Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Geisterjäger John Sinclair - Wehret den Anfängen: Die goldene Kralle und Das Vampirnest

Geisterjäger John Sinclair - Wehret den AnfängenJohn Sinclair Bde. 205 und 206
Eine »Kralle« und ein »Vampirnest«

Die goldene Kralle von Jason Dark (Helmut Rellergerd)
In Hamburg treibt ein Wertiger sein Unwesen, woraufhin Kommissar Will Mallmann John und Suko zu Hilfe ruft.

Wie sie von Mallmann erfahren, sind bisher zwei Menschen dem Wertiger zum Opfer gefallen. Ein Ehepaar, das beim Kaufmann Hans König gearbeitet hat.

Die goldene Kralle

Bei den weiteren Ermittlungen finden John, Suko und Will heraus, dass Gerd König, der Bruder von Hans König, hinter den Morden steckt.

Denn Gerd König tötete in Nepal einen Wertiger, wurde aber während der Jagd, von dem dämonischen Wesen verletzt und infiziert.. In St. Pauli kommt es schließlich zum Showdown mit dem Wertiger...

  • Erschienen am 7. Juni 1982
  • Preis: 1,60 DM
  • Titelbild: Vicente Ballestar
  • Ein Roman mit Will Mallmann

Mit dem Werttiger-Roman "DIE GOLDENE KRALLE" präsentiert der Helmut Rellergerd einen unterhaltsamen Einzelroman aus der Serie "Geisterjäger John Sinclair", in dem bis zum Ende keine Langeweile aufkommt.
Jedoch hat der Sinclair-Roman mit einigen Ungereimtheiten zu kämpfen. Denn im Roman werden unter anderem einige Menschen von dem Wertiger Gerd König verletzt, verwandeln sich aber im Gegensatz zu König nicht in dämonische Wesen.
Es könnte aber auch durchaus sein, dass der Autor Helmut Rellergerd diese Tatsache in seinem Roman nicht erwähnt, um die Wertiger-Thematik in einen späteren Roman der Horror-Serie noch einmal aufzugreifen. Warten wir es also mal ab...

Das Vampirnest

Das Vampirnest von Jason Dark (Helmut Rellegerd)
Nach der Vernichtung von Mr. Mondo und Tokata, hat Dr. Tod bei den übrigen Mitgliedern der Mordliga erheblich an Ansehen verloren.

Zudem verfolgen die Mitglieder der Mordliga auch alle eigene Ziele. So unter anderem auch Lady X und Vampiro-del-mar, die von einer weltweiten Allianz der Vampire träumen.

Da sich die beiden Blutsauger nach wie vor noch im Besitz der Vampirpillen befinden, die der verstorbene Francis Drusian aus dem Blut der Fariacs hergestellt hat, wollen sie die Pillen mit Hilfe des Mafiabosses Logan Costello unter die Leute bringen, um so neue Vampire entstehen zu lassen.

Während Costellos Ärzte die Vampirpillen nach und nach unter ihren Patienten verteilen, begeht einer dieser Patienten mit Namen Jack Hillary im Keller seines Hauses Selbstmord.
Doch da er sich der Mann durch die Pillen bereits in einen Vampir verwandelt hat, ist er nach der Erhängung nicht gestorben.

Durch Hillarys Frau werden John und Suko auf den Fall aufmerksam, den Blutsauger schließlich vernichten können.

Inzwischen hat Hillarys Arzt Dr. Cliff Easton ebenfalls die Vampirpillen geschluckt und sechs weitere Menschen in Blutsauger verwandelt.

Als John und Suko schließlich das Versteck von Lady X und Vampir-del-mar ausfindig machen können, überschlagen sich die Ereignisse...

  • Erschienen amm 14. Juni 1982
  • Preis: 1,60 DM
  • Titelbild: Vicente Ballestar
  • Ein Roman mit Lady X und Vampiro-del-mar

Mit dem Sinclair-Roman "DAS VAMPIRNEST" führt der Autor Helmut Rellergerd die Thematik mit dem Fariac-Blut und den daraus hergestellten Vampirpillen (siehe die JS-Romane 140-142 und den Zweiteiler 187/188) auf interessante Weise fort, was durchaus Stoff für einen Zwei- oder Mehrteiler geboten hätte, so dass auch in diesem Sinclair-Roman bis zum Ende keine Langeweile aufkommt und Vampir-Fans durchweg auf ihre Kosten kommen.

Doch leider ist Helmut Rellergerd nach "DIE GOLDENEN KRALLE" auch in dem Sinclair-Roman "DAS VAMPIRNEST" ein Fehler unterlaufen.
Denn die Vampirpillen wurden laut dem Autor von mehreren Ärzten im Auftrag von Logan Costello in Umlauf gebracht.
Die weitere Handlung von "DAS VAMPIRNEST" beschäftigt sich allerdings nur mit einem Arzt, nämlich Dr. Cliff Easton, der die Vampirpillen an sechs seiner Gäste verteilt, die sich dadurch ebenfalls in Blutsauger verwandeln.

Doch was ist mit den übrigen Ärzten, die Logan Costello beauftragt hat, und deren Opfer? Müssten somit nicht viel mehr Vampire in London ihr Unwesen treiben?


Zur Einleitung - Zur Übersicht


© by Ingo Löchel

Kommentare  

#1 Laurin 2020-09-11 21:21
Was Vampirgeschichten anging, da hatte Helmut Rellergerd durchaus öfter ein gutes Händchen, wie ich mich noch so an Früher zurückerinnern kann. Bei anderen Monstern war er dagegen nicht immer wirklich so Zielsicher.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.