsinniger aus...
Zitieren
#7 Laurin 2019-09-18 19:45
@ Cartwing:
Ich glaube, dass ist gerade das verstörende bei Nicholson. Er sieht sogar irre aus, wenn er schläft. :D
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.