Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Dämonenkiller 11 - Die Todesengel

Dämonenkiller LesereiseDämonenkiller Band 11
Vampir-Horror-Roman 63 - Die Todesengel
von Paul Wolf (Ernst Vlcek)

Nachdem sich die Anschläge der Schwarzen Familie auf die Jugendstil-Villa und deren Bewohner häufen, lässt sich Dorian Hunter von Coco Zamis dazu überreden, für einige Zeit unterzutauchen. Um vor den Anschlägen der Dämonen und dem dämonischen Einfluss von Asmodi sicher zu sein,  lässt sich Hunter von Trevor Sullivan als Patient in die O'Hara-Stiftung, eine geschlossene Anstalt für Geistesgestörte, einliefern.

Die Todesengel

In der Abteilung von Dr. Deming angekommen, macht er unter anderem die Bekanntschaft mit den beiden Schwestern Hercy und Mercy, die ebenfalls Patienten von Deming sind. Die beiden alten Damen laden ihn auch sogleich zu ihren traditionellen Teekränzchen ein.
    
Doch Hunter kommt während seines Aufenthaltes in der O'Hara-Stiftung vom Regen in die Traufe.

Denn nach einem Handgemenge mit zwei Pflegern, wird er nicht nur in eine Zwangsjacke gesteckt, sondern einige der Patienten fallen auch noch einem mysteriösenTodesengel zum Opfer.

Hinzu kommt, dass er bei einem Besuch von Coco Zamis erfährt, dass es sich bei den Schwestern Hercy und Mercy um zwei ehemalige Hexen handelt, die in der Vergangenheit in Wien versucht haben, Asmodi, den Oberhaupt der Schwarzen Familie zu stürzen...

  • Erschienen am 23. April 1974
  • Preis: 1,20 DM
  • Titelbildzeichner: Karel Thole

Mit dem Horror-Roman "DIE TODESENGEL" präsentiert der Autor Ernst Vlcek einen unterhaltsamen Einzelroman aus der Serie "DÄMONENKILLER, der durch seine unheimliche Atmosphäre punkten kann.

Hinzu kommt, dass der Roman keine Bezüge zu der Vorgängerromanen  der Horror-Serie aufweist, so dass man ihn ohne Vorkenntnisse der vorangegangenen Handlung  lesen kann. Was ebenfalls ein positiver Aspekt des "DÄMONENKILLER"-Romans ist.

Kommentare  

#1 Schnabel 2021-09-30 21:54
Der Dämonenkiller-Roman Nr. 11 ist von Ernst Vlcek alias Paul Wolf geschrieben worden und nicht von Kurt Luif
#2 Harantor 2021-10-01 09:11
Danke Uwe. Ist korrigiert
#3 Laurin 2021-10-01 18:01
Kleine Info:
In dem Punkt bitte auch unten im Artikel noch korrigieren, denn da wird Kurt Luif nochmals als Autor von "Die Todesengel" aufgeführt.
#4 Harantor 2021-10-01 19:15
Auch das ist korrigiert

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.