Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Geisterjäger John Sinclair - Wehret den Anfängen: AMEISEN GREIFEN AN

Band 40
Die Ameisen greifen an
von Jason Dark (Helmut Rellergerd)

John, Suko sowie Bill und Sheila Conolly befinden sich im Urlaub in der Schweiz, wo sie in einem Berghotel den Jahreswechsel feiern wollen. Während sich Sheila frisch macht, gehen John, Suko und Bill an die Hotelbar, um einige Drinks zu kippen. An der Bar verabschiedet sich Roger Calf von seiner Freundin Colette, da er Dienst bei der Bergwacht hat.

38
Als er die Bergstation erreicht, ist von seinem Kollegen Peter Egli weit und breit nichts zu sehen.

Doch dann entdeckt er dessen Leiche.  Was er nicht ahnt, ist, dass sich seine Mörderin, eine Riesenameise noch ganz in der Nähe befindet. Und sie ist nicht allein.

Während es Roger Calf gelingt, zwei Riesenameisen in letzter Sekunde zu entfliehen, hat sich einer ihrer Artgenossen ein neues Ziel ausgesucht. Das Berghotel Grand Hotel Alpina, in dem John & Co. logieren.

John Sinclair, der draußen eine Zigarette raucht, hört einen Schrei. Er geht der Sache nach und kann in letzter Sekunde eine junge Frau namens Carla vor der Riesenameise retten. Um eine Panik unter den Hotelgästen zu  vermeiden, bittet er die junge Frau über den Vorfall zu schweigen und informiert danach Suko, Bill und Sheila.

Unterdessen hat auch Roger Calf das Hotel erreicht. Er will mit seiner Freundin zusammen das Hotel verlassen. John und Suko, die mit Carla sprechen wollen, bekommen das Gespräch zwischen Roger und Colette mit und wollen mit den beiden in Ruhe über die Riesenameisen reden.  Dabei fällt auch der Name Santini, ein Einsiedler, der ständig etwas über Geister und Dämonen geredet hat, den die Bewohner schließlich aus dem Dorf geworfen haben.

Roger Calf entscheidet sich,  Santini allein aufzusuchen, weil der Alte ihm vertraut. Doch als er dessen Hütte erreicht, wird er dort nicht gerade freundlich begrüßt.  Denn der Alte bedroht Calf mit einer Waffe. Im Gespräch gibt Santini zu, dass bei der Beschwörung des Dämons Bael etwas schief gelaufen ist und stattdessen die Riesenameisen aufgetaucht sind. Als Santini ihn erschießen wird, kommt es zu einem Handgemenge, in dessen Verlauf der Alte stirbt.

Unterdessen wird ein Campingplatz von den Riesenameisen überfallen und zwei Camper dabei getötet.

Suko schlägt vor, sich mit Pechfackeln und Molotowcocktails zu bewaffnen, um die Riesenameisen zu bekämpfen. Da aber jemand im Hotel bleiben muss, um die Angestellten zu beschützen, fällt die Wahl auf Bill, so dass auch Sheila zurückbleibt.

Während sich die Hotelgäste auf den Silvesterspaziergang zum Grindelwald aufmachen, setzen sich John und Suko an die Spitze des Zuges, um einen eventuellen Angriff der Riesenameisen zu verhindern.

Was John, Suko und Bill allerdings nicht ahnen, ist, dass sich die drei Riesenameisen getrennt haben. Während zwei die Hotelgäste angreifen, nimmt sich die dritte das Berghotel vor.

Während John und Suko die beiden Riesenameisen schließlich abfackeln können, gelingt es auch Bill mit Hilfe von Roger Calf das dritte Höllenwesen zu erledigen.

  • Erschienen am 10. April 1979
  • Preis: 1,20 DM
  • Titelbilder: Vicente Ballestar

 

Fazit: Der Roman DIE AMEISEN GREFEN AN ist zwar gut und flüssig geschrieben, und ganz ohne Längen, aber leider kommt nie so richtige Spannung auf, vermutlich auch weil  die drei Riesenameisen nun wirklich nicht sehr viel her machen, um einen wirklich abwechslungsreichen Horror-Roman zu präsentieren und eine dementsprechende Gruselatmosphäre zu schaffen. Da wären ein paar mehr dieser Biester schon vonnöten gewesen. Alles in allem leider nur ein durchschnittlicher John Sinclair-Roman aus der Feder von Helmut Rellergerd.

Zur EinleitungZur Übersicht

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok