Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Anzeige

Pulp Helden - Die Autoren: ROBERT J. HOGAN

Pulp HeldenROBERT J. HOGAN
(1897-1963)

Robert Jasper Hogan wurde am 4. Juni 1897 in Buskirk, New York, USA, geboren. Nach seinem Besuch der "Blair Academy" in New Jersey und seinem Abschluss auf der „St. Lawrence University“, ging er mit einem Freund 1917 nach Colorado, um dort das Cowboyleben auf einer Ranch mit Namen G-8 zu ‚genießen‘.Während des Ersten Weltkrieges wurde Hogan im Januar 1918 eingezogen und aufgrund seiner Flugerfahrung zum Flugtraining nach Eberts Fields nahe der kleinen Stadt Lonoke in Arkansas geschickt.

Nach seiner Entlassung aus der Armee arbeitete er u. a. als Fluglehrer, als Vertriebsleiter oder als Konstrukteur und Händler für Flugzeuge. Nach der Großen Depression war es jedoch schwer, im Flugzeugbereich eine feste Arbeit zu finden.

Als er während dieser Zeit begann, die neuen Pulp-Magazine mit Geschichten über die Fliegerei zu lesen, entschied er sich, es mit dem Geschichtenschreiben einmal selbst zu versuchen. So zog Hogan von Florida nach Manhattan, um näher an dem Pulp-Magazin-Markt zu sein.

Vermutlich im Oktober 1930 gab Hogan mit „WASH IN, WASH OUT“ in „AIR STORIES“ sein Debüt als professioneller Schriftsteller. Ab Anfang 1931 folgten Erzählungen in den Pulp-Magazinen „WINGS“, „WAR ACES“ sowie „AIR TRAILS“.

Im August 1931 wurde mit „WAGER FLIGHT“ die erste Erzählung mit SMOKE WADE im Magazin „AIR TRAILS“ veröffentlicht. Ab 1933 fand Hogans Fliegerheld Wade einen festen Platz im Magazin „BATTLE BIRDS“ und in „DARE-DEVIL ACES“, die beide von POPULAR PUBLICATIONS herausgebracht wurden. Bis Juni 1944 erschienen insgesamt noch über fünf Dutzend weiterer Erzählungen mit diesem 'Fliegerhelden'.

Smoke Wade ist Anführer der American 66th Pursuit Squadron während des Ersten Weltkrieges in Frankreich. Wenn er nicht gegen die Deutschen, insbesondere Baron von Stolz, kämpft, bekommt Smoke wegen seiner Wetterei ständig Ärger mit seinen Vorgesetzten. Denn der Flieger wettet auf alles, was in irgendeiner Weise Gewinn einbringen könnte. Und meistens hat er damit auch Erfolg, was man daran sieht, dass jeder, vom General bis zum einfachen Mechaniker, an Wade schon Geld verloren hat.

Im Januar 1933 folgte mit „THE RED FALCON“ die erste Erzählung mit BARRY RAND, genannt RED FALCON, im Magazin „DARE-DEVIL ACES“. Die Serie mit Rand entwickelte sich ebenso erfolgreich wie die um Hogan. Denn bis 1944 erschienen noch weitere vier Dutzend Geschichten mit Red Falcon.

Mit den beiden Flieger-Serien avancierte Robert J. Hogan mit den Jahren zu einem der Stammautoren von POPULAR PUBLICATIONS. Nachdem Street & Smith mit der Serie „The Shadow“ einen großen Erfolg gelandet hatte, wollte auch Harry Steeger von Popular Publications zwei eigene Serien auf den Mark bringen. Nachdem der Autor R. T. M. Scott die Planung für „The Spider“ übernommen hatte, wurde Hogan von Steeger auserkoren, eine zweite Serie zu kreieren.

Nach einer Sitzung mit Steeger kam schließlich der Serientitel „G-8 AND HIS BATTLE ACES“ heraus. Das Endresultat war eine Fliegerserie, die zur Zeit des Ersten Weltkrieges spielt, und die noch nie da gewesene Kriegsabenteuer mit Luftkampf, Horror- und Fantasy-Elemente kombinierte.

Im Oktober 1933 startete die erste Ausgabe von „G-8 AND HIS BATTLE ACES“, die sehr gut beim jungen Leser ankam. Robert J. Hogan bekam pro G-8-Roman 700 US-Dollar. Auf dem Höhepunkt der Serie stieg sein ‘Gehalt' auf 1000 US-Dollar pro Roman.

Hogan kaufte sich zwei Häuser, eins in New Jersey, ein weiteres in Florida, wo er sechs Tage in der Woche von 9:00 bis 18:00 Uhr an seinen Geschichten und Romanen schrieb.

Für Popular Publications schrieb Hogan mit „THE SECRET SIX“ (1934-1935), „THE MYSTERIOUS WU FANG" (1935-1936) sowie “DR. YEN SIN” (1936) weitere Serien, die aber den Erfolg von „G-8“ nicht erreichten. Im Juni 1944 wurde die Serie „G-8 AND HIS BATTLE ACES“ nach 110 Ausgaben eingestellt.

Ende der 1940er-Jahre wandte sich Hogan vermehrt dem Westerngenre zu und veröffentlichte seine Erzählungen in Magazinen wie „THRILLING WESTERN“, „EXCITING WESTERN“, „THE RIO KID WESTERN“ oder „TEXAS RANGERS“. Robert J. Hogan verstarb am 17. Dezember 1963.

 

Zur Einleitung - Zur Übersicht

 

BIBLIOGRAFIE (Eine Auswahl)

SMOKE WADE
Wager Flight,  Air Trails, August 1931
Fly ‘Em, Cowboy,  Air Trails, September 1931
Aces In Dutch,  Air Trails, Oktober 1931
Framed Wings,  Popular Complete Stories, Oktober 1931
Six-Gun Eagle,  Battle Aces, August 1932
Dead Man’s Staffel,  Dare-Devil Aces, Dezember 1932
Ghost Drome,  Battle Birds, Dezember 1932
Buzzard’s Trap,  Battle Birds, Januar 1933
The Death Fokker,  Battle Birds, Februar 1933
The Flaming Patrol,  Battle Birds, März 1933
The Six-Gun Buzzard,  Battle Birds, April 1933
Hell’s Buzzard,  Battle Birds, Mai 1933
The Bull’s-Eye Patrol,  Battle Birds, Juni 133
The Cowboy Flight,  Battle Birds, Juli 1933
The Death Circus,  Battle Birds, August 1933
Steel Coffin Ace,  Battle Birds, September 1933
The Gotha Ghost,  Battle Birds, Oktober 1933
The Secret Squadron,  Battle Birds, November 1933
Six-Gun Circus,  Battle Birds, Dezember 1933
Injun Buzzards,  Battle Birds, Januar 1934
Cyclone Buster,  Battle Birds, Februar 1934
Dynamite Devils,  Dare-Devil Aces, Februar 1934
The Pirate Patrol,  Battle Birds, März 1934
Glory Hound,  Battle Birds, April 1934
The Black Ace,  Battle Birds, Mai 1934
Redskin Buzzards,  Battle Birds, Juni 1934
Knockout Ace,  Dare-Devil Aces, Juli 1934
The Cyclone Ace,  Dare-Devil Aces, Oktober 1934
Maverick Buzzard,  Dare-Devil Aces, November 1934
Bull’s-Eye Buzzard,  Dare-Devil Aces, Februar 1935
The Dynamite Trio,  Dare-Devil Aces, April 1935
Six-Gun Dynamite,  Dare-Devil Aces , Juli 1935
The Rawhide Ace,  Dare-Devil Aces, September 1935
The Million Dollar Squadron,  Dare-Devil Aces, November 1935
The Scrap Iron Comet,  Dare-Devil Aces, Februar 1936
The Rodeo Buzzard,  Dare-Devil Aces, April 1936
The Fleabitten Ace,  Dare-Devil Aces, Mai 1936
Bomb Buzzard,  Dare-Devil Aces, Juni 1936
The Flying Horsemen,  Dare-Devil Aces, Juli 1936
Six-Gun Tailtwister,  Dare-Devil Aces, August 1936
The Flare Patrol,  Dare-Devil Aces, Oktober 1936
Hell’s Triplets,  Dare-Devil Aces, Oktober 1936
The Jail Buzzard,  Dare-Devil Aces, Dezember 1936
The Hell Hound,  Dare-Devil Aces, Februar 1937
Vulture’s Brand,  Dare-Devil Aces, April 1937
The Sky Puncher,  Dare-Devil Aces, September 1937
Ace In The Hole,  Dare-Devil Aces, November 1937
The Six-Gun Patrol,  Dare-Devil Aces, Januar 1938
Sky Bronco,  Dare-Devil Aces, September 1938
The Skyrider from Hell,  G-8 and his Battle Aces, April 1939
Sky Rodeo,  G-8 and his Battle Aces, Mai 1939
Where There’s Smoke — There’s Fire,  G-8 and his Battle Aces, September 1939
Leather and Lead,  G-8 and his Battle Aces, Oktober 1939
Dead Pigeons,  G-8 and his Battle Aces, Mai 1940
Flight of the Cloud Buster,  G-8 and his Battle Aces, Oktober 1940
The Devil Flys a Bronc,  G-8 and his Battle Aces, November 1940
The Sky Buster,  G-8 and his Battle Aces, März 1941
The Devil Sends an Ace,  G-8 and his Battle Aces, Oktober 1941
Boomerang Patrol,  G-8 and his Battle Aces, Dezember 1941
The Black Avenger,  G-8 and his Battle Aces, Oktober 1942
Jitter Bomber,  G-8 and his Battle Aces, April 1943
Fly ‘Em, Cowboy,  G-8 and his Battle Aces, August 1943
The Cowboy and the Baron,  G-8 and his Battle Aces, Oktober 1943
Bullets for the Baron,  G-8 and his Battle Aces, Februar 1944
Six-Gun Ace,  G-8 and his Battle Aces, Juni 1944

RED FALCON BARRY RAND
The Red Falcon,  Dare-Devil Aces, Januar 1933
The Bat Squadron,  Dare-Devil Aces, Februar 1933
The Masked Drome,  Dare-Devil Aces, März 1933
Hurricane Buzzard,  Dare-Devil Aces, April 1933
Midnight Staffel,  Dare-Devil Aces, Mai 1933
The Death Squadron,  Dare-Devil Aces, Juni 1933
The Hooded Squadron,  Dare-Devil Aces, Juli 1933
S.O.S. Patrol,  Dare-Devil Aces, August 1933
The Falcon Twins,  Dare-Devil Aces, September 1933
Black Buzzards,  Dare-Devil Aces, Oktober 1933
The Headless Pilot,  Dare-Devil Aces, November 1933
The Invisible Patrol,  Dare-Devil Aces, Dezember 1933
Thunderbolt Patrol,  Dare-Devil Aces, Januar 1934
Dynamite Devils,  Dare-Devil Aces, Februar 1934
The Invisible Pilot,  Dare-Devil Aces, März 1934
Dynamite Vultures,  Dare-Devil Aces, April 1934
Hell Crashers,  Dare-Devil Aces, Mai 1934
Buccaneer Buzzards,  Dare-Devil Aces, Juni 1934
S.O.S. Buzzards,  Dare-Devil Aces, September 1934
Buccaneer Busters,  Dare-Devil Aces, Dezember 1934
Dynamite Cargo,  Dare-Devil Aces, Januar 1935
Explosion Buzzard,  Dare-Devil Aces, März 1935
The Apache Patrol, Dare-Devil Aces, Mai 1935
The Tom-Tom Ace,  Dare-Devil Aces, Juli 1935
The Invisible Raiders,  Dare-Devil Aces, August 1935
Boomerang Busters,  Dare-Devil Aces, Oktober 1935
Hell’s Triplets,  Dare-Devil Aces, Dezember 1935
The Flame Staffel,  Dare-Devil Aces, März 1936
The Black Legion Patrol,  Dare-Devil Aces, September 1936
Drums of Doom,  Dare-Devil Aces, November 1936
Fangs of the Sky Leopard,  G-8 and his Battle Aces, März 1937
Renegade Patrol,  Dare-Devil Aces, März 1937
The Branded Eagle,  Dare-Devil Aces, Juni 1937
Vultures of Vengeance,  Dare-Devil Aces, August 1937
Flight of the Vultures,  Dare-Devil Aces, Januar 1938
The Red Falcon Returns,  G-8 and his Battle Aces, März 1939
Flight of the Falcon,  G-8 and his Battle Aces, Mai 1939
The Falcon Flies to Glory,  G-8 and his Battle Aces, August 1939
Sky Claws of the Falcon,  G-8 and his Battle Aces, Oktober 1939
Red Wings for the Death Patrol,  G-8 and his Battle Aces, Juni 1940
The Red Falcon’s Prey,  G-8 and his Battle Aces, November 1940
Red Wings Raiding,  G-8 and his Battle Aces, April 1941
Black Drums of Death,  G-8 and his Battle Aces, Juni 1941
Red Wings for the Brave,  G-8 and his Battle Aces, August 1941
The Devil’s Squadron,  G-8 and his Battle Aces, August 1942
Sky Trap,  G-8 and his Battle Aces, Oktober 1942
Traitor Wings,  G-8 and his Battle Aces, Dezember 1942
Falcon Trap,  G-8 and his Battle Aces, Juni 1943
Drums of the Red Avenger,  G-8 and his Battle Aces, August 1943
Sky Trap for the Falcon,  G-8 and his Battle Aces, Dezember 1943
Calling Red Falcon,  G-8 and his Battle Aces, April 1944
The Devil Bird,  G-8 and his Battle Aces, Juni 1944

THE SECRET SIX (1934-1935)
The Red Shadow, Oktober 1934
House of the Walking Corpses, November 1934
The Monster Murder, Dezember 1934
The Golden Alligator, Januar 1935

THE MYSTERIOUS WU FANG (1935-1936)
The Case of the Six Coffins, September 1935
The Case of the Scarlet Feather, Oktober 1935
The Case of the Yellow Mask, November 1935
The Case of the Suicide Tomb, Dezember 1935
The Case of the Green Death, Januar 1936
The Case of the Black Lotus, Februar 1936
The Case of the Hidden Scourge, März 1936

DR. YEN SIN (1936)
The Mystery of the Dragon’s Shadow, Mai/Juni 1936
The Mystery of the Golden Skull, Juli/August 1936
The Mystery of the Singing Mummies, September/November 1936

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir suchenWir suchen …
… Freunde des Phantastischen

Der Zauberspiegel sucht ständig Mitarbeiter, die mit Engagement und Sachkenntnis über ihr Hobby und ihr Interessengebiet schreiben.

Das
Kerngebiet des Zauberspiegel ist das Phantastische in allen möglichen Erscheinungsformen. Wir wünschen uns mehr Leute, die darüber schreiben. Wer rettet in seiner Freizeit Prinzessinnen und schaltet Vampire aus? Wer schreibt für den Zauberspiegel darüber?

LogoWir suchen Leute ...

  • die über das Phantastische in allen Erscheinungsformen (vom Heft über Hörspiel und Film bis zu Spielen auf PC und Konsolen oder mit Pompfen oder Pen & Paper) Artikel und Rezensionen schreiben
  • die Autoren, Regisseure und Zeichner vorstellen
  • die uns in die Geschichte des Genres einführen (von den Sagen des Altertums über die Schauerliteratur, Märchen, Pulps und Heftromane bis hin zu den Kinoblockbustern, eBooks und Konsolen- und PC-Spielen unserer Tage).

Man muss keineswegs ein »Insider« sein, um für den Zauberspiegel zu schreiben. Solide Kenntnisse und Enthusiasmus sind wichtiger als ›Leute zu kennen‹.

Worauf es auch definitiv nicht ankommt sind brillante Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik. Wesentlich wichtiger ist es Dinge zu wissen.

Bezahlung: Erfolgt in Form jeder Menge Spaß und Arbeit, gegen wenig bis keine finanziellen Vorteile, in Kritik und Lob von anderen, inklusive (un)barmherzigem  Herausgeber. Entsteht in der Regel im Tun und dem sogenannten "sekundären Krankheitsgewinn".

  • Kontakt: info(at)zauberspiegel-online.de

Wir suchenWir suchen …
… Freunde von Krimi und Thriller

Der Zauberspiegel sucht ständig Mitarbeiter, die mit Engagement und Sachkenntnis über ihr Hobby und ihr Interessengebiet schreiben.

Ein beliebtes Gebiet des Zauberspiegel
sind Krimi und Thriller in allen ihren möglichen Erscheinungsformen. Wir wünschen uns mehr Leute, die darüber schreiben. Wer fasst Killer und schaltet Terroristen aus? Wer schreibt für den Zauberspiegel darüber?

LogoWir suchen Leute ...

  • die über Krimi und Thriller Artikel und Rezensionen schreiben
  • die Autoren, Regisseure und Zeichner vorstellen
  • die uns in die Geschichte des Genres einführen (von den ersten Detektivgeschichten über die Who-dun-its, die Hardboiled Detectives, Helden wie Jerry Cotton bis hin zu den Kinoblockbustern und TV-Serien, über Serienkiller und deren Jäger, eBooks und Konsolen- und PC-Spiele unserer Tage)

Man muss keineswegs ein »Insider« sein, um für den Zauberspiegel zu schreiben. Solide Kenntnisse und Enthusiasmus sind wichtiger als ›Leute zu kennen‹.

Worauf es auch definitiv nicht ankommt sind brillante Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik. Wesentlich wichtiger ist es Dinge zu wissen.

Bezahlung: Erfolgt in Form jeder Menge Spaß und Arbeit, gegen wenig bis keine finanziellen Vorteile, in Kritik und Lob von anderen, inklusive (un)barmherzigem  Herausgeber. Entsteht in der Regel im Tun und dem sogenannten "sekundären Krankheitsgewinn"
.

  • Kontakt: info(at)zauberspiegel-online.de

Wir suchenWir suchen …
… Freunde der historischen Fiktion

Der Zauberspiegel sucht ständig Mitarbeiter, die mit Engagement und Sachkenntnis über ihr Hobby und ihr Interessengebiet schreiben.

Noch entwicklungsfähig sind Themen rund um die historischen Fiktionen in allen ihren möglichen Erscheinungsformen. Wir wünschen uns mehr Leute, die darüber schreiben. Wer wirft sich gerne auf seinem Ross in die Schlacht oder befeuert die Dampflok? Wer schreibt für den Zauberspiegel darüber?

LogoWir suchen Leute ...

  • die über das Thema historische Fiktion Artikel und Rezensionen schreiben
  • die Autoren, Regisseure und Zeichner vorstellen
  • die uns in die Geschichte des Genres einführen (Ritter und Römer, Kämpfe um Macht und Reiche - historisch korrekt oder eher als (Liebes-)geschichte oder fernab tatsächlicher Geschichte erzählt. Filme wie Quo Vadis oder Abenteuer von Entdeckern.) Historische Fiktion kommt in vielerlei Gestalt daher.

Man muss keineswegs ein »Insider« sein, um für den Zauberspiegel zu schreiben. Solide Kenntnisse und Enthusiasmus sind wichtiger als ›Leute zu kennen‹.

Worauf es auch definitiv nicht ankommt sind brillante Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik. Wesentlich wichtiger ist es Dinge zu wissen.

Bezahlung: Erfolgt in Form jeder Menge Spaß und Arbeit, gegen wenig bis keine finanziellen Vorteile, in Kritik und Lob von anderen, inklusive (un)barmherzigem  Herausgeber. Entsteht in der Regel im Tun und dem sogenannten "sekundären Krankheitsgewinn"
.

  • Kontakt: info(at)zauberspiegel-online.de

Wir suchenWir suchen …
… Freunde des Western

Der Zauberspiegel sucht ständig Mitarbeiter, die mit Engagement und Sachkenntnis über ihr Hobby und ihr Interessengebiet schreiben.

Einst dominierte der Western Leinwand, Mattscheibe und war auch in Buchhandlungen breit vertreten. Wir wünschen uns mehr Leute, die darüber schreiben. Wer reitet mit uns durch die Prärie? Wer schreibt für den Zauberspiegel darüber?

LogoWir suchen Leute ...

  • die über den Weste(r)n Artikel und Rezensionen schreiben
  • die Autoren, Regisseure und Zeichner vorstellen
  • die uns in die Geschichte des Genres einführen (über Filme, TV-Serien, Bücher und Heftromane).

Man muss keineswegs ein »Insider« sein, um für den Zauberspiegel zu schreiben. Solide Kenntnisse und Enthusiasmus sind wichtiger als ›Leute zu kennen‹.

Worauf es auch definitiv nicht ankommt sind brillante Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik. Wesentlich wichtiger ist es Dinge zu wissen.

Bezahlung: Erfolgt in Form jeder Menge Spaß und Arbeit, gegen wenig bis keine finanziellen Vorteile, in Kritik und Lob von anderen, inklusive (un)barmherzigem  Herausgeber. Entsteht in der Regel im Tun und dem sogenannten "sekundären Krankheitsgewinn".

  • Kontakt: info(at)zauberspiegel-online.de

 

Wir suchenWir suchen …
… Freunde von Abenteuer & Action

Der Zauberspiegel sucht ständig Mitarbeiter, die mit Engagement und Sachkenntnis über ihr Hobby und ihr Interessengebiet schreiben.

Abenteuer & Action - Erfolgsgaranten in allen möglichen Erscheinungsformen. Wir wünschen uns mehr Leute, die darüber schreiben. Wer kämpft sich gerne durch den Dschungel oder entdeckt die geheime Eisstation? Wer schreibt für den Zauberspiegel darüber?

LogoWir suchen Leute ...

  • die über das Genre Abenteuer und Action Artikel und Rezensionen schreiben
  • die Autoren, Regisseure und Zeichner vorstellen
  • die uns in die Geschichte des Genres einführen (von den frühen Abenteuer-Romanen, TV-Mini(serien) und Kinofilmen bis hin zu Spielen, auch der elektronischen Art)

Man muss keineswegs ein »Insider« sein, um für den Zauberspiegel zu schreiben. Solide Kenntnisse und Enthusiasmus sind wichtiger als ›Leute zu kennen‹.

Worauf es auch definitiv nicht ankommt sind brillante Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik. Wesentlich wichtiger ist es Dinge zu wissen.

Bezahlung: Erfolgt in Form jeder Menge Spaß und Arbeit, gegen wenig bis keine finanziellen Vorteile, in Kritik und Lob von anderen, inklusive (un)barmherzigem  Herausgeber. Entsteht in der Regel im Tun und dem sogenannten "sekundären Krankheitsgewinn".

  • Kontakt: info(at)zauberspiegel-online.de

Wir suchenWir suchen …
… Freunde von Liebe und Romantik

Der Zauberspiegel sucht ständig Mitarbeiter, die mit Engagement und Sachkenntnis über ihr Hobby und ihr Interessengebiet schreiben.

Liebe und Romantik in allen möglichen möglichen Erscheinungsformen ist bisher bestenfalls eine Randerscheinung im Zauberspiegel. Wir wünschen uns mehr Leute, die darüber schreiben. Wer hat ein Herz für Herz und Schmerz? Wer schreibt für den Zauberspiegel darüber?

LogoWir suchen Leute ...

  • die über das Genre des Romantischen Artikel und Rezensionen schreiben
  • die Autoren, Regisseure und Zeichner vorstellen
  • die uns in die Geschichte des Genres einführen (von den frühen Liebesromanen á la Jane Austen über die Courths Mahler bin his hin zur modernen ›Chick Literature‹, gerne auch in anderen Erscheinungsformen wie Film und Hörspiel)

Man muss keineswegs ein »Insider« sein, um für den Zauberspiegel zu schreiben. Solide Kenntnisse und Enthusiasmus sind wichtiger als ›Leute zu kennen‹.

Worauf es auch definitiv nicht ankommt sind brillante Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik. Wesentlich wichtiger ist es Dinge zu wissen.

Bezahlung: Erfolgt in Form jeder Menge Spaß und Arbeit, gegen wenig bis keine finanziellen Vorteile, in Kritik und Lob von anderen, inklusive (un)barmherzigem  Herausgeber. Entsteht in der Regel im Tun und dem sogenannten "sekundären Krankheitsgewinn".

  • Kontakt: info(at)zauberspiegel-online.de

Wir suchenWir suchen …
… meinungsstarke Kolumnisten & Interviewer

Der Zauberspiegel sucht ständig Mitarbeiter, die mit Engagement und Sachkenntnis über ihr Hobby und ihr Interessengebiet schreiben.

Wir brauchen meinungsstarke Kolumnisten, Kommentatoren und Interviewer, die Kolumnen auch mal kontrovers gestalten. Die Leute zu Themen interviewen und dabei nicht nur nett sind. Die eine eigene Meinung haben und Entwicklungen kommentieren.

LogoWir suchen Leute ...

  • die Kommentare mit solider und profunder Meinung verfassen. Durchaus kontrovers und nicht immer politisch korrekt
  • via eMail allerlei Leute befragen, ohne dabei immer nur "nett" zu sein
  • vielleicht auch eine eigene Kolumne aus unseren Themenbereichen gestalten, durchaus und gern meinungsstark und nicht unbedingt immer nett.

Man muss keineswegs ein »Insider« sein, um für den Zauberspiegel zu schreiben. Solide Kenntnisse und Enthusiasmus sind wichtiger als ›Leute zu kennen‹.

Worauf es auch definitiv nicht ankommt sind brillante Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik. Wesentlich wichtiger ist es Dinge zu wissen.

Bezahlung: Erfolgt in Form jeder Menge Spaß und Arbeit, gegen wenig bis keine finanziellen Vorteile, in Kritik und Lob von anderen, inklusive (un)barmherzigem  Herausgeber. Entsteht in der Regel im Tun und dem sogenannten "sekundären Krankheitsgewinn".

  • Kontakt: info(at)zauberspiegel-online.de

Wir suchenWir suchen …
… Multimedia-Interessierte

Der Zauberspiegel sucht ständig Mitarbeiter, die mit Engagement und Sachkenntnis über ihr Hobby und ihr Interessengebiet schreiben.

Der Medienmarkt ändert sich kontinuierlich. Neue Technologien, neue Nutzergewohnheiten. Wer sich dafür interessiert und darüber schreiben möchte, ist bei uns an der richtigen Adresse.

LogoWir suchen Leute ...

  • die Artikel über neue Medien und Technologien schreiben
  • die sich mit (wandelnden) Nutzergewohnheiten befassen
  • die über obsolete Medien und Technologien berichten

Man muss keineswegs ein »Insider« sein, um für den Zauberspiegel zu schreiben. Solide Kenntnisse und Enthusiasmus sind wichtiger als ›Leute zu kennen‹.

Worauf es auch definitiv nicht ankommt sind brillante Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik. Wesentlich wichtiger ist es Dinge zu wissen.

Bezahlung: Erfolgt in Form jeder Menge Spaß und Arbeit, gegen wenig bis keine finanziellen Vorteile, in Kritik und Lob von anderen, inklusive (un)barmherzigem  Herausgeber. Entsteht in der Regel im Tun und dem sogenannten "sekundären Krankheitsgewinn". 

  • Kontakt: info(at)zauberspiegel-online.de

 

Wir suchenWir suchen …
… wissenschaftlich und/oder magisch Interessierte

Der Zauberspiegel sucht ständig Mitarbeiter, die mit Engagement und Sachkenntnis über ihr Hobby und ihr Interessengebiet schreiben.

Naturwissenschaft und Technik, Geschichte und Zeitgeschichte, Verschwörungstheorien und Aberglaube, Religion und Kulte, Magie und PSI. Diese Dinge haben eines gemeinsam: Sie sind Grundlagen von Fiktion.

LogoWir suchen Leute ...

  • die Artikel über Naturwissenschaft und Technik schreiben
  • die über Sozialwissenschaften und Geschichte berichten
  • die Hintergründe von Aberglauben, Magie, Esoterik und PSI beleuchten.

Man muss keineswegs ein »Insider« sein, um für den Zauberspiegel zu schreiben. Solide Kenntnisse und Enthusiasmus sind wichtiger als ›Leute zu kennen‹.

Worauf es auch definitiv nicht ankommt sind brillante Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik. Wesentlich wichtiger ist es Dinge zu wissen.

Bezahlung: Erfolgt in Form jeder Menge Spaß und Arbeit, gegen wenig bis keine finanziellen Vorteile, in Kritik und Lob von anderen, inklusive (un)barmherzigem  Herausgeber. Entsteht in der Regel im Tun und dem sogenannten "sekundären Krankheitsgewinn".

  • Kontakt: info(at)zauberspiegel-online.de

 

Wir suchenWir suchen …
… Autoren fiktionaler Texte

Der Zauberspiegel sucht ständig Mitarbeiter, die mit Engagement und Sachkenntnis über ihr Hobby und ihr Interessengebiet schreiben.

Zur Unterhaltung braucht man hier und da eine gute Geschichte - auch im Zauberspiegel. Wer uns also Geschichten, Romane oder auch Leseproben zur Verfügung stellen will, ist jederzeit willkommen. Immer her damit.

LogoWir suchen Leute ...

  • die Geschichten für uns schreiben oder auch mal ein Gedicht
  • die uns Leseproben ihrer Romane überlassen
  • die uns aber auch ihre Methoden und Werkzeuge ergänzend vorstellen.

Also ran an die Tastatur.

Man muss keineswegs ein »Insider« sein, um für den Zauberspiegel zu schreiben. Solide Kenntnisse und Enthusiasmus sind wichtiger als ›Leute zu kennen‹.

Worauf es auch definitiv nicht ankommt sind brillante Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik, wobei wir von einer gewissen Mindestqualität der Texte natürlich ausgehen.

Bezahlung: Erfolgt in Form jeder Menge Spaß und Arbeit, gegen wenig bis keine finanziellen Vorteile, in Kritik und Lob von anderen, inklusive (un)barmherzigem  Herausgeber. Entsteht in der Regel im Tun und dem sogenannten "sekundären Krankheitsgewinn"
.

  • Kontakt: info(at)zauberspiegel-online.de

 

Wir suchenWir suchen …
… Nachrichtenredakteure

Der Zauberspiegel sucht ständig Mitarbeiter, die mit Engagement und Sachkenntnis über ihr Hobby und ihr Interessengebiet schreiben.

Die Nachrichten sind noch immer ein Stiefkind im Zauberspiegel. Es passiert viel, auch in unserer "kleinen beschaulichen" Medienwelt.

Wir wollen unsere Nachrichten ausbauen, um den ganzen Tag über aktuell zu sein. Dafür wünschen wir uns mehr Mitarbeiter bei den Nachrichten.

LogoWir suchen Leute ...

  • die ein Auge auf das aktuelle Geschehen haben und eigenständig Texte über aktuelle Ereignisse verfassen
  • die Pressemeldungen verwerten
  • die im Idealfall auch Grundzüge von Joomla! verstehen, um diese Nachrichten online stellen oder Texte einstellen zu können, die dann von uns bearbeitet werden. Aber keine Sorge ... das ist lernbar wink.

Man muss keineswegs ein »Insider« sein, um für den Zauberspiegel zu schreiben. Solide Kenntnisse und Enthusiasmus sind wichtiger als ›Leute zu kennen‹.

Worauf es auch definitiv nicht ankommt sind brillante Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik. Wesentlich wichtiger ist es Dinge zu wissen.

Bezahlung: Erfolgt in Form jeder Menge Spaß und Arbeit, gegen wenig bis keine finanziellen Vorteile, in Kritik und Lob von anderen, inklusive (un)barmherzigem  Herausgeber. Entsteht in der Regel im Tun und dem sogenannten "sekundären Krankheitsgewinn".

  • Kontakt: info(at)zauberspiegel-online.de

 

Wir suchenWir suchen …
… Mitarbeiter für die Redaktion

Der Zauberspiegel sucht ständig Mitarbeiter, die mit Engagement und Sachkenntnis über ihr Hobby und ihr Interessengebiet schreiben.

Immer wieder suchen wir Leute, die korrigieren, redigieren und Artikel formatieren, die hilfreich sind und unterstützen, aber die eher im Hintergrund stehen. Dabei ist diese Arbeit so (!) wichtig. Mit ihr steht und fällt der Zauberspiegel.

LogoWir suchen Leute ...

  • die unsere Beiträge (in der Regel online) Korrektur lesen
  • die Materialien scannen und in Text umwandeln
  • die Joomla! ›können‹ und/oder kennen, zumindest aber Internet-affin und lernbereit und in Sachen Formatierung hilfreich sind
  • die gern im Hintergrund arbeiten, damit die Autoren des Zauberspiegel ›glänzen‹ können.

Man muss keineswegs ein »Insider« sein, um für den Zauberspiegel zu schreiben. Solide Kenntnisse und Enthusiasmus sind wichtiger als ›Leute zu kennen‹.

Worauf es in diesem Aufgabenbereich dann doch ankommt: Solide Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik.

Bezahlung: Erfolgt in Form jeder Menge Spaß und Arbeit, gegen wenig bis keine finanziellen Vorteile, in Kritik und Lob von anderen, inklusive (un)barmherzigem  Herausgeber. Entsteht in der Regel im Tun und dem sogenannten "sekundären Krankheitsgewinn". 

  • Kontakt: info(at)zauberspiegel-online.de

 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.