Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Geister, Spuk und ein wiedergeborener Ägypter - Folge 5

0Folge 5
Eine Vampirin

Die meisten kennen ja Bastei Verlag nur aus dem Romanheft- und den Taschenbücher-Sektor, aber es gab auch mal eine Zeit in der es Comics aus diesem Verlag gab. Und von dieser – in meiner Erinnerung – wundervollen Zeit werde ich kurz berichten. Doch diese Zeit endete nach dem Tod von Gustav Lübbe 1995, denn die meisten Comic-Serien wurden eingestellt. Nur 'Gespenster Geschichten' überlebte als letztes Bastei-Comicheft bis 2006.


Dann kam der Supergau für alle Comic-Liebhaber: Anfang 2010 vernichtete Bastei im Zuge des Verlagsumzuges sein gesamtes Comicarchiv. Das ist auch der Grund warum diese Comics nun zu Sammlerpreisen den Besitzer wechseln.

Bevor ich auf ein paar der Gruselserien eingehen will noch ein Hinweis: Eine Liste der Comics ist am Schluss der Artikels als Anhang

0Vampira
Für alle die Vampira nicht kennen sollten:

Vampria war eine Horror-Romanserie, in der zum Gegensatz zu den meisten anderen Horror-Heftromanserien die Hauptperson weiblich ist und  Sex ist regelmäßiger Bestandteil der Handlung war - Was bereits auf den Heftcovern nicht nur durch die relativ freizügige Titelbildgestaltung, sondern auch durch den Untertitel Gefährlich - Geheimnisvoll - Erotisch angedeutet wurde. 1996 wurde  die Serie nach den ersten 50 Ausgaben vom Romanheft- ins Taschenheftformat umgestellt. Obwohl die Handlung fortgesetzt wurde, begann die Nummerierung erneut bei Ausgabe 1. Nach 60 Taschenheftausgaben  - also nach insgesamt 110 Romanen -  wurde die Serie im Jahr 1999 eingestellt.

Die Hauptperson heißt Lilith Eden und ist die Tochter der Vampirin Creanna und des Menschen Sean Lancaster. Ihre Mutter hat, indem sie sich mit einem Menschen eingelassen hat, ein Gesetz der Vampire gebrochen - bei Liliths Geburt musste sie dafür sterben.

Lilith wurde in einen Tiefschlaf versetzt, ohne zu altern. 1994 - zwei Jahre vor der geplanten Zeit - erwacht sie und erfährt nach und nach von ihrer Bestimmung, die übrigen Vampire (das 'Volk der Nacht') zu bekämpfen. Im Verlauf der zunächst auf 50 Hefte angelegten Serie erfährt sie über die Herkunft der Vampire und den Grund, warum sie erschaffen wurde: Die Stammmutter aller Vampire ist Lilith, die erste Frau Adams (vor Eva). Sie schenkte 20 Kindern das Leben, den ersten Vampiren. Um sie vor Gott zu verstecken, schickte sie sie in die Zukunft, in das antike Uruk im Zweistromland.

Dort errichteten die Vampire eine Schreckensherrschaft, bis sie durch die biblische Sintflut hinweggespült werden sollten. Die Vampire erfuhren jedoch von dem Plan, weil Noah eine Arche baute. Sie bauten ebenfalls eine Arche (die 'dunkle' Arche) und überlebten die Sintflut. Dabei verloren sie jedoch das Gedächtnis. Nach der Landung der Arche versetzen sie sich mit einer Ausnahme, dem Wächter, geschlossen für jeweils 100 Jahre in Tiefschlaf.

0Der 'Hüter' soll im Geheimen neue 'Kinder' erzeugen, die den Vampiren als Diener zur Verfügung stehen sollen. Dazu verwendet er den 'Lilienkelch', der mit seiner Magie das Blut des Hüters so umwandelt, dass aus normalen Menschenbabys Vampire entstehen. Nur der Hüter hat diese Fähigkeit. Der Biss der 'normalen' Vampire erschafft nur sog. Dienerwesen, die eine geringe Lebensdauer haben und selbst wiederum beim Biss keinen Vampirkeim übertragen können.

Soweit für alle, die die Serie nicht gelesen hatte.

Und natürlich gab es auch – wen auch nur einen einzigen – Vampira-Comic, der in vier Teilen in der Comic Serie Gespenster-Geschichten lief.

 Die Story basierte auf den beiden Romanen von Manfred Weinland  Das Dorf der Toten (Nr. 10) und Hinter den Spiegeln (Nr. 11). Später wurden die vier Teile noch einmal in einem Hardcover-Comic-Album zusammengefasst und erschienen ebenfalls bei BASTEI in einer limitierten Auflage.

 

Eine umfangreiche Bildergalerie erscheint mit der letzten Folge der Artikelserie ...

Kommentare  

#1 Toni 2014-05-09 20:48
Man Michael, dein Artikel ist echt interessant. Habe mir vor ca.40 Jahren auch alles an Comics gefressen. Gespenster und Horror mochte ich am liebsten. Bastei war da echt weit vorne. Silberpfeil, Bafallo Bill, Lasso kamen bei mir an zweiter Stelle. In den 70ern haste die Dinger für zehn Pfennig auf dem Flohmarkt gekriegt. Habe jetzt noch einen Sammelband.Den lese ich so alle Jahre wieder. Die These, das man vom Comic zum Romanelesen kommt kann ich nur bekfräftigen. Habe selber mit zehn, elf den ersten Rhodan, dazwischen Western und am Ende den ganzen Horrorkram. Sinclair als erstes ( auf dem Flohmarkt waren die Preise damals noch nicht unverschämt).Ich kann mich erinnern das ich den Sinclair Nr.1 an einem Tag dreimal gekauft habe, für 1,70 DM.Dämonenkiller war dann irgendwann der Grund warum wir, ein Kumpel und ich, in Essen einen Club gegründet haben. Mit Magazin, Clubtreffen und,und. Herman-Harantor wird sich vielleicht erinnern.Michael weiter so. Da gab es doch auch noch so Großbände aus dem amerikanischen.
Zitieren
#2 Mikail_the_Bard 2014-05-10 11:14
zitiere Toni:
Da gab es doch auch noch so Großbände aus dem amerikanischen.

Zu diesen "amerikanischen Großbänden" lag mir leider nix vor... ich werde mal schauen. Ebendoweinig habe ich Infos zu "Alan Dark – Der Jäger des Unheimlichen"
gefunden, obwohl ich mich erinnern kann die früher auch mal in den Fingern gehabt zu haben. Am Schluss des Artikels will Horst nocht die ganzen Bilder der verschieden Comics bringen dich ich im mitgeschickt hatte. Vielleicht sind da ja die Großbände bei...
Zitieren
#3 Remis Blanchard 2014-05-10 14:08
Von Alan Dark gab es 6 Taschenbücher. Sie erscienen im Bastei Verlag 1983/1984. Sie sind alle 3 in meinem Besitz. Falls Du interesse daran hast, ich kann sie dir einscannen und schicken, dann kannst Du sie entweder besprechen oder Bilder davon bringen.
Zitieren
#4 Johannes 2014-05-10 14:29
Alan Dark war wirklich eine sehr coole Serie. Ich hatte Ende der 80er auf dem Flohmarkt Band 5, "Die Heizspirale", in die Hände bekommen, weil der Schriftzug ziemlich an John Sinclair erinnerte. Die Geschichte ging um ein Haus in Providence, in dem H.P. Lovecraft gelebt hatte und in dem eine Art Dimensions-Portal existierte. Der Comic war mein erster Kontakt mit Lovecraft und den Dingen, die hinter den Sternen leben und wird von mir alle paar Jahre wieder gelesen. Erst vor zwei Jahren bekam ich bei meinem Heft- und Comic-Haendler zwei weitere Bände (1 und 2). Alan Dark wäre auf jeden Fall einen Artikel wert.
Zitieren
#5 Mikail_the_Bard 2014-05-10 15:24
zitiere Remis Blanchard:
Von Alan Dark gab es 6 Taschenbücher. Sie erscienen im Bastei Verlag 1983/1984. Sie sind alle 3 in meinem Besitz. Falls Du interesse daran hast, ich kann sie dir einscannen und schicken, dann kannst Du sie entweder besprechen oder Bilder davon bringen.


Das wäre klasse, dann schieb ich noch einen Teil über Alan Dark nach.
Zitieren
#6 Johannes 2014-05-11 19:55
Das wäre sehr cool. Es handelte sich um eine italienische Serie, die irgendwo zwischen Erich von Däniken, Akte X und Horror angesiedelt war. Ich kann meine drei Bände bei Bedarf auch einscannen. Band 5 heißt uebrigens "Die Zeitspirale", und nicht die "Heizspirale". Auto-Korrektur...
Zitieren
#7 Remis Blanchard 2014-05-11 20:55
Alle 6 Bände sind eingescannt. An welche mail adresse soll ich sie schicken?
Zitieren
#8 Mikail_the_Bard 2014-05-11 21:57
zitiere Remis Blanchard:
Alle 6 Bände sind eingescannt. An welche mail adresse soll ich sie schicken?


schick sie bitte an:
Zitieren
#9 Toni 2014-05-12 18:15
Das mit dem amerikanischen Großband ist auch schon echt lange her.So 77/78er Jahre. Das war ne echt dicke Schwarte,so ein bischen im Pinup Stil (nur angezogen). Bei einer Story ging es um einen/eine Außerirdische im Blondinenkostüm.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok