Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

DRAGON - Die erste deutsche Fantasy-Serie: DUELL DER GIGANTEN

Dragon - Die erste deutsche Fantasy-SerieBand 45
Kampf der Giganten
von Ernst Vlcek

Nach der Befreiung Vestas, rüsten sich der Atlanter und der Herr der Elemente zum alles entscheidenden Kampf gegen Akkeron. Nach einem kurzen Abstecher bei den Merlaner, geht die Reise mit der Wanderwolke Aerula-thane schnell weiter, da Vesta und Dragon noch vor ihrem Erzfeind Akkeron Vitus Reich erreichen müssen.


DKampf der Gigantenort angekommen, kommt es zwar zu einem Wiedersehen mit Ubali, doch Vitus ist nicht bereit, sich unter die Herrschaft von Vesta zu begeben, sondern will den Kampf gegen Akkeron mit Hilfe von Ubali und seinen Geschöpfen alleine führen.

Unterdessen erreicht Akkeron mit seinem Invasionsheer aus 15.000 Dalaugiri-Krieger die Küste  zum Reich von Vitus.

Nach anfänglichen Siegen, wird Ubali durch den Feuergeist Skortsch ausgeschaltet, der mit einem Feuersturm unter seinen Gegnern wütet, so dass Vitus schließlich von Akkeron besiegt wird.

Im verwüsteten Garten des Lebens kommt es schließlich zum Zweikampf zwischen Dragon und Akkeron...

  • Die Hauptpersonen des Romans:
  • Dragon - Der Atlanter entscheidet über das Schicksal von Danilas Welt.
  • Vesta - Der Herr der Elemente läßt einen anderen für sich kämpfen.
  • Akkeron - Himurs Sohn greift nach der Macht.
  • Genjau - Neuer Anführer der Dalaugiri.
  • Ubali - Vitus Paladin wird außer Gefecht gesetzt.
  • Aerula-thane - Dragons Wanderwolke.

Fazit: Wurden die Abenteuer von Dragon und Ubali in DANILAS WELT seit Band 31 ständig künstlich in die Länge gezogen, so dass sie Handlung in der neuen Welt nie so recht in die Gänge kam und eher von Roman zu Roman vor sich hinplätscherte, scheint es nun mit dem Roman KAMPF DER GIGANTEN von Ernst Vlcek nicht schnell genug zu gehen. Anscheinend wollen die Macher der Serie mit aller Gewalt den Zyklus in Danilas Welt abschließen.

Um dies zu bewerkstelligen wird der größte Teil des Romans aus der Sicht der Wanderwolke Aerula-thane erzählt. Und husch husch die Waldfee sind dann Dragon und Vesta auch schon in Vitus Reich, wo der Kampf gegen Akkeron ebenfalls sehr oberflächlich und nicht gerade sehr spannungsreich erzählt und abgehandelt wird.

Hinzu kommen auch noch Handlungsstränge mit Akkeron und Genjau, dem neuen Anführer der Dalaugiri, sowie Ubali und Thamai, so dass die Haupthandlung um Dragon noch weiter einschränkt wird, und DER KAMPF DER GIGANTEN zwischen dem Atlanter und Akkeron am Ende des Romans ziemlich unspektakulär und überhastet ausfällt.


So ist das erwartete Highlight der Fantasy-Serie DRAGON doch eher ein Rohrkrepierer. Es verspricht mehr als es
letztendlich wirklich halten kann.

Zur EinleitungZur Übersicht

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.