Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Dean R. Koontz und seine Werke: SCHWARZE FLUTEN

Schwarze Fluten

Eigentlich ist Odd Thomas ein bescheidener, sympathischer Schnellimbisskoch.

Doch er hat besondere Fähigkeiten: Er kann die Geister der Toten sehen.


Diesmal ist es eine ermordete Frau, die seine Hilfe sucht. Er soll ihren kleinen Sohn vor dem eigenen Vater retten. Doch schon bald merkt Odd bei seiner Suche, dass noch viel mehr Menschenleben auf dem Spiel stehen.


Nach den Ereignisse von MEER DER FINSTERNIS hat es Odd Thomas in seinem fünften  Abenteuer zusammen mit seiner neuen Begleiterin Annamarie nach Roseland verschlagen. Dessen Besitzer Noah Wolflaw, der ein beachtliches Vermögen als Gründer und Manager eines Hedgefonds erworben hat und sich nun zur Ruhe gesetzt hat, hat die beiden eingeladen, einige Zeit auf seinem Anwesen zu wohnen.

Auf dem Anwesen trifft Odd Thomas eines Tages bei einem Spaziergang auf den Geist einer Frau, die auf einem schwarzen Pferd reitet. Von ihr erfährt er, dass sich deren zehnjähriger Sohn auf dem Anwesen von Wolflaw aufhält und sich in großer Gefahr befindet. Odd soll ihn suchen und in Sicherheit bringen.

Beim Durchstöbern des Anwesens und der Gebäude gelangt Odd Thomas schließlich in den Keller des Mausoleums, wo er auf 33 Frauenleichen stößt, die alle in den letzten acht Jahren getötet wurden. Dort begegnet ihm der Geist der namenlose Frau ein weiteres Mal, der ihm bereits schon einmal begegnet ist.  Von ihr erfährt er, dass sie die Ehefrau von Noah gewesen sei und vom ihm getötet wurde. Zudem sei sie die Mutter des zehnjährigen Timothy, den Odd in Sicherheit bringen soll, und Noah dessen Vater.

Odd setzt danach alles daran, die Geheimnisse um Noah Wolflaw und dessen Anwesen zu enthüllen. Der entpuppt sich als Constantine Cloyce, der in den 1920er Jahre das Anwesen erbauen ließ. Es kommt  schließlich zur Konfrontation mit ihm und dessen Helfershelfern, dem Koch Shilshom, Paulie Sempiterno, Valerie Tameed, Jam Diu etc., die Odd unter allen Umständen gewinnen muss.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht so genau, was ich von SCHWARZE FLUTEN, dem fünften ODD THOMAS-Roman, halten soll. Über die Hälfte des Romans wird über Gott und die Welt, Leben und Tod sowie über Geister philosophiert. Die andere Hälfte stolpert Odd Thomas nur so durch die Handlung, teils angeleitet von der mysteriösen Annamarie oder irgendwelchen auftauchenden Geistern, die nur er sehen kann. Dabei stößt er eher durch Zufall auf die Lösung des Falles oder auf Gegner, die nicht von dieser Welt zu stammen scheinen.

Wer ist dieser Odd Thomas eigentlich? Ist er wirklich nur der etwas einfältige, ehemalige Grillkoch? Aber so einfältig kommt mir Thomas gar nicht vor. Er ist eher der Typ Mensch, der sein Herz und seinen Mund am rechten Fleck hat und der nur aufgrund seiner 'Begabung' Geister oder irgendwelche fremde und dunkle Wesenheiten zu sehen,  in irgendwelche Fälle bzw. unheimliche wirkende Abenteuer stolpert.

Und Annamarie? Ist die 18jährige junge Frau, die im achten Monat schwanger ist, ein Mensch? Sie kommt mir eher so vor, wie eine höher Wesenheit, eine Art geistiger Berater oder eine Art Engel, die von den höheren Mächten Odd Thomas zur Seite gestellt wurde, um ihn zu beraten. Aber eine wirklich Hilfe ist sie mit ihren kryptischen Bemerkungen eher nicht. Ganz im Gegenteil.

So ist es doch in SCHWARZE FLUTEN eher verwunderlich, dass Odd Thomas auf des Rätsels Lösung kommt und den Jungen Timothy ausfindig macht, der von seinem eigenen Vater und dessen Helfershelfern als eine Art 'Gefangener' auf dem Anwesen gehalten wird. Erst auf den letzten Seiten des Romans, als sich Odd Thomas gegen Wolflaw, alias Constantine Cloyce, sowie dessen Kumpanen zur Wehr setzen muss, kommt ein wenig Spannung in SCHWARZE FLUTEN auf.

Doch diese Spannung ist auch leider viel zu schnell wieder vorüber, so dass auch das fünfte Abenteuer von ODD THOMAS alles in allem eher ein langweiliger, langatmiger und wirrer Mischmasch aus philosophischen Geschwätze, Thriller, Geister- und Horror-Roman sowie SF-Roman ist.

SCHWARZE FLUTEN
(Odd Apocalypse)
von Dean R. Koontz
Aus dem Amerikanischen von Bernhard Kleinschmidt
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 400 Seiten
ISBN: 978-3-453-26795-4
19,99 Euro

Heyne Verlag

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.