Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Dämonenkiller 8 - Duell mit den Ratten

Dämonenkiller LesereiseDämonenkiller Band 8
Vampir-Horror-Roman 51 - Duell mit den Ratten
von Paul Wolf (Ernst Vlcek)

Nachdem Armand Blair zusammen mit seiner Frau ihren gemeinsamen Sohn Joey, der sich körperlich und geistig verändert hat, vom Internat "Kollegium Isacaaron" geholt hat, stirbt der abgemagerte Junge zu Hause in den Armen seiner Eltern. Durch Phillip wird die Inquisitonsabteilung des Secret Service auf den Fall aufmerksam.

Duell mit den Ratten

Aufgrund der Umstände des Todes von Joeyt und durch die Aussage der Direktionssekretärin Judith Skeates , die die Blairs auf die Missstände im Internat hingewiesen hat, ist sich Trevor Sullivan, der O.I. der Inquisitonsabteilung sicher, dass Dämonen im Internat ihr Unwesen treiben.

Nachdem Judith Skeates spurlos verschwindet, bewirbt sich Coco Zamis unter dem Namen Claudia Swanson im Internat als Direktionssekretärin.
Der O. I. hat Coco falsche Papier und entsprechende Referenzen besorgt, so dass die ehemalige Hexe den Posten.

Nach kurzer Zeit ist sich Coco sicher, dass das "Kollegium Isacaaron" eine Brutstätte der Dämonen ist und vier der Schüler, darunter ihr Anführer Prosper Fludd, Dämonenkinder sind, die ihre Mitschüler bis aufs Blut quälen.

Hinzu kommt, dass sich die Direktorion Irene Reuchlin als Hexe und Geliebte von Asmodis, dem Anführer der Schwarzen Familie, entpuppt.

Als das Dämonenkind Prosper Coco Zamis und Donald Chapman im Internat in eine Falle lockt, überschlagen sich dort die Ereignisse...

  • Erschienen am 29. Januar 1974
  • Titelbildzeichner: Karel Thole
  • Erster Auftritt von Martha Pickford
  • Erster Auftritt der Exekutor Inquisitoren Marvin Cohen, Steve Powell und Norman Winter
  • Erster Auftirtt von Michael Lundsdale
  • Ein Roman mit Donald Chapman

Mit dem Roman "DUELL MIT DEN RATTEN" von ERNST VLCEK kehrt die Serie "DÄMONENKILLER" nach dem Ausrutscher "AMOKLAUF" wieder zur alten Qualität zurück.
Denn schon der Auftritt der resoluten Haushälterin Martha Pickford, die in der Serie ihren ersten Auftritt absolviert, sorgt für Abwechslung in dem flüssig geschriebenen Horror-Roman, in dem Coco Zamis als Hauptakteurin agiert. Was dem Roman sehr zugute kommt.

Hinzu kommt, dass  durch die  Ermittlungen von Coco im Internat "Kollegium Isacaaron"  die Spannung im Roman "DUELL MIT DEN RATTEN" bis zum Ende gehalten werden kann, so dass von Anfang bis Ende keine Langeweile aufkommt.

© by Ingo Löchel

Zur EinleitungZur Übersicht

 

Kommentare  

#1 Estrangain 2021-09-07 11:06
Die schrullige Pickford hatte ich immer gerne. Schräg und witzig.
#2 Cartwing 2021-09-07 11:51
In irgendeinem Roman hat sie mal versucht, deutsch zu sprechen und Hunter damit in den Wahnsinn getrieben...

Mir war sie immer ein bisschen zu übertrieben resolut
#3 Toni 2021-09-07 17:59
Bei uns im Pott gibt es diese resoluten Frauen noch... :-) Ich mag die Figur auch. Beim DK 13 (Die weiße Wölfin) hat sie sich, zur Ablenkung, auf ein Buffet geschmissen und das Haus zusammen geschrien :lol:
Luif hatte sie am besten drauf...
#4 Cartwing 2021-09-07 18:41
Zitat:
Luif hatte sie am besten drauf.
so wie fast alle Figuren. Nur bei ihm (und Warren) war Hunter wirklich Hunter. Der Schimanski des Horror - Heftromans... ;-)

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.