Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Bastei Fantasy - Ein Nachschlag

Bastei Fantasy

Bastei Fantasy -
Ein Nachschlag

Eigentlich hatte ich ja vor diesen Artikel noch 2013 als Anschluss an den dreiteiligen Artikel zur BASTEI FANTASY Serie zu bringen, da es tatsächlich noch Leser gab, die mehr wollten!

So meinte 'Lefti' als Kommentar unter dem dritten Teil des Artikels:
"Nee-nee-nee-nee-nee-nee!
Nee, mein Lieber!


So leicht kommst Du uns nicht davon!
So leicht kommst Du uns nicht davon!
Du hast's angefangen, nun mach's auch zu Ende!
Einige Artikel über jede der verschiedenen Fantasywelten wären jetzt angebracht; z.B. welche sind reine Fantasywelten, welche Abenteuer spielen auf der Erde...
Und außerdem: das war ja kein Öffnen Deiner Bibliothek, sondern mehr das Hindurchschmulen durch's Schlüsselloch!"   […]

'Valerius' kommentierte darunter: "Sehe ich genauso. Also, Michael Müller, ran ans Werk!"

Aber dann kamen mir 7 vs Hölle und mein Job ein wenig in die Quere. Also kommt der restliche Artikel jetzt erst und mit einiger Verspätung.

Ich habe die Einzelromane, Mehrteiler und Serien mit Absicht nicht in der nummerischen Folge des Erscheinens aufgelistet, sondern in ihrer Zusammengehörigkeit zusammengepackt.

Band 1:  Die Macht der Träume
Ein Märchen-Roman
von Andreas Weiler (Andreas Brandhorst & Karl-Ulrich Burgdorf)

Jahr: 1985

Seit tausend Jahren hatte er gewartet - der Gefangene der Schwarzen Festung. Nun nahte die Zeit, da er seine Fesseln sprengen und die Welt mit seinem Haß überschwemmen wollte.

Nur ein schwaches Mädchen stand ihm entgegen – und Die Macht der Träume

Dieses Geschichte spielt in einer Art erdähnlicher Märchenwelt. Es gibt Menschen und Fantasiewesen aller Art. Selbst die Elemente können 'sprechen', auch wenn nur gewissen Menschen sie hören können. Tela, die Hauptperson ist eine Geschichtenerzählerin, die diese Gabe besitzt mit Elementen, Pflanzen, 'Tiergeister' und anderen Wesen zu 'sprechen'.

Auf der anderen Seite ist der Böse, genannt Raskal, der versucht die Träume der Menschen zu stehlen um so zu einem Gott zu werden und seinem Gefängnis, in den ihn die Götter gesperrt hatten, zu entkommen.

Auch die Fauna und Flora ist mit unserer Erde – bis auf kleine Abweichungen – gleich.
Mehr gibt es über diese erdähnliche Welt nicht zu sagen, was vielleicht anders wäre, wenn es mehrere Teile dieser Geschichte gegeben hätte

Bastei FantasyBand 4: Die Prinzessin und das Tier
Ein romantischer Roman
von Dan Kelly
Jahr: 1985

In den schützenden Klostermauern der Bruderschaft des Dritten Buches erreicht den jungen Prinzen Harani der Hilferuf eines verzweifelten Mädchens.

Ihn erfüllt der eine Gedanke: seine große Liebe zu finden – und seinen größten Feind.

Wieder eine erdähnliche, von Menschen dominierte Welt, die aus einer Mischung zwischen Morgen- und Abendland besteht. Böse Stiefmutter-Königin die mit dem bösen Magier 'rummacht', eine unschuldige – bis zur Hochzeit jungfräulich bleibende – Prinzessin, ein junger verliebter Prinz und Magie sind die Zutaten dieser "Die Schöne und das Biest" Abwandlung, in der zuerst der Vater der Prinzessin, dann der Prinz in das 'Biest' verwandelt werden, und gegen Ende die böse Stiefmutter, wie üblich, ins Gras beißt und der Magier selbst zum 'Biest' wird.

Das Ganze scheint zwar auf den ersten Blick ein 08/15 Eintopf zu sein, denn noch findet der Leser auch einige schmackhafte Fleischstücke. Laughing

Bastei FantasyBand 16: Der Pfeifer von Lidrod
Die Legende vom König der Ratten 
von Dan Kelly
Jahr: 1985

Einst war Lidrod eine blühende Stadt gewesen. Doch nun hausten in den verfallenen Häusern nur noch Scharen von Ratten – Ratten, die einstmals Menschen gewesen waren und die auf einen Prinzen hofften, der sie erlösen sollte.

Torst aber war nur ein Abenteurer, und nur eine alte Prophezeihung gab ihm den Mut zum Kampf gegen den dunklen Magier, nach dessen Musik die Ratten tanzten: Der Pfeifer von Lidrod

Ja, auch diese Welt ist erdähnlich, und mit Menschen, Gnomen, Feen und Drachen bevölkert. Wieder ist diese Welt in einer mittelalterlichen Zeit angesiedelt und natürlich gibt es Magie. Wahrsager und Hellseher sind nicht erwünscht, denn das Böse fürchtet sie. Also werden diejenigen die ihr Gabe öffentlich zeigen getötet.

Das Titelbild deutet auf den Rattenfänger von Hameln hin, ist aber mitnichten so, denn es ist umgekehrt, nicht die Ratten werden mit der Flöte angelockt, sondern die Menschen.

Bastei FantasyBand 25: Herrin der Wölfe
Roman aus der Zeit der Legende
von Derek Hart (Gerhard Klein)
Jahr: 1986

Also steht geschrieben in den heiligen Büchern von Gto:

"Es sollen geboren werden zwei Kämpfer. Der eine hell und schön wie der Tag. Der andere häßlich und dunkel wie die Nacht. Der eine wird den Keim Liands, der Lichtergöttin, in sich tragen.

Die Mutter des anderen aber wird Jaunnit sein, die Rote Hexe, Tochter der Nacht...."

Es ist eine mittelalterlich gestaltete Welt, die ebenfalls erdähnlich ist. Annon und Rho sind Brüder, doch nie sieht man sie zusammen. Sie sind wie zwei Seiten einer Medallie, wie Licht und Schatten. Solange Annon in der Welt erschein muss Rho in einer anderen Dimension warte – Gefangen in einem Amulett mit einem roten Stein.

Bastei FantasyBand 2: Drachenzauber (1985),
Band 6: Drachenblut
(1985),
Band 14: Drachentod (1985)
Band 23: Drachenkampf (1986)

von Erlik von Twerne (Rolf Michael)

Bastei Fantasy

Die Geschichten Drachenzauber, Drachenblut, Drachentod, Drachenkampf und die Taschenbücher: Der Drachen-Lord, Der Wunderwald und Der Götter-Krieg von Elrik von Twerne (Rolf Michael) spiele alle in der Welt die 'Straße der Götter' genannt wird (in der Neuauflage wurde daraus Chrysalitas.

Auf dieser erdähnlichen Welt, die mit Göttern, Elben, Zwergen, Riesen, Trollen, Drachen und anderen mehr oder weniger seltsamen Wesen bevölkert ist, gibt es natürlich auch Menschen die in die Streitigkeiten der Götter hineingezogen werden.

Bastei FantasyDie Geschichten handeln von  Sina der Katze (die beste Diebin von Salassar), Ferrol (einem Abenteuer, der eigenlich ein Prinz ist), Churasis (einen schussligen, leicht vertrottelt anmutendem Zauberer, der in Wirklichkeit... nein, DAS müss ihr selbst herausfinden!) und dem Schrat Wulo (der Churasis begleitet und auch mehr ist als er scheint) und deren Abenteuern. Auf dieser Welt gibt ein Königreich das mehr dem mittelalterlichen Rittern und Kriegsherren entspricht, ein orientalischen Königreich und eine Art mittelalterliche Freistatt die von gierigen Kaufleuten regiert wird.

Bastei FantasyMit den drei Taschenbüchern hatte damals die Saga geendet, doch konnte man die Geschichten in überarbeiteter und ergänzter Version als 'Chrysalitas - Die Adamanten Welt' bis vor Kurzem noch Zauberspiegel-Online.de lesen.

Auf Wunsch Rolf Michael's wurden jedoch sein Geschichten nun entfernt, da er sie als eBooks über Amazon.de verlegen will.

Der geneigte Leser sollte dann auch die Serie Visonia lesen, da es zu kleinen 'Crossovern' zwischen den beiden Serien kommt. Visionia ist eng mit Chrysalitas verbunden, da... ach nein, lest doch einfach die Geschichten selbst durch so bald sie erschienen ist, so dass ihr euch ein Bild machen könnt.

In dem Zusammenhang empfehle ich die Lektüre von Teestunden mit Rolf in denen der Autor auch über diese Serie plaudert.

Anmerkung (eingefügt am 14.02.2014): mittlerweile könnt ihr die Komplettausgabe der Chrysalitas-Saga bei Amazon.de und beam-ebooks unter dem Titel: Drei Schwerter für Salassar käuflich erwerben. (Ich habe mir erlaubt die Links zu unterlegen).

 

Bastei FantasyBand 3: Der Waldkönig (1985),
Band 7: Der Sohn des Waldkönigs (1985),
Band 12: Das Erbe des Waldkönigs (1985)
von Henry Wolf (Wolfgang Hohlbein)

Bastei Fantasy

Bastei FantasyIn  Band 3: Der Waldkönig (1985), Band 7: Der Sohn des Waldkönigs (1985) und Band 12: Das Erbe des Waldkönigs (1985) von Henry Wolf (Wolfgang Hohlbein) geht es in eine mittelalterlichen erdähnlichen Welt auf der Lassar der Schattenkönig die Macht über das Reich übernommen hat.

Nur die Völker des Schwarzeichenwaldes trotzen ihm.


Das Ganze erinnert uns schwer an den 'Herr der Ringe', was witzigerweise auch an dem Titelbild von Band 3 liegen kann – vielleicht war das auch ein kleiner Gag von des damaligen Redakteurs Dr. Helmut Pesch – auf dem ein Zwerg, ein Bogenschütze (Elbe?), ein Mann mit Flammenschwert und ein Zauberer mit schneeweißem Haar und ebensolchem Gewand (Gandalf?) zu sehen ist.

Bastei FantasyBand 5: Die Schatten-Meister (1985),
Band 9: Die Zauberprobe (1985),
Band 20 Die Hexe der goldenen Träume (1985) und
Band 26: Im Reich der toten Götter  (1986)
von Viktor Sobek
(Ralph Tegtmeier)

Bastei Fantasy

Bastei Fantasy

Bastei Fantasy

Die Romane von Viktor Sobek (Ralph Tegtmeier) Band 5: Die Schatten-Meister (1985), Band 9: Die Zauberprobe (1985), Band 20: Die Hexe der goldenen Träume (1985) und Band 26: Im Reich der toten Götter (1986), in denen es sich um die Zauberlehrlinge Ommo und Jobab dreht die eine Ausbildung bei Meister Jax machen, hat erdähnliche Züge, jedoch auch Gegenden die ich als fremdartig bezeichnen würde ... so ganz konnte ich das nicht zuorden.

Bastei FantasyBand 8: Tempel der vergessenen Helden (1985),
Band 10: Der Schatz von Samorkand (1985)
Band 13: Die Insel des Meergottes (1985) und Band 27: Die Höhle des Zyklopen (1986)
von Alfred Wallon

Bastei FantasyBastei Fantasy

Bastei FantasyBand 8: Tempel der vergessenen Helden (1985), Band 10: Der Schatz von Samorkand (1985) und Band 27: Die Höhle des Zyklopen (1986) aus der Miniserie 'Die Saga von Thorin dem Krieger' von Alfred Wallon spielt auf wohl eher auf einer parallelen Erde, als einer erdähnlichen Welt.

Thorin ein Barbar aus den Eisländern des Nordens erlebt Abenteuer in aller Welt. Mit seinem Schwert 'Sternenfeuer', das Schwert der Götter kämpft er gegen Menschen, Seeungeheuer, Zyklopen und Dämonen. Man könnte diese Welt mit der aus Conan dem Barbar vergleichen.

Bastei FantasyBand 11: Morgana, die Schwarze Rose (1985)
Band 15: Morgana und der Geist des Berges (1985)
Band 19: Morgana un
d der Zaubervogel (1985)
Band 21: Morgana und die Todesgöttin (1985)
Band 28: Morganas Zauberfahrt (1986)
von Earl Warren (Walter Appel)


Bastei FantasyBastei FantasyBastei FantasyEin Abenteuer aus Tausendundeiner Nacht, so lautet der Untertitelitel der Miniserie die aus Band 11: Morgana, die Schwarze Rose (1985), Band 15: Morgana und der Geist des Berges (1985), Band 19: Morgana und der Zaubervogel (1985), Band 21: Morgana und die Todesgöttin (1986) und Band 28: Morganas Zauberfahrt (1986) besteht und von Earl Warren (Walter Appel) verfasst wurde.

Bastei FantasyDiese Serie kann man jetzt wieder kaufen. Schaut mal bei Walters Webseite (http://earlwarren.wordpress.com/) vorbei, er hat da die Hefte über Amazon.de im Angebot. Ich sage, der Kauf des Sammelbandes lohnt sich, da er alle fünf Morgana-Romane enthält.

Dabei wurde Band 11 (hier Band 1) in 'Morgana die Schwertkämpferin', Band 21 (hier Band 3) in 'Morgana und der Schlafende Gott' und Band 28 (hier Band 4) in 'Morgana und der Ring des Krakenkönigs' umbenannt!

Doch zurück zu der Welt. Erde, aber auch eine mögliche, orientalische Parallelwelt die zur Zeit des moslemischen Großreichs spielen könnte. Morgana und ihr Diener Guntur müssen gegen die finsteren Mächte so allerlei Gefahren bestehen.

 
Bastei FantasyBand 17: Die Höllenfahrt der Hengist (1985)
Band 18: Das Land im Mahlstrom (1985)
von Harald Münzer (Karl-Ulrich Burgdorf)
Bastei Fantasy

Wir schreiben das Jahr 984 nach Christus. Im Gefolge Eriks des Roten sticht das Drachenschiff Hengist von Island in See, um im Westen neues Land zu erobern.

An Bord ist der junge Winkinger Erik Hellauge.

Da geschieht das Unglaubliche. Unter dem Schiff bricht ein gigantischer Strudel auf und reißt Erik und seine Gefährten mit sich in eine phantastische Welt.

Ok, das ist ja eindeutig unsere Erde. Der zweite Teile jedoch spielt in einer anderen Dimension.

Bastei FantasyBand 22: Das Zauberschwert von Dunsinbar (1985)
Band 24: Die Dämmerschmiede (1986)
v
on Frank Thys (Frank Rehfeld)
Bastei Fantasy

Der Band 22: Das Zauberschwert von Dunsinbar (1986) und Band 24: Die Dämmerschmiede (1986) von Frank Thys (Frank Rehfeld) spielt in einer Art mittelalterlichen Welt, in der der Küchenjunge Cain zum Avatar und Weltenmagier.

Auch diese Welt ist erdähnlich gestaltet.

 

 

Was lässt sich also über die Welten der Serie BASTEI FANTASY sagen: alle Welten sind der Erde nachempfunden, wobei nur eine Geschichte auf der 'wirklichen' Erde spielt.

Zum Beispiel lässt uns Alfred Wallon mit seinem Barbaren durch relativ normale irdisch Landschaften ziehen und auch Wolfgang Holbein hat eine relativ normale erdähnliche Umgebung.
Ebenso ist die Natur bei Walter Appel der Fauna und Flora der Erde gleich, jedoch entführen er und Rolf Michael uns in farbenprächtige und den Leser unwillkürlich in ihren Bann ziehende Welten.

Einige Geschichten enthalten natürlich auch Gegenden, die – sei es durch Fauna und Flora - fremdartig und 'Außerirdisch' erscheinen, aber das kann man der Magie bzw. anderen Dimension zuschreiben in der sich die Helden – mehr oder minder freiwillig - aufhalten.

Ich finde es wirklich sehr schade das BASTEI FANTASY kein längeres 'Leben' vergönnt war, aber scheinbar war die Zeit damals scheinbar noch nicht reif für die Phantasie. Lese ich heute 'moderne' Fantasy, so ähneln viele Romane sich in Thematik und Handlung. Was natürlich kein Wunder ist: denn wenn ein Thema gut läuft, dann schwimmen alle mit auf der Welle. Ob nun 'Kuschel-Vampir, Kraule-Werwolf oder Knuddel-Zombie – ok, Letzters wohl eher nicht! - egal, das Thema wird bis(s) zum Erbrechen ausgelutscht.

Ebenso 'stricken' viele nach dem 'Harry-Potter-Muster' und schmeißen Bücher auf den Markt, die ähnlich sind.

Solang all diese Werke gut geschrieben sind, spannend und den Leser unterhalten, ist dagegen nichts einzuwenden. Nur es gibt nichts Neues, da das ja bedeuten würde man müsse das 'Rad' neu erfinden.
Da wundert es mich manchmal wirklich das es unter dem Roman-Fast-Food noch wirkliche kulinarische Genüsse gibt. Doch das ist hier nicht das Thema.

So, und damit kämen wir zum Endes des Themas BASTEI FANTASY. Aber ich habe noch eine kleine Notiz im Hinterkopf gespeichert, die ich irgend wann mal abarbeiten sollte... Rolf Michael's 'Straße der Götter' bzw  'Chrysalitas - Die Adamanten Welt' oder wie sie jetzt heißt: 'Drei Schwerter für Salassar'.

Euer

Michael Müller aka Mikail the Bard


Quellen:

Kommentare  

#1 Lefti 2014-02-14 11:03
Zitat:
So meinte 'Lefti' als Kommentar unter dem dritten Teil des Artikels: "Nee-nee-nee-nee-nee-nee! Nee, mein Lieber! So leicht kommst Du uns nicht davon! So leicht kommst Du uns nicht davon! Du hast's angefangen, nun mach's auch zu Ende! Einige Artikel über jede der verschiedenen Fantasywelten wären jetzt angebracht; z.B. welche sind reine Fantasywelten, welche Abenteuer spielen auf der Erde... Und außerdem: das war ja kein Öffnen Deiner Bibliothek, sondern mehr das Hindurchschmulen durch's Schlüsselloch!"
Dis hab' ich gesagt, bzw. retrospektive geschrieben?
Ehrlich? :oops:
;-)
Diese Auflistung, Zusammenfassung und Zuordnung der einzelnen Romane zu den jeweiligen Zyklen ist für mich sehr hilfreich.
Ich ärgere mich immer noch ein klein wenig darüber, dass ich damals die Serie nicht sammelte. Aber ich war damals eher auf dem Sword & Sorcery-Trip. Als ich damals ein, zwei Romane der Bastei-Serie las waren mir diese doch zu märchenhaft. Und Geschichten wie aus 1000 und 1er Nacht interessierten mich auch weniger. - Beides Fantasy-Bereiche, auf deren Geschmack ich erst nach der Bastei-Fantasy-Serie gekommen bin. :sad:
So habe ich nur die Romane von Thorin, dem Barbar - dafür aber die komplette Serie! :-) Aber sowas von komplett!

Gern hätte ich mir auch den Morgana-Zyklus komplett als Sammelband nachgekauft. Da dieser jedoch nur als ebook angeboten wird, steht dies nicht zur Disposition. :-|

Der Artikel sollte jedoch noch mal überarbeitet werden, da es scheint, dass in manchen Sätzen ganze Wörter fehlen und Satzstellungen/-endungen etwas konfus scheinen.
Zitieren
#2 Mikail_the_Bard 2014-02-14 12:06
zitiere Lefti:
Der Artikel sollte jedoch noch mal überarbeitet werden, da es scheint, dass in manchen Sätzen ganze Wörter fehlen und Satzstellungen/-endungen etwas kunfus scheinen.


Die konfuse Satzstellung und die fehlenden Wörter lagen wohl an der Stirnhöhlenvereiterung und meiner Bronchitis, als ich das Ganze am Dienstag und Mittwoch kurz überarbeitet habe. Außerdem gabs am Mittwoch noch Problemchen beim Einstelle.
Ich habe mal eben kurz grob korregiert und noch die Links zu Rolf Michaels Chrysalitas bzw. Drei Schwerter für Salassar (wie es jetzt heißt) eingefügt.
Zitieren
#3 Lefti 2014-02-14 12:26
Das habe ich mir schon gedacht, dass entweder eine Krankheit dahinter steckt, oder versehentlich die Rohfassung übermittelt wurde.
Zitieren
#4 Harantor 2014-02-14 12:30
zitiere Lefti:
Das habe ich mir schon gedacht, dass entweder eine Krankheit dahinter steckt, oder versehentlich die Rohfassung übermittelt wurde.

Und es gab auch schon eine korrigierte Fassunga, ber unsere Komponente "My Content" macht seltsame Dinge ...
Zitieren
#5 Heiko Langhans 2014-02-14 13:24
Wenn jetzt noch der Unterschied zwischen einer parallelen Erde und einer erdähnlichen Welt deutlich gemacht werden könnte ... ;-)
Zitieren
#6 Rudi 2014-02-16 08:34
Ich hatte diese Serie gerne gelesen. Wo ich noch in Nürnberg gewohnt habe hatte ich diese Sammlung einem Nachbar ausgeliehen. Das große Pech war das an einem Wochenende bei ihm eingebrochen wurde. So konnte ich meine Sammlung leider nicht mehr bei ihm holen. Wurde entschädigt aber das Fuchst mich heut immer noch.
Zitieren
#7 Mikail_the_Bard 2014-02-16 13:25
Ich habe alle Hefte außer das Letzte. Die drei TBs von Rolf, die "Neuauflage" von Victor Sobek als Bücher habe ich auch.
Wenigstens sind ja "Morgana" und "Drei Schwerter für Salassar" (ex Straße der Götter/Crysalitas)als eBook verfügbar.
Zitieren
#8 Torshavn 2014-02-16 15:29
Vielen Dank für die Aufstellung. Ich habe die Serie nur in Teilen gelesen.
Weiß jemand, ob die Geschichte um den Waldkönig von Wolfgang Hohlbein anderweitig veröffentlicht wurde?
Zitieren
#9 Gerd 2014-02-16 16:58
@ Torshavn:

1987 in der Goldmann Fantasyreihe unter dem Zyklustitel "Das Herz des Waldes" mit den Einzeltiteln "Gwenderon", "Cavin" und "Megidda". (Und die gab's dann auch noch als Billig-HC von einem der entsprechenden Anbieter wie Weltbild oder Tosa.) Anfang der 90er Jahre gab's das Ganze als Sammelband (unter dem Zyklustitel) im TB, Anfang der 00er Jahre im HC.

Ich gehe davon aus, dass die Geschichte ein bisschen gestreckt wurde, um die von Heft- auf (dünne) TB-Länge zu bringen, kann das aber nicht genau sagen, weil ich nur eine Version gelesen habe.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok