Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Dämonenkiller Band 30: Der tätowierte Tod

Dämonenkiller LesereiseDämonenkiller 30
Der tätowierte Tod
von Paul Wolf (Ernst Vlcek)

Nach seinem Abenteuer in dem ukrainischen Dorf Novornaj, reist Dorian Hunter mit Hilfe von Kiwin unter dem Namen Juri Samjatin unter dem Schutz von zwei KGB-Agenten nach Istanbul.

Dort wird er vor dem Hotel von drei unbekannten Männern gekidnappt, die seinen KGB-Leibwächter ausschalten.

Der tätowierte Tod

Hunter merkt schnell, dass ihn die Kidnapper mit dem Archäologen Juri Samjatin verwechselt haben, was sie ihm aber nicht glauben. Nachdem Hunter die Flucht gelungen ist, kehrt er in  sein Hotelzimmer zurück.

Danach informiert er Marvin Cohen in London darüber, dass er sich in Istanbul aufhält, von dem er die Telefonnummer von Coco Zamis erhält, die sich wegen einer Erbschaftsangelegenheit bei einem Rechtsanwalt namens Skarabäus Toth in Wien aufhält.

Doch seine Gegner geben nicht auf und versuchen Dorian Hunter erneut zu entführen…

  • Erschienen am 18. März 1975
  • Titelbildzeichner: P. Fleming (Petr Milos Sadecky)

Schon zu Beginn des Romans  „DER TÄTOWIERTE TOD“ weiß man als Leser gar nicht, was der Autor ERNST VLCEK mit seiner „DÄMONENKILLER“-Geschichte überhaupt bezwecken will.

Und dieser Eindruck ändert sich auch nicht während des weiteren Verlaufs der völlig wirr und sinnlos wirkenden Handlung, wobei man auch hier ständig den Drang verspürt, den Roman beiseite zu legen und nicht mehr weiterzulesen.  

Das hätte ich auch lieber tun sollen Denn am Ende entpuppt sich der sehr langweilige und langatmige DÄMONENKILLER-Roman von ERNST VLCEK als mäßig spannender und dahingeschluderter Füllroman, auf den ich mal wieder getrost hätte verzichten können.

© by Ingo Löchel

Kommentare  

#1 Cartwing 2022-05-16 06:03
Hmm, so schlecht habe ich den gar nicht mehr in Erinnerung. Habe aber völlig vergessen, was da passiert, das sagt ja schon alles...

Habe mir übrigens mal deine Black Stone Magazine Seite angesehen. Hut ab, gefällt mir sehr gut
#2 matthias 2022-05-16 13:10
zitiere Cartwing:
Habe mir übrigens mal deine Black Stone Magazine Seite angesehen. Hut ab, gefällt mir sehr gut


Ja, das BSM ist sehr gut, es kommen täglich neue, und zumeist auch sehr gute und interessante Beiträge.
Ingo hat auch eine ähnlich gute Filmseite (phantastic-worlds). Sehr viel Infos über alte Filme.
Passt für mich als "Ü 60" ganz gut!
Schau mal rein!

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.