Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Pulp Helden: CAPTAIN FUTURE

PulpheldenCaptain Future
Wizard of Science

1939 entwickelten Leo Margulies und Mort Weisinger, die beiden Herausgeber von Thrilling Publications, die Figur des Captain Future, die aber erst durch den Autor EDMOND HAMILTON (1904-1977) Gestalt annahm, der den Einführungsroman zur SF-Serie schreiben sollte. In seiner Rohfassung hieß der Held MR. FUTURE, der vor seiner Geburt einer mysteriösen Strahlung ausgesetzt gewesen war und sich dadurch zu einem biologischen ‚Mutanten‘ bzw. zu eine Art Supermann entwickelte. 

 

Captain FutureNewton baute ein geheimes Laboratorium in der Nähe des Nordpols und reiste mit Lichtgeschwindigkeit durch das Solar System. Begleitet wurde er dabei von Simon Wright, dem wandelnden Lexikon sowie ein denkender Roboter und Otho, einem Krieger vom Planeten Ganymed.

Im Verlauf der Planung zur SF-Serie wurde der Name schließlich in „CAPTAIN FUTURE“ umbenannt und Edmond Hamilton veränderte einige Elemente des Serienkonzeptes, das danach wie folgt aussah:

Curtis Newton wurde in den frühen 1990er Jahren auf dem Mond geboren. Dort waren seine Eltern, die Wissenschaftler Elaine und Roger Newton, im Sommer 1990 geflohen, um sich vor dem Bösewicht Victor Corvo in Sicherheit zu bringen.
Begleitet wurden sie von Simon Wright, einem todkranken, alternden Wissenschaftler, dessen Gehirn auf seinen Wunsch von Elaine und Roger vom Körper getrennt und in einen Behälter transferiert worden war, um ihm das Überleben zu ermöglichen.

In ihrer heimlichen Basis unter dem Krater Tycho erschufen sie zusammen mit Wright den Roboter GRAG sowie den Androiden OTHO.

Kurz Zeit nach Curtis Newtons Geburt, machte der Bösewicht Victor Corvo die versteckte Mondbasis der Familie Newton ausfindig und tötete die Eltern von Curtis. Der Roboter GRAG und der Androide OTHO brachten daraufhin Corvo und seine Handlanger um und bildeten Curtis Newton zusammen mit Simon Wright auf dem Mond aus.
Erwachsen geworden nahm Curtis Newton den Namen CAPTAIN FUTURE an, um das Verbrechen zu bekämpfen. Im weiteren Verlauf seiner Abenteuer trifft Curtis Newton auf UL QUORN, dem Sohn von Victor Corvos, der zu Captain Futures Erzfeind avanciert.

Captain FutureIm Winter 1940 erschien mit dem Roman „THE SPACE EMPEROR“ die erste Ausgabe von „CAPTAIN FUTURE“. Nach 13 Ausgaben und 13 Romanen aus der Feder von EDMOND HAMILTON, stieß mit JOSEPH SAMACHSON ein zweiter Autor zur Serie, der im Frühling 1943 mit „WORLDS TO COME“ seinen Einstand unter dem Pseudonym BRETT STERLING gab.
Nach drei weiteren CAPTAIN FUTURE-Romanen, die ebenfalls unter Brett Sterling verfasst wurden, und die aus der Feder von Hamilton und Samachson stammten, wurde die Serie im Frühling 1944 mit der 17. Ausgabe eingestellt.

Captain FutureDoch damit war das Ende von CAPATAIN FUTURE noch nicht gekommen. Ein Jahr später, genauer gesagt im Frühling 1945, ging es mit seinen Abenteuern in dem Magazin „STARTLING STORIES“ weiter. Nach drei Erzählungen, die aus der Feder von Hamilton und Manly Wade Wellman stammten, war danach aber erst einmal Schluss.

Im Januar 1950 kehrte der Held jedoch mit der Story „THE RETURN OF CAPTAIN FUTURE“ zurück. Insgesamt schrieb Edmond Hamilton (1904-1977) bis Mai 1951 noch sechs weitere FUTURE-Abenteuer. Dann war nach „BIRTHPLACE OF CREATION“ endgültig Schluss. Die Serie wurde in „STARTLING STORIES“ eingestellt und Hamilton widmete sich danach anderen Projekten.

Ende der 1970er Jahre kehrte "CAPTAIN FUTURE" zurück und zwar als Anime-Serie auf den Fernsehbildschirmen. Doch diese japanische Zeichntrickfilmserie hatte nicht mehr sehr viel mit Original-Serie gemeinsam. Zu stark waren die inhaltlichen Abweichungen zur Pulp-Serie, auch was die Figuren der Serie betrifft.

CAPTAIN FUTURE MAGAZINE
(wenn nicht anders angegeben, von Edmond Hamilton)
The Space Emperor, Winter 1940
Calling Captain Future, Frühlung 1940
Captain Future's Challenge, Sommer 1940
The Triumph of Captain Future, Herbst 1940
The Seven Space Stones, Winter 1941
Star Trail to Glory, Frühling 1941
The Magician of Mars, Sommer 1941
The Lost World of Time, Herbst 1941
Quest Beyond the Stars, Winter 1942
Outlaws of the Moon, Frühling 1942
The Comet Kings, Sommer 1942
Planets in Peril Edmond Hamilton, Herbst 1942
The Face of the Deep, Winter 1943
Worlds to Come Joseph, Frühling 1943 (unter Brett Sterling/Samachson)
Star of Dread, Sommer 1943 (unter Brett Sterling/Edmond Hamilton)
Magic Moon, Winter 1944 (unter Brett Sterling/Edmond Hamilton)
Days of Creation, Frühling 1944 (unter Brett Sterling/Joseph Samachson)


CAPTAIN FUTUREN (in "Startling Stories")
(wenn nicht anders angegeben, von Edmond Hamilton)
Red Sun of Danger, Frühling 1945
Outlaw World, Winter 1946
The Solar Invasion, Herbst 1946, von Manly Wade Wellman
The Return of Captain Future, Januar 1950
Children of the Sun, Mai 1950
The Harpers of Titan, September 1950
Pardon My Iron Nerves, November 1950
Moon of the Unforgotten, Januar 1951
Earthmen No More, März 1951

Birthplace of Creation, Mai 1951

Zur Einleitung -  Zur Übersicht

 

© by Ingo Löchel

Kommentare  

#1 Nelson 2012-06-09 00:32
HInweisen möchte ich auf die Captain-Future-Gesamtausgabe, die im Golkonda-Verlag, Berlin, erscheint: eine Gesamtausgabe aller zwanzig Captain Future-Romane in Neuübersetzung und einheitlicher Ausstattung. Erschienen ist bislang als Band 1 "Der Sternenkaiser". Band 2 "Erde in Gefahr" folgt im Herbst/Winter 2012.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.