Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Geisterjäger John Sinclair - Wehret den Anfängen: IM NACHTCLUB DER VAMPIRE

Wehret den AnfänfenBand 1
Im Nachtclub der Vampire

von Jason Dark (Helmut Rellergerd)

Ted Williard ist geschockt, als sich Lara, Mona und Ginny, die drei bildhübschen und gut gebauten Barmädchen des SHOCKING PALACE, in Vampire verwandeln.

Doch dem überraschten Gast bleibt nicht viel Zeit, um diesen Schock zu verarbeiten, denn er wird ein Opfer der drei Blutsaugerinnen, die über ihn herfallen.


Oberinspektor John Sinclair hat den Kampf gegen den unheimlichen Kreuzritter gut überstanden (GK # 215: DIE RACHE DES KREUZRITTER, erschienen am 25. Oktober 1977) und befindet sich auf den Rückflug von Düsseldorf nach London. In der Lufthansa-Maschine lernt er die Deutsche Marina Held kennen, die sich schon  auf den Besuch der Metropole an der Themse freut.

Nachdem sich John Sinclair nach dem Eintreffen in London von der jungen Deutschen verabschiedet, wird Marina von Lionel Sanders, dem Vater ihrer Freundin Helen, vom Flughaften abgeholt.

Von ihm erfährt sie, dass Helen wegen einer Blinddarmentzündung ins Krankenhaus musste. Nachdem Marina auch von Helens Mutter herzlich aufgenommen wurde, zeigt das Ehepaar Sanders  Marina ihr Zimmer. Nachdem Marina sich häuslich eingerichtet hat, macht sie einen Bummel durch Soho, wo es zu einem Zwischenfall mit zwei Rockern kommt.

Nach diesem Zwischenfall irrt Marina eher ziellos durch Soho, wo ihr das turbulente Treiben bei Nacht Angst macht, besonders weil ein Zuhälter sie nicht zufrieden lassen kann. Sie flüchtet und erreicht schließlich eine Nebenstraße, wo ihr Auge auf die Bar SHOCKING PALACE fällt. Sie versucht dort Hilfe zu holen. Doch die Bar ist geschlossen.

So schaut Marina durch ein Fenster der Bar und sieht die drei Blutsaugerinnen Lara, Mona und Ginny. Als Marina verschwinden will, taucht der Zuhälter auf. Doch bevor er die Deutsche angreifen kann, erscheinen die drei Blutsaugerinnen. Während die sich um den Zuhälter kümmern, kann Marina verschwinden und lässt sich von einem Taxi zum Hause der Sanders zurückfahren.

Der Dienstantritt von John Sinclair bei Scotland Yard beginnt mit einem Besuch bei seinem Vorgesetzten Superintendant Powell. Von Powell bekommt er einen neuen Auftrag, der dem Oberinspektor ganz und gar nicht gefällt. Er soll Blutkonservendieben das Handwerk legen, die in verschiedenen Krankenhäusern Londons ihr Unwesen treiben.

Am nächsten Morgen entscheidet sich Marina den Vorfall der Polizei zu melden und begibt sich mit dem Bus nach New Scotland Yard. Ein Beamter, der die junge Deutsche aufgrund ihrer Aussage zwar belächelt, benachrichtigt aber nichtsdestotrotz Oberinspektor Sinclair, und bringt sie zu dessen Büro. Die Überraschung ist groß, als Marina in Sinclair den netten Gesprächspartner aus dem Flugzeug wiedererkennt.

Nachdem Marina dem Oberinspektor von ihren Erlebnissen berichtet hat, ist John Feuer und Flamme. Erster Anhaltspunkt für John Sinclair ist der Name der Bar: SHOCKING PALACE. John findet heraus, dass ein gewisser Morton Hendricks, der in Southwark wohnt, Besitzer der Bar sein soll. Trotz Vorbehalte nimmt Sinclair die junge Deutsche schließlich zur Adresse von Hendricks mit.

Dort stoßen sie auf zwei Schläger, die gerade dabei sind den Gesuchten ein bisschen zu bearbeiten. Nachdem sich der Oberinspektor um die beiden Typen gekümmert hat, erfährt er von Hendricks, dass er für ein paar Pfund für eine ihm unbekannten Frau seinen Namen hergegeben hat, um ein paar Papiere für eine ihm unbekannte Bar  zu unterschreiben.

Unterdessen sind auch die drei Blutsaugerinnen nicht untätig. Ginny, die sehr gut zeichnen kann, hat ein Phantombild von Marina angefertigt, und zeigt es überall herum. Schließlich werden sie bei dem Taxifahrer fündig, der die junge Deutsche zum Hause der Sanders gefahren hat. Er verrät Mona die Adresse. Kurze Zeit später bekommt Mrs. Sanders Besuch von der Vampirin Lara. Ohne zu wissen, wen sie vor sich hat, bittet die Gastmutter Marinas die ihr unbekannte Frau in ihr Haus. Nachdem Lara alles wichtige Dinge erfahren hatte, saugt sie Mrs. Sanders das Blut aus und macht sie zu einer Blutsaugerin.

Nachdem John Sinclair Marina zurück zum Haus der Sanders gefahren hat, kommt der jungen Deutschen das Verhalten von Mrs. Sanders seltsam vor. Nicht nur weil das Haus verdunkelt ist, sondern auch weil ihre Gastmutter so bleich aussieht. Doch bevor sie merkt, was passiert ist, wird sie von Lara überwältigt und in die Bar SHOCKING PALACE gebracht. Die Blutsaugerin Mrs. Sanders wird zurückgelassen, um John Sinclair eine Falle zu stellen. Die ruft den Oberinspektor an und bittet John zu ihr zu kommen, weil es Marina schlecht gehen würde.

Als Sinclair das Haus der Sanders betritt, wird er von Mrs. Sanders ins Schlafzimmer gelockt und dort von der Blutsaugerin angegriffen. John kann die Vampirin jedoch überwältigen und sie mit seiner Eichenbolzen verschießenden Spezial‐Druckluft‐Pistole insoweit erpressen, die Vampirin Lara anzurufen, um ihr mitzuteilen, dass sie den Oberinspektor in ihrer Gewalt hat. Doch nachdem sie Sinclair erneut angreift, erschieß er Mrs. Sanders mit seiner Spezialwaffe.

‚Getarnt‘ begibt sich der Oberinspektor daraufhin in die Höhle des Löwen. Dort werden er und die Gäste nicht nur mit den drei Blutsaugerinnen konfrontiert, sondern um Mitternacht steigen auch die beiden Opfer, Ted Williard und der Zuhälter, als Vampire aus ihren Särgen. John Sinclair gelingt es im Verlauf des Kampfes nicht nur die beiden männlichen Vampire, sondern auch Ginny und Mona zu töten. Doch Lara gelingt die Flucht.

Nach dem Kampf lässt der Oberinspekgor die verletzte Marina ins Krankenhaus fahren. Doch im University Hospital ist die junge Deutsche nicht sicher, denn Lara hat nach wie vor ein Auge auf Marina geworfen und will ihr das Blut aussaugen. Als Nachtschwester getarnt begibt sich Lara ins Krankenaus, wo ein Kampf mit dem Geisterjäger entbrennt, den der Oberinspektor schließlich für sich entscheiden kann.

  • Erschienen am 17. Januar 1978
  • Preis: 1,20 DM
  • Titelbild: Vicente Ballestar

Fazit: IM NACHTCLUB DER VAMPIRE ist ein solider und flott geschriebener Horror-Roman aus der Feder von Helmut Rellergerd, in dem keine Langweile aufkommt. Aus heutiger Sicht hätte man sich vermutlich für den ersten Band einer ‚neuen‘ Heftromanserie etwas mehr als nur einen normalen Vampir-Roman gewünscht. Doch der flotte Schreibstil Rellergerds und die dichte Atmosphäre des Romans tröstet darüber hinweg. Denn im Gegensatz zu dem Geisterritter-Schmarn seines letzten Gespenster Krimis mit John Sinclair, konnte sich Rellergerd mit IM NACHTCLUB DER VAMPIRE sehr deutlich steigern.

Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass IM NACHTCLUB DER VAMPIRE auch ein sehr guter Einstiegsroman für Neuleser ist, der nicht nur den Titelhelden John Sinclair sehr gut einführ‘, sondern glücklicherweise auch gänzlich ohne die in späteren Sinclair-Romanen obligatorischen und mitunter ‚seitenlangen‘ Inhaltsangaben und Beschreibungen vorangegangener Abenteuer auskommt. Alles in allem kann man IM NACHTCLUB DER VAMPIRE durchaus als einen ‚zeitlosen‘ Klassiker der Horror-Serie bezeichnen, denn man immer wieder lesen kann.

Zur EinleitungZur Übersicht

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.