Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Pulp Helden: THE SHADOW - König der Dunkelheit, Teil 2

PulpheldenThe Shadow - König der Dunkelheit
Teil 2: Der Radioheld

Nachdem vom 31. Juli 1930 bis 23. Juli 1931 insgesamt 52 Folgen der Radio-Show DETECTIVE STORY HOUR gesendet wurden, agierte der SHADOW danach in den Radiosendungen BLUE COAL RADIO REVUE (6. September 1931 bis 5. Juni 1932) und in LOVE STORY HOUR (31.Oktober 1931 bis 22. September 1932) ebenfalls als Erzähler, bis der König der Dunkelheit nach einer Pause von mehreren Monaten am 5. Januar 1932 mit THE SHADOW seine eigene Radio-Sendung erhielt.


In der ersten Staffel (5. Januar 1932 bis 2. Februar 1932), die aus fünf Folgen bestand,  lieh ROBERT HARDY ANDREWS dem SHADOW seine Stimme.

PulpheldenDoch ab der zweiten Staffel wurde dafür wieder FRANK READICK JR. engagiert, der dem SHADOW bereits in DETECTIVE STORY HOUR seine Stimme 'ausgeliehen' hatte. So gingen vom 12. Oktober 1932 bis zum 27. März 1935 die Staffeln zwei und drei über den Radio-Äther.

Nach einer zweijährigen kreativen Pause, startete am 26. September 1937 mit der Folge THE DEATHHOUSE RESCUE die vierte Staffel der Radiosendung, in der der Schauspieler ORSON WELLES den Part des SHADOW übernahm, für die EDWARD HALE BIERSTADT die Folgen schrieb.

"Orson never rehearsed for the show. He’d arrive minutes before we were set to record and perform the title role without ever having read the script." (1)

Als 'Einführung' zu jeder Folge war die Stimme von Frank Readick jr. zu hören, der darin den berühmten Satz sprach: “Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow Knows!”

PulpheldenWelles Hörspiele unterschieden sich bisweilen stark von Walter B. Gibsons Romanen. So wurden u. a. nur wenige Figuren aus den Shadow-Romanen für die Radioabenteuer mit Orson Welles übernommen.

Einige der wenigen Ausnahmen war z. B.  Margo Lane,  gesprochen von Welles Bühnenpartnerin Agnes Moorehead,  die als eine Art romantisches Beiwerk für Lamont Cranston in die Geschichten eingebaut wurde.

Weil nunmehr auch der Hintergrund des SHADOW bekannt war, benötigte man eine neue Erklärung für die übernatürlichen Kräfte des Helden.

Die wurde den Zuhörern der Radio-Sendung in der Episode TEMPLE BEILS OF NEBON am 24. Oktober 1937 präsentiert. Darin erklärt der SHADOW der neugierigen Margo Lane:

"Vor vielen Jahren lehrte mich der Hüter vom Tempel der Cobras in Indien, ein Yogi-Priester, uralte Mysterien zu verstehen. Er brachte mir einen Trick bei, den man Unsichtbarkeit nennt."

Lamont Cranston erhielt ab TEMPLE BEILS OF NEBON außerdem die Gabe, sich auf Telepathie zu verstehen.

Die Shadow-Radio-Show war ein entscheidender Schritt in Orson Welles Karriere. In 26 Episoden lieh er dem SHADOW seine Stimme. Später wandte er sich einer eigenen Radioserie zu, um von seiner Popularität zu profitieren.

So  gründete Welles das legendäre MERCURY THEARTE ON THE AIR, das im Jahr 1938 die Bewohner New Yorks in Angst und Schrecken versetzte, weil Welles darin die imaginäre Invasion von Marsbewohnern ankündigte.

Nach Ende der vierten Staffel am 20. März 1938, übernahm nach Orson Welles Weggang mit der fünften Staffel am 25. September 1938 BILL JOHNSTONE mit der Folge TRAFFIC IN DEATH  den Sprecherpart des SHADOW. Johnstone blieb bis zur neunten Staffel, die am 21. März 1943 beendet wurde.

PulpheldenMit der zehnten Staffel, deren erste Folge THE GIBBERING THING am 26. September 1943 gesendet wurde, kam mit dem Schauspieler BRET MORRISON, ein neuer Sprecher zur Radiosendung, der den SHADOW am längsten 'spielen' sollte.

In insgesamt zwölf Staffeln der Radiosendung war Morrison als der SHADOW zu hören, bis am 26. Dezember 1954  mit MURDER BY THE SEA die letzte SHADOW-Folge über den Radio-Äther lief.

"Das Geheimnis seiner ungebrochenen Popularität über viele Jahrzehnte hinweg im Radio waren Charaktere, die man schon an den Stimmen erkennen konnte." (2)

Von 1932 bis 1954 waren damit einundzwanzig SHADOW-Staffeln mit insgesamt 761 Folgen über das Radio gesendet worden.

Mit der Einstellung der SHADOW-Radiosendung ging eine Radio-Ära zu Ende, die seit DETECTIVE STORY HOUR, fast 25 Jahre gedauert hatte.

Die Abenteuer des SHADOW im Radio überlebten damit die Abenteuer des Königs der Dunkelheit in der populären Pulp-Serie, die bereits im Sommer 1949 nach 325 Romanen eingestellt worden war, auch weil langsam aber sicher die Zeit der Pulp-Magazine und Pulp-Helden zu Ende ging.

(1) Margot Stevenson
(2) Russell Mulcahy

Zur EinleitungZur Übersicht

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.