Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

DRAGON - Die erste deutsche Fantasy-Serie: RAUB DER PRINZESSIN

Dragon - Die erste deutsche Fantasy-SerieBand 9
Raub der Prinzessin
von Peter Terrid (Wolfpeter Ritter)

Urak, soll im Auftrag von Cnossos, dem Gott der tausend Namen und Gestalten, nach Bo-gah reiten, um dort alles für die Ankunft des 'Gottes' vorzubereiten. Doch das ganze Unternehmen steht unter keinem guten Stern.

Das Pferd von Urak stürzt und muss getötet werden, weil es sich ein Bein bricht.


Raub der PrinzessinUrak muss verletzt zu Fuß weiter ziehen. Doch dann wendet sich das Blatt, als er auf eine Gruppe Räuber mit Pferden trifft. Urak versucht eines der Pferde zu stehlen, wird aber entdeckt und niedergeschlagen.

Obwohl der den Räubern eine Menge Gold bietet, ihn nach Bo-gah zu bringen, entscheiden sich die Männer dafür, Urak am nächsten Morgen zu töten.

In Gestalt von zwei Raben taucht Cnossos auf und befreit Urak, der den Auftrag erhält, nach Urgor zurück zu kehren und Prinzessin Amee zu entführen. Um die Räuber um sich zu scharren, bestraft Cnossos deren Anführer, dem die beiden Raben die Augen auspicken.

Unterdessen bereitet sich die Stadt Urgor auf die Krönung von Prinzessin Amee vor. Doch dazu kommt es nicht, da Urak mit seinen Leuten die Prinzessin entführt. Nach der Entführung machen sie sich auf den Weg nach Bo-gah, der Stadt der verlorenen Seelen.

Als Dragon das Lager der Prinzessin mit seinen Leuten erreicht und die Prinzessin dort nicht antrifft, ahnt er nichts Gutes.

Zusammen mit Nabib entdeckt Dragon einen schwerverletzten Mann Uraks, den Amee mit ihren Messer niedergestreckt hat. Der erzählt Dragon, wohin Urak die Prinzessin bringen will.

Da sich Bo-gah im Herrschaftsbereich von Zogor, dem König von Myra befindet, schlägt Nabib eine List vor. Dragon soll eine Handelskarawane mit etwa hundert Mann ausrüsten, damit sie sich unbemerkt auf die Reise begeben können, um die Prinzessin zu retten. Am nächsten Tag setzt sich Karawane in Bewegung.

Währenddessen befreit König Zogor mit seiner Jagdgesellschaft die Prinzessin aus der Gewalt ihrer Entführer. Doch Zogor hat keine guten Absichten und nachdem er Amee beim Essen bedrängt und sie ihn dafür ohrfeigt, landet die Prinzessin im Kerker der Stadt Siev.

Als Dragon und seine Leute den Ort des Kampfes erreichen, erfahren sie von einem Verwundeten, in welcher Gewalt sich Amee befindet.

Am Abend erreichen sie die Garnisonsstadt Siev, vor deren Toren sie ein Lager aufschlagen. Da Dragon Angst um seine Prinzessin hat, beschließt Nabib zusammen mit Dragon, Ubali, Partho und Iwa, sich in der Stadt ein bisschen umzusehen.

Mit einer List gelingt es ihnen, Amee aus dem Gefängnis zu befreien. Doch sie werden entdeckt. Nach einem kurzen Kampf gelingt ihnen die Flucht aus der Stadt.

König Zogor ist über die Flucht so erbost, dass er den Flüchtenden zwei Hundertschaften seiner Soldaten unter Führung von Alim hinterherschickt.

Partho und Ubali die mit dem Götterfeuer einen Hinterhalt legen, damit Dragon und die übrigen weiter ihren Vorsprung ausbauen können, werden aber schließlich von Alim und seinen Leuten, die die Flammenwand umgangen haben, gestellt und gefangen genommen.

Kurze Zeit später erscheint Nabib im Lager der Soldaten von Myra, dem es gelingt zusammen mit Partho und Ubali Alim mit seinen Kriegern Ubali in eine Falle zu locken, die Dragon vorbereitet hat.

Wegen seinem Versagen wird Alim kurze Zeit später auf Befehl von König Zogor hingerichtet.

  • Die Hauptpersonen des Romans:
  • Zogor - König von Myra.
  • Alim - Berater Zogors.
  • Amee - Die Prinzessin ohrfeigt einen Monarchen.
  • Dragon - Der Atlanter begleitet die Karawane der Krieger.
  • Partho und Ubali - Alims Gefangene.
  • Nabib - Der Händler verkauft Wein und Informationen.

Fazit: Mit seinem DRAGON-Debüt RAUB DER PRINZESSIN präsentiert der Autor WOLFPETER RITTER unter seinem Pseudonym PETER TERRID einen netten und unterhaltsamen Roman aus der Fantasy-Serie, der aber trotz des Entführungsszenarios etwas arg in die Länge gezogen wirkt.

Zudem müssen schon zu Beginn des Heftes, einige langatmige Stellen überwunden werden, die sich durch den ganzen Roman hindurchziehen, so dass sich RAUB DER PRINZESSIN im weiteren Verlauf der etwas langweilig angehauchten Handlung zu einem gerade mal durchschnittlichen Roman aus der Serie DRAGON entwickelt. Zudem ist das Ende des Romans nicht gerade das Gelbe vom Ei und wird im Gegensatz zu dem Rest der Handlung viel zu schnell und sehr unübersichtlich abgehandelt.

Zur Einleitung - Zur Übersicht

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok