Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wenn das Gute scheitert - »Harleen« DC-Black Label Band 3

»Harleen« DC-Black LabelWenn das Gute scheitert
»Harleen« DC-Black Label Band 3

Der finale Band HARLEEN aus der Black-Label-Reihe seitens DC wirkt nun nochmals wesentlich finsterer, was wohl der Autor und Künstler Stjepan Sejic durchaus auch so beabsichtigt haben dürfte. Man kann aber auch noch zwei weitere Feststellungen treffen. Die erste ist die, das Sejic hier eher ein wesentlich älteres Publikum anspricht, wenn es um die Umsetzung gerade im Bereich der Gewalt geht. Man spürt als Leser und Betrachter dabei durchaus den Einfluss seitens des Comics THE KILLING JOKE.

»Harleen« DC-Black Label Band 3Überhaupt kann dieses dreiteilige Comic-Epos mit einer sich pro Band steigernden Intensität in Sachen Erotik aber gerade auch der Gewaltfrage punkten, welche man so intensiv in den laufenden Comic-Serien um den dunklen Ritter von Gotham City nur recht selten geliefert bekommt.

Die zweite Feststellung ist schlicht und ergreifend die, das es gerade einem ambitionierten Zeichner und Autor durchaus immer noch gelingen kann, aus bereits hinlänglich bekannten Figuren des Batman-Universums noch weitere interessante Facetten herauszuholen. Und dies gelingt Stjepan Sejic nicht nur hinsichtlich der Entstehungsgeschichte von Harley Quinn, sondern durchweg auch zur Figur des Staatsanwalt Harvey Dent, der bekanntlich seit vielen Jahrzehnten als Two Face zu den frühesten wie auch bekanntesten Gegnern von Batman zählt.

Harleen jedenfalls ist in Band 3 längst schon dem Joker verfallen und setzt hierbei alle Regeln der Vernunft, aber auch ihrer eigenen Sicherheit außer Kraft. Dabei schlägt sie selbst sogar die Warnung seitens Batman in den Wind, dem sie plötzlich nicht mehr zögerlich gegenübertritt, sondern ihm fasst sogar auf Augenhöhe begegnet. Der Joker indessen hat nicht nur das Herz von Harleen Quinzel im Sturm erobert, sondern spielt auch längst an den Schalthebeln ihres Verstandes die erste Geige. Verrückter Weise kennzeichnet dabei gerade auch ihre zunehmende Selbstsicherheit ihren fatalen Absturz als Psychologin. Und so sind dann auch bald die Therapiestunden mit dem Joker eher schon lustvoll-erotische Treffen zwischen dem Clownsprinzen und Harleen, bei denen sie auch mit gnadenloser Gewalt jegliche Gefährdungen für ihren "Geliebten" unterbindet, wie es der Sicherheitschef des Arkham Asylum, Mr. Bronson bald auf tödliche Weise erfahren muss. Doch zu diesem Zeitpunkt ist auch bereits im Arkham Asylum die Hölle los.

Denn auch Harvey Dent, der in seinem Kopf recht gefährliche Stimmen vernimmt, will die Verbrechensbekämpfung auf ein neues und recht tödliches Niveau heben. Hierzu setzt er sich an die Spitze der abgründigen Polizisten, die sich selbst "Die Henker" nennen und setzt mit ihnen sogleich auch einen perfiden Plan um. Und dieser Plan wiederum sieht vor, mit äußerster Gewalt in Arkham einzudringen um dort alle verrückten Superverbrecher wie Killer Croc, Bane oder etwa Poison Ivy und auch den Joker zu befreien. Und während alle diese Schurken plündernd und mordend Gotham City in Angst und Schrecken versetzen, erhoffen sich Harvey Dent und seine Bande der Henker hieraus einen bald schon legitimierten Freibrief für eine rigorose wie blutige Selbstjustiz zu erhalten. Und während Arkham bereits in einem Chaos aus Blut und Gewalt schier versinkt, treffen Harleen und der Joker selbst auf Harvey Dent, was nun wirklich nicht unblutig vonstatten gehen dürfte.

Der Weg der Psychologin Harleen Quinzel hin zur verrückten Clownsprinzessin Harley Quinn ist zu diesem Zeitpunkt schon vorgezeichnet und benötigt innerhalb der Handlung nur noch des letzten Funken. Allerdings seien die Fans der bisherigen Animationsfilme, der eigenständigen Comics seitens bzw. mit Harley Quinn oder auch ihrer Darstellung in den DCU-Kinofilmen durch die Schauspielerin Margot Robbie gewarnt. Denn wer bei der dreibändigen Geschichte HARLEEN eher auf Handlungsverläufe hofft, wie man sie sonst in entsprechenden Comics mit Harley Quinn erwartet und wo sie sich dann eher lustig durch die Handlung prügelt, der wird in Sachen Wortwitz und absurden Szenarien hier kaum befriedigt werden. Denn HARLEEN punktet eher mit einer explizit-düsteren Handlung, in der die Gewaltfrage zuerst eher recht schwach eine Rolle einnimmt, dann jedoch bald an Fahrt gewinnt um gerade im finalen Band auch bildhaft für ein Comic durchaus intensive Maßstäbe zu setzen. Und auch wenn das Ziel der neu von Stjepan Sejic aufgegriffenen Entstehungsgeschichte um Harley Quinn durchaus vorhersehbar ist, so zieht seine Version die Spannung und die inhaltliche Faszination eher aus dem Weg, welcher der jungen Psychologin Harleen Quinzel hin zur verrückten Harley Quinn bevorsteht.

Aber auch der Figur des Staatsanwalt Harvey Dent hin zum Schurken Two Face beschert hier Stjepan Sejic eine recht logisch nachvollziehbare, wie auch zur Gesamthandlung passende Entstehungsgeschichte, die dem Comic-Fan sicherlich nicht nur gefallen, sondern auch nachhaltig beeindrucken dürfte. Dabei liegt der Fokus des Comic HARLEEN also auch recht gut plaziert auf eben zwei Figuren des DC-Kosmos, welche in ihren beruflichen Ambitionen in einem vom Bösen geschwängerten Umfeld wie Gotham City offenbar scheitern mussten. Hier der Staatsanwalt, der dem Recht in dieser düsteren Metropole wieder zum Sieg verhelfen wollte und da die Psychologin, die dem Bösen auf den Grund gehen wollte, um die Finsternis direkt in den Köpfen ihrer Patienten bekämpfen zu können.

Was dieses dreiteilige Comic aus der DC-Reihe Black Label allerdings auch noch so faszinierend macht, sind die stimmigen Bildkompositionen, die nun wirklich keinen Comic-Fan kalt lassen dürften und auch ohne entsprechenden Text die Geschichte fasst im Alleingang tragen könnten. In diesem Sinne sollte das dreiteilige Comic-Erlebnis HARLEEN wirklich in keiner Sammlung fehlen und kann von mir nur wärmstens empfohlen werden.

Zum Abschluss sei hier noch gesagt, das ich für die Comic-Fans hier noch einen weiteren Dreiteiler aus der DC-Reihe Black Label präsentieren werde, welcher verstärkt in die okkultistische Ecke gehen wird. Also lasst euch überraschen.
»Harleen« DC-Black Label Band 3
Harleen Band 3 von 3
DC BLACK LABEL
Hardcover: 64 Seiten
Zeichner und Autor: Stjepan Sejic
Deutsche Erstausgabe: Juni 2020
Preis: 15,00 Euro
Panini Verlags GmbH

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.