Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Geisterjäger John Sinclair - Wehret den Anfängen: Die Todesgöttin

Geisterjäger John Sinclair - Wehret den AnfängenJohn Sinclair Taschenbuch 012
Die Todesgöttin
von Jason Dark (Helmut Rellergerd)

Am Londoner Flughaften trifft sich John Sinclair mit dem Reporter Bill Conolly und dessen Informanten, dem Inder Kisulah.

Kisulah erzählt dem Geisterjäger von der Todesgöttin Kali und deren Anhänger, die Tongs, die seine Schwester getötet haben, sowie von Kalis Kette, die aus zwölf menschlichen Köpfen besteht.

Die Todesgöttin

Wenn diese Kette mit allen zwölf Köpfen um den Hals der Todesgöttin hängt, geht ein Teil von Kalis Magie auf die Köpfe über. Und diese Magie macht den jeweiligen Besitzer eines Kopfes zu einem mächtigen Mann.

Einer dieser zwölf Köpfe wurde in Indien von der Kette entfernt und durch einen Boten nach London geschickt, um ihn den Tongs in der Stadt an der Themse zu übergeben, damit die Magie Kalis durch den Kopf ihrer Kette auch auf sie übergehen kann.

Als der Inder Kisulah den Boten Kalis am Flughaften entdeckt, wird er durch einen Dolch getötet. John Sinclair nimmt daraufhin die Verfolgung auf und kann den Meuchelmörder schließlich stellen.

Aber der Tong gibt nicht auf und setzt Kalis Magie gegen den Geisterjäger ein. Doch das Kreuz schützt ihn vor dem Angriff.

Nachdem der Tong noch einmal flüchten kann, stürzt er sich in die Tiefe und verwandelt sich beim Aufprall in Dutzende von Schlagen, die von den Sicherheitskräften des Flughafens sowie von John Sinclairs Kreuz vernichtet werden.

Nach der Vernichtung des Tong, gelingt es John und Bill mit Hilfe des Zoll Kalis Boten abzufangen, in dessen Koffer sich der magische Kopf befindet. Doch auch dieser Diener Kalis gibt sich nicht so einfach geschlagen.
Der Tong setzt den magischen Schägel gegen die Männer ein, den John mit Hilfe seines Kreuzes vernichten kann.

Nach dem Kampf am Flughaften, entscheidet sich John dafür, mit Suko und Bill nach Indien zu fliegen, verständigt aber vorher den Inder Mandra Korab, der bereits gegen Kali und seine Anhänger gekämpft hat.

In Kalkutta werden sie von dem Inder am Flughaften abgeholt. Von ihm erfahren sie, dass ein Archäologe namens Jim Burns von den Tongs getötet wurde, damit Kalis Kette nun wieder komplett ist.
Als sie einer Versammlung der Diener Kalis in Kalkutta ausspionieren wollen, überschlagen sich die Ereignisse...

  • Erschienen am 8. März 1982
  • Preis: 4,80 DM
  • Titelbild: Vicente Ballestar
  • Ein Roman mit Mandra Korab
  • Erster Autritt der Todesgöttin Kali
  • Debüt von Mandra Korabs sieben magischen Dolchen

Lange mussten die Leser der Horrorserie "Geisterjäger John Sinclair" warten, bis Mandra Korab wieder in der Serie mitspielt, denn der letzte Auftritt des Indes war (meines Wissens) im September 1980 in JS # 115 "Invasion der Riesenkäfer".

In "DIE TODESGÖTTIN" kämpft er nun wieder an Johns Seite und setzt dabei sieben magische Dolche ein.

Insgesamt kann das zwölfte Taschenbuch der Serie "Geisterjäger John Sinclair" durch eine abwechslungsreiche und spannende Handlung rundum überzeugen, so dass bis zum Ende des Romans keine Langeweile aufkommt.

Zusätzlich punkten kann das Buch aber insbesondere durch die interessante Handlung mit der Todesgöttin Kali und ihren mörderischen Dienern, den Tongs, von denen man im Verlauf der Horrorserie bestimmt noch einiges hören wird.

Das Taschenbuch "DIE TODESGÖTTIN" erschien am 8. März 1982 zeitgleich mit JS-Roman # 192 "HOTEL ZUR DRITTEN HÖLLE".

Zur Einleitung - Zur Übersicht

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.