Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Die Geschichte der Tonfilm-Serials: BUSTER CRABBE

TonfilmserialsBUSTER CRABBE
(1908 –- 1983)
 
Buster Crabbe wurde am 7. Februar 1908 als Clarence Linden Crabbe II in Oakland, Kalifornien, USA, geboren. 1928 nahm er an den Olympischen Spielen Teil und gewann Bronze über 1.500 Meter Freistil. 1930 gab Crabbe in “GOOD NEWS” sein Filmdebüt. Nach weiteren Nebenrollen in “MAKER OF MEN” (1931), “THE MOST DANGEROUS GAME” (1932) und “ISLAND OF LOST SOULS” (1932) folgte 1933 seine erste größere Rolle in dem Randolph Scott - Western “THE THUNDERING HERD”.


Buster Crabbe (1908 - 1983)1932 war Crabbe bei MGM für die Rolle in “TARZAN, THE APEMAN” (Tarzan, der Affenmensch) im Gespräch. Nach Probeaufnahmen wurde er für die Rolle nicht mehr in Erwägung gezogen und Johnny Weismüller bekam die Hauptrolle in dem Film.

Im selben Jahr gewann Crabbe die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen über 400 Meter Freistil und erhielt 1933 seine erste Hauptrolle in “KING OF THE JUNGLE” (Kaspa, der Löwenmann). Danach folgte seine Rolle als TARZAN in dem 12teiligen Serial „TARZAN THE FEARLESS“ (1933).

Flash GordonCrabbe setzte seine erfolgreiche Karriere als Serial-Darsteller fort. Ein weiterer Höhepunkt war das 13teilige und insgesamt 245 Minuten lange Serial „FLASH GORDON“ (1936)

Die Menschheit steht kurz vor der Vernichtung. Aus den Tiefen des Alls nähert sich unaufhaltsam ein Planet auf Kollisionskurs dem Orbit der Erde.
Während Professor Zarkov fieberhaft an der Konstruktion eines Weltraumschiffs zur Rettung der Erde arbeitet, geraten der Yale-Absolvent Flash Gordon und Dale Arden auf einem Passagierflug in einen Kometensturm.
Sie retten sich mit Fallschirmen und landen zufällig in der Nähe von Zarkovs Labor, der die beiden sofort für seine Mission gewinnen kann.
Zu dritt machen sie sich auf zum Planeten Mongo. Dort werden sie von Mings Soldaten gefangen genommen, kämpfen gegen Affenmenschen, Riesenkraken und Feuerdrachen.
Ming will Dale zu seiner Königin machen und versucht mit aller Gewalt Flash, in den sich seine Tochter Prinzessin Aura verliebt hat, zu unterwerfen.

Flash Gordons Trip To MarsDer Erfolg von „FLASH GORDON“ brachte zwei ebenso erfolgreiche Fortsetzungen mit sich: "FLASH GORDON’S TRIP TO MARS“ (1938)

Nachdem Flash mit Dale und Zarkov die Flucht zur Erde gelungen ist, erwartet sie hier eine böde Überraschung. Eine außerirdische Macht entzieht der Erdatmosphäre langsam den Stickstoff, wodurch der Planet zu verwüsten droht. Die Bedrohung scheint diesmal vom Mars auszugehen. Zusammen mit einem Fotoreporter macht sich das Trio auf den Weg zum roten Planeten.
Dort hat inzwischen Ming sein neues Imperium errichtet, indem er hat mit Hilfe der Zauberin Azura die Marsbewohner versklavt. Diese leben nun, von Azuras Zauber in tönerne Kraturen verwandelt, in unterirdischen Höhlen. Können Flash und seine Freunde die Schreckensherrschaft Mings beenden und somit auch die Erde vor der Zerstörung bewahren?

und „FLASH GORDON CONQUERE’S THE UNIVERSE“ (1940)

Flash Gordon Conquers THe Universe

Flash schaffte es im letzten Augenblick, nachdem er die Marsbewohner aus Mings Knechtschaft befreit hatte, dessen Krönung zum Herrscher des Mars zu vereiteln. Doch schon kurz nach seiner Rückkehr zur Erde starben die Menschen dort eines seltsamen plötzlichen Todes, dem "Purple Death".
Nur ein purpurner Fleck auf der Stirn des Opfers zeugt von der grausamen Todesart. Flash startet mit Dr. Zarkov und Gale ein letztes Mal Richtung Mongo, dem Ursprungsort der Strahlung, um die Schreckensherrschaft Mings endgültig zu beenden.

1939 mimte Crabbe u. a. auch die Hauptrolle in dem 12teiligen SF-Serial „BUCK ROGERS“.

Ab Anfang der 1940er konzentrierte sich der Schauspieler auf das Western-Gerne und war als Billy the Kid und Billy Carson in Dutzenden von Filmen zu sehen.

1952 kehrte Crabbe mit „KING OF THE CONGO“ noch einmal zum Film-Serial zurück.

Im selben Jahr gab er in „A COWBOY FOR CHRIS“, einer Folge der Serie „THE PHILCO TELEVSION PLAYHOUSE“, sein TV-Debüt

Danach konzentrierte er sich weiter auf das TV-Geschäft und mimte von 1955 bis 1957 die Hauptrolle in der TV-Serie „CAPTAIN GALLANT OF THE FOREIGN LEGION“, die es auf insgesamt 40 Folgen brachte.

1965 zog sich Buster Crabbe nach den beiden Rollen in „THE BOUNTY KILLER“ (Colorado Saloon 12 Uhr 10, 1965) und „ARIZONA RAIDERS“ (Goldtransport durch Arizona, 1965) aus dem Filmgeschäft zurück.

1979 sah man den Schauspieler in dem Film „SWIM TEAM“ (Nass auf heißer Haut) sowie „PLANET OF THE SLAVE GIRL“, einer Folge der Serie „BUCK ROGERS“.

Ein Jahr später mimte er die Hauptrolle in „ALIEN DEAD“ (1980). 1982 war Crabbe in „THE COMEBACK TRAIL“ in seiner letzten Rolle zu sehen.

Buster Crabbe verstarb am 23. April 1983 im Alter von 75 Jahren an den Folgen einen Herzinfaktes in Scottsdale, Arizona, USA.

 

Zur EinleitungZur Übersicht


© 2009 by Ingo Löchel

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.