Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

»Seiner Gnade ausgeliefert« - oder als Leser eiskalt gepackt

Seiner Gnade ausgeliefert»Seiner Gnade ausgeliefert« ...
... oder als Leser eiskalt gepackt

Nun ja, der Name Angel Gelique ist natürlich das Pseudonym einer US-Autorin, die sich nur zu gerne den Traum erfüllt hatte, einmal Schriftstellerin zu werden, auch wenn sie eigentlich ja eine ausgebildete Juristin und Biologin ist. Sie macht auch nicht wirklich Anstalten, irgendwo mal ihren richtigen Namen durchsickern zu lassen. Aber auch sogenannte Herz-Schmerz-Romane liegen ihr sicherlich nicht, solange man das Herz nicht gerade unter höllischen Schmerzen herausreißen kann.

Seiner Gnade ausgeliefertDenn es macht Angel Gelique ganz einfach Spaß als Schriftstellerin, ihrer Leserschaft durch ihre Romanen in Angst und Schrecken zu versetzen. Und dabei benötigt sie wie in diesem von ihr hier vorgestellten Roman, nicht einmal ein einziges übernatürliches Element. Gut, SEINER GNADE AUSGELIEFERT (US-Originaltitel: MAN CAVE) ist schließlich auch kein Gruselroman im herkömmlichen Sinne. Allerdings ein Horrorroman ist dieses Werk mit geradezu durchschlagender Sicherheit.

Wie gesagt, die Autorin, die in der Nähe von New York lebt, will ihre Leser schockieren, ängstigen und wenn möglichst in ihren Köpfen auch möglichst kranke Bilder des Wahnsinns auslösen. Dies sieht sie übrigens nicht als etwas persönliches gegenüber ihren Leserinnen und Leser an, sondern sie ist nun einmal recht gut darin, in ihren Romanen beim Leser reichlich Spuren von Verwirrung, Ekel, Wut, Hass oder aber auch Traurigkeit zu hinterlassen.

Nun muss ich mal zwei Dinge gestehen. Als erstes muss ich hier schon mal sagen, das SEINER GNADE AUSGELIEFERT nicht ihr erster Roman im Festa Verlag ist. Denn hier wurden bereits in der Festa-Extrem-Reihe ihre bisher drei Romane zur völlig durchgeknallten Killerin Hillary unter dem Titel DIE GESCHICHTE DER HILLARY (Buch 1. bis 3.) veröffentlicht, die sich auch jeweils direkt nach ihrem Erscheinen sich in meiner Buchsammlung befanden (da ich die Extrem-Reihe von Festa ja auch im Abo beziehe). Nur harren sie noch darauf, von mir gelesen zu werden. Und als zweites Geständnis hatte es mir gerade dieser Roman hier etwas leichter gemacht, weil es sich hier um eine in sich abgeschlossene Handlung handelt, die mich aufgrund des Klappentextes auch irgendwie direkt angesprochen hatte. Da der Roman SEINER GNADE AUSGELIEFERT quasi gegen Ende Juli 2021 bei Festa erschienen ist, war der zeitliche Abstand, bis das ich den Roman dann vor wenigen Tagen angefangen hatte zu lesen also eigentlich noch recht kurz. Allerdings kam ich beim lesen nicht so flott durch die Handlung, wie ich es mir eigentlich erhoffte. Und das lag einfach daran, das ich wirklich nicht damit gerechnet hatte, was diese Autorin mir da mit ganzer Kraft vor den Latz knallte, wobei ich durchaus mit recht sagen darf, das ich in Sachen Extrem-Horror durchaus so einiges gewohnt sein dürfte.

Und vom Sperrmüll habe ich einen alten Lehnsessel geborgen. Er ist in einem erbärmlichen Zustand. Der Stoff ist übel ausgebleicht und an mehreren Stellen aufgerissen. Aber in der Not frisst der Teufel auch mal Fliegen. Scheiße, ist auf jeden Fall viel besser als in einer Pfütze aus Blut und Gedärmen eines toten Embryos zu sitzen.

(Angel Gelique: SEINER GNADE AUSGELIEFERT/Seite 32)

Seiner Gnade ausgeliefertSchreiben kann Angel Glique jedenfalls sehr eindringlich und auch für die LeserInnen mehr als recht bildhaft. Und verdammt, das schlimme ist, solche psychotischen wie gefühlskalten Drecksäcke wie Benjamin Merrit, der aber eigentlich im Roman meist nur Ben genannt wird, gibt es dort draußen in der Welt wirklich. Eigentlich ist dieser Ben weder wirklich was fürs Auge, noch ist er sehr intelligent und der Jüngste ist er nun auch nicht mehr. Dafür sitzt sein Vater im Knast, weil der damals seine Mutter zu Tode gefoltert hatte. Allerdings sitz sein Dad eben nicht nur im Knast, wo er laut seinem Sohn eigentlich auch gerne verrecken darf, sondern er sitzt auch als quälende Stimme in seinem Kopf. Was bei Ben allerdings gut klappt, ist seine Libido, was auch seine Ehrfrau Mimi stets unangenehm zu spüren bekommt, wenn Ben nicht gerade bei einer Prostituierten seinen Genitalherpes neu auffrischt. Allerdings weiß seine Frau Mimi auch, das Ben nicht gerade über Mitgefühl oder Barmherzigkeit verfügt, wie sie oft in den zurückliegenden Jahren schmerzhaft feststellen musste. Und so beendet Ben auch ihre geheimgehaltene Schwangerschaft mit einem derben Fußtritt in ihren Bauch, bevor er zur Tagesordnung übergeht. Und in der hält er sich liebend gerne in seiner "Männerhöhle" auf, wie er seinen großräumige Garage zu nennen pflegt.

Ich packte ihren Schädel, hebe ihn an und dresche ihn hart auf den Beton. So, wie es dabei knackt und knirscht, bin ich mir ziemlich sicher, dass ich gerade ihren Wangenknochen zertrümmert habe. Ich drehe ihren Körper um, damit ich den Schaden begutachten kann.
"Tut mir leid, dir das sagen zu müssen, aber bei America's Next Top Model werden sie dich wohl nicht mehr nehmen."

(Angel Gelique: SEINER GNADE AUSGELIEFERT/Seite 129)

Und da Mimi wegen seiner letzten brutalen Attacke und der darauf folgenden Fehlgeburt nicht gerade auf dem Damm ist, macht sich Ben auf in eine heruntergekommene Bar, um dort etwas zu trinken und eventuell Sex mit einer bekannten Prostituierten zu haben. Doch letztere ist nicht anwesend und dann schneien auch noch mit Amber und Sophie zwei bildhübsche Studentinnen in den Laden, die direkt nicht nur die Aufmerksamkeit von Ben auf sich ziehen. Doch wirklich rund will dann bei den Mädels bei Ben auch nichts laufen. Ganz im Gegenteil. Und dann reift nach dem Ärger in Bens Gehirn am späten Abend noch eine teuflische Idee, wie er es den beiden Studentinnen heimzahlen kann, die ihn haben abblitzen lassen. Und ehe sich die beiden jungen Frauen später versehen, befinden sie sich hilflos gefesselt in seiner "Männerhöhle". Das Ben sich dort auch sexuell auf perverse, brutale wie auch äußerst blutige Weise an ihnen vergeht, ist eigentlich nur der Gipfel der sadistischen wie völlig unmenschlichen Verhaltensweisen, welche Ben geradezu locker mit einem teuflischen Lächeln im Gesicht an den Tag legen kann.

"Neeeee-iiiiiin!", schreit die Frau auf. Es hört sich an, als würde sie ausgeweidet. Was immer ihre Schmerzen verursacht, es muss etwas Gewaltiges sein, daran besteht kein Zweifel. Mimis Magen krampft sich vor Angst zusammen.

(Angel Gelique: SEINER GNADE AUSGELIEFERT/Seite 322)

Seiner Gnade ausgeliefertDas gnadenlos Böse in erschreckenen Bildern, ...
... zumindest was die Bilder im Kopf angehen. Denn eines kann ich hier schon mal mit Sicherheit sagen. Wer zeitweise das gelesene mit in seine Träume transportiert, der sollte den Roman SEINER GNADE AUSGELEFERT sicherlich nicht als Bettlektüre nutzen. Und wer eh schon zartbesaitet ist, der sollte am besten gleich die Finger von diesem Taschenbuch der Extrem-Reihe lassen.

Denn dieser Roman ist streckenweise extrem schockierend, wie er aber auch flüssig zu lesen ist. Da machen sich bei dieser Autorin manche anderen Bände aus der Festa-Extrem-Reihe sogar wie literarische Waisenknaben aus, weshalb ich hier auch für die Rezension nicht in irgendwelche tieferen Details der Handlung gehen möchte. Desweiteren habe ich selbst bei den Zitaten als kleine inhaltliche Perlen schon darauf geachtet, nicht gerade Stellen innerhalb der Handlung wiederzugeben, die nun wirklich in ihrer Brutalität nicht mehr als "appetitlich" gelten könnten. Und das erschreckende daran ist, dass das Grauen nicht einmal unrealistisch beschrieben wurde und ein solch kranker Typ gerade wirklich irgendwo in dieser Welt herumlaufen könnte.

Von daher ist auch die Warnung des Verlag auf der Rückseite des Taschenbuch nicht einfach als werbewirksame Zugabe zu verstehen, wenn hier davon gesprochen wird, das diese Geschichte sehr verstörend sein kann und man deshalb das Buch auch wirklich nicht in die Hände von Kindern oder Jugendlichen gelangen lassen sollte. Oder anders ausgedrückt stimmt hier der eigentliche Slogan des Festa Verlag hinsichtlich ihrer Extrem-Reihe, die nur als Privatdruck direkt über den Verlag erhältlich ist und somit auch keine ISBN-Nummer besitzt, das es sich hier um kein Buch für den Buchhandel handelt, allerding für Fans, die in diesem Punkt auch wirklich hart im Nehmen sind.

Was meine persönliche Meinung betrifft, kann ich diesen Roman von Angel Gelique wirklich allen wärmstens empfehlen, die wirklich über "einen Magen aus Stahl" verfügen. Zumal die Bilder der schockierenden Handlung auch in den eingelegten Atempausen bei mir nicht einfach wieder aus dem Kopf verschwinden wollten. Denn das geradezu bildhafte Grauen im Kopf wirkt hier verdammt realistisch nach, wie ein weicher, in der Sohle eingetretener Kaugummi, den man einfach nicht mehr loswerden kann. Daher gilt für die Leserinnen und Leser, die mit solchen erschreckenden Bildern im Kopfkino nicht wirklich klarkommen können, gleichermaßen mein gut gemeinter Ratschlag, Finger weg, denn sonst sind deftige Albträume bis hin zu einer schlaflosen Nacht schon nach wenigen Seiten sicherlich garantiert.
Seiner Gnade ausgeliefert
Seiner Gnade ausgeliefert
(Man Cave)
Von  Angel Gelique
Originalausgabe: Torturous Tales/2018
Deut. Erstausgabe: Juli 2021/Festa-Extrem-Band 66
Genre: Thriller/Horror
Seitenanzahl: 400 Seiten
Übersetzung: Michael Krug
ISBN: Ohne/Nicht über den Buchhandel beziehbar
Preis: 13,99 Euro
Altersempfehlung ab 18 Jahre
Bezug über: Festa-verlag

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.