Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

The Evil of .... Hammer & Co. - JULIE EGE

Logo

JULIE EGE
(1943 –- 2008)

Julie Ege wurde am 12. November 1943 als Julie Dzuli bei Sandnes in Norwegen geboren. Nach dem sie die Schule beendet hatte, startete sie mit 15 ihre Karriere als Model und wurde mit 19 „MISS NORWEGEN“.

Julie Ege zog nach London um dort eine Karriere als Schauspielerin und Model zu beginnen und arbeitete u. a. auch als Au Pair – Girl, um ihre englischen Sprachkenntnisse zu verbessern.

Julie Ege1967 gab sie in „Stompa til Sjøs!" (1967) und in  „ROBBERY“ (Millionen-Raub) ihr Film – Debüt.

Durch ihre Bilder in der Mai-Ausgabe des britischen Playboy des Jahres 1967 erhielt sie eine kleine Rolle in dem James Bond Film „ON HER MAJESTY’S SECRETE SERVICE“ (Im Geheimdienst ihrer Majestät, 1969).

Es folgten Rollen in „EVERY HOME SHOULD HAVE ONE” (Haferbrei macht sexy, 1970) und “UP POMPEJII” (1971).

1970 wurde sie in dem Wettbewerb “The New Sex Symbol of the 70s” von Michael Carreras als Gewinnerin ausgesucht und stach damit ihre 900 anderen Bewerberinnen aus. Der Titel brachte ihr einen Vertrag mit den Hammer Studios ein und 1971 die Hauptrolle in dem Hammer-Film “CREATURES THE WORLD FORGOT” (Sex vor sechs Millionen Jahren, 1971).

Creatures the World forgotNach ihrem Hammer-Debüt folgten u. a. die Filmen „RENTADICK“ (1972), „THE FINAL PROGRAMME“ (Verrückt und gefährlich, 1973), „NOT NOW DARLING“ (Nicht jetzt, Liebling, 1973) oder „CRAZE“ (Dämon des Grauens, 1974),

1974 drehte sie mit „THE LEGEND OF THE 7 GOLDEN VAMPIRES“ (Die Sieben goldenen Vampire, 1974) ihren zweiten und letzen Hammer-Film. 

Nach „PERCY’S PROGRESS“ (Der Potenzprotz, 1974), „THE MUTATIONS“ (Das Labor des Grauens - The Freakmaker, 1974) sowie „Bortreist på ubestemt tid“ (1974) drehte sie 1975 mit „THE AMOROUS MILKMAN“ ihren letzten Film und zog sich danach aus dem Filmgeschäft zurück.

Julie EgeJulie Ege ging zurück nach Norwegen, wo sie in einigen Theaterproduktionen, u. a. in “The Rocky Horror Show”, bevor sie die Schauspielerei komplett aufgab. 

Sie ließ sich daraufhin als Krankenschwester ausbilden und arbeitete bis zu ihrem Tode in diesem Beruf.

Mitte der 1980er Jahren erkrankte Ege an Brustkrebs, der aber erfolgreich behandelt werden konnte. 2002 erkrankte sie an Lungenkrebs.

Julie Ege verstarb am 29. April 2008 in Oslo an den Folgen ihrer Krebserkrankung.


© by Ingo Löchel
 

Zur EinleitungZur Übersicht


FILMOGRAPHIE
1. Stompa til Sjøs! (1967)
2. Robbery/Millionen-Raub (1967)
3. On Her Majesty's Secret Service/ James Bond 007 - Im Geheimdienst Ihrer Majestät (1969)
4. Every Home Should Have One/Haferbrei macht sexy (1970)
5. Up Pompeii (1971)
6. Creatures the World Forgot/ Sex vor sechs Millionen Jahren (1971)
7. The Magnificent Seven Deadly Sins/ Die herrlichen sieben Todsünden (1971)
8. Rentadick (1972)
9. Go for a Take (1972)
10. The Final Programme/ Verrückt und gefährlich (1973)
11. Not Now Darling/ Nicht jetzt, Liebling (1973)
12. Kanarifuglen (1973)
13. Craze/ Dämon des Grauens (1974)
14. The Legend of the 7 Golden Vampires/ Die Sieben goldenen Vampire (1974)
15. Percy's Progress/ Der Potenzprotz (1974)
16. Francis Howerd in Concert (1974) (TV)
17. The Mutations/ Das Labor des Grauens - The Freakmaker (1974)
18. Bortreist på ubestemt tid (1974)
19. The Amorous Milkman (1975)
20. De dwaze Lotgevallen van Sherlock Jones (1975)
21. Farlig yrke (1976) (TV)
22. Fengslende dager for Christina Berg (1988)

FERNSEHEN
1. Whodunnit! (1 Folge, 1975)
2. Blodsbånd (1998) TV Mini-Serie

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.