Lina Romay gestorben

Lina Romay Lina Romay wurde am 25. Juni 1954 als Rosa Maria Almirall Martínezin in Barcelona geboren und spielte bis Anfang der 1970er Jahre auf diversen Theaterbühnen.

1971 traf sie den Regisseur Jess Franco, der ihr 1972 die Rolle in „Das Blutgericht der gequälten Frauen/Eine Jungfrau in den Krallen von Frankenstein", ihrem ersten Film, gab.

Romay avancierte zur Muse Francos und spielte in gut 100 weiteren Filmen des Regisseurs mit.


So u. a. als Gräfin Irina Karlstein in „Entfesselte Begierde“ (1973) oder als Doriana Gray in „Das Bildnis der Doriana Gray“ (1976).

Zuletzt sah man Romay in der Rolle der Dr. Van Helsing in „Snakewoman“ (2005) und in „Angel of Death“ (2007).

2010 mimte sie in „Paula-Paula“ unter der Regie von Jess Franco ihre letzte Filmrolle.

Lina Romay verstarb am 15. Februar 2012 an den Folgen ihrer Krebserkrankung.

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.