Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Geisterjäger John Sinclair - Wehret den Anfängen: Hexenwahn

Geisterjäger John Sinclair - Wehret den AnfängenJohn Sinclair Taschenbuch 013
Hexenwahn
von Jason Dark (Helmut Rellergerd)

In der Stadt London breitet sich der Hexenwahn aus, der von einer Gruppe Hexenjäger ausgeht, die selbst unschuldige Opfer auf den Scheiterhaufen verbrennen wollen. Bei einem Einsatz gelingt es John Sinclair zusammen mit Suko und Bill Conolly eine junge Frau namens Celia vor dem Feuertod zu retten, wobei der Geisterjäger verletzt wird und der Chinese einen der Hexenjäger erschießen muss, der Bill damit das Leben rettet.

Hexenwahn

Im Krankenhaus, wo auch John Sinclair und Celia versorgt werden, erfahren sie von der jungen Frau, die eine Freundin Judy Gray aus den Klauen der echten Hexen retten wollte, dass die Hexen von der Oberhexe Wikka angeführt werden, die sich mit Gordon Schreiber verbündet hat.

Währenddessen will sich Gordon Schreiber für die erlittene Niederlage in der Seelenburg an dem Sinclair-Team rächen und entführt die Privatdetektivin Jane Collins, die auf der Hexenhochzeit zwischen Wikka und Schreiber dem Teufel geopfert werden soll...

  • Erschienen am 12. April 1982
  • Preis: 4,80 DM
  • Titelbild: Vicente Ballestar
  • Die Oberhexe Wikka gibt ihr Debüt
  • Ein Roman mit Gordon Schreiber, Bill Conolly und Jane Collins

Mit der Oberhexe Wikka gibt in dem Sinclair-Taschenbuch "HEXENWAHN" eine neue und sehr gefährliche Gegnerin ihr Debüt, die dem Geisterjäger John Sinclair zukünftig das Leben noch sehr schwer machen wird.
Zudem müssen John, Suko und Bill an zwei Fronten kämpfen. Denn Wikka hat sich mit Gordon Schreiber verbündet, der in dem Sinclair-Taschenbuch "DIE SEELENBURG" sein Debüt gab, und dessen finstere Pläne das Sinclair-Team verhindern konnten, so dass sich Schreiber an dem Sinclair-Team und insbesondere an Jane Collins rächen will.

Hinzu kommt die Gruppe von Hexenjägern, die genauso gefährlich und skrupellos sind wie Wikka und ihre Hexen - vielleicht sogar noch gefährlicher und skrupelloser als sie - die vom Sinclair-Team aber unterschätzt werden, so dass John, Suko und Bill in diverse lebensgefährliche Situationen geraten.

Der Roman "HEXENWAHN" hat auch einen härten Touch als die Vorgänger-Romane. Das sieht man als Leser bereits auf den ersten Seiten des Taschenbuches, wo John, Suko und Bill einen harten Kampf gegen die erbarmungslosen Hexenjäger führen müssen, die ohne mit der Wimper zu zucken eine junge Frau verbrennen wollen und auch sonst ohne Skrupel über Leichen gehen, denn sie versuchen alles, um John, Suko und Bill zu töten.
Und diese härtere Gangart setzt sich bis zum Ende des Romans fort, so dass neben der spannenden und abwechslungsreichen Handlung, auch dadurch bis zum Ende keine Langeweile im Roman aufkommt.

Qualitativ konnte sich der Autor Helmut Rellergerd mit dem Sinclair-Taschenbuch "HEXENWAHN" gegenüber dem Taschenbuch "DIE TODESGÖTTIN" weiter steigern.

Zumal sowieso auffällt, dass der Autor bei den Sinclair-Taschenbücher auf eine durchgehende Qualität achtet, was ihm bisher (bis auf wenige Ausnahme) tatsächlich gelungen ist.
Auch viele wichtige Ereignisse, wie zum Beispiel Sukos Stab, die Debüts von Kali und Wikka, nahmen dort ihren Anfang. Was manchen Sinclair-Fans, die die Taschenbücher nicht gelesen, damals sauer aufgestoßen ist.

Das Taschenbuch "HEXENWAHN" erschien am 12. April 1982 zeitgleich mit dem JS-Roman # 197 "IM JENSEITS VERURTEILT".


Zur Einleitung - Zur Übersicht

 

© by Ingo Löchel

Kommentare  

#1 Cartwing 2020-08-07 06:42
Später waren die Taschenbücher dann genauso grottenschlecht und langweilig wie die Hefte...
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.