TV-Sender Phoenix feierte Jubiläum

15 jahre PhoenixDer TV-Sender Phoenix feierte am Samstag, den 7. April, seinen 15. Geburtstag.

Denn am  7. April 1997 begann die Ausstrahlung des Ereignis- und Dokumentationssenders.

Flexibel wie kein anderer Sender, zeigt Phoenix, ein Gemeinschaftsprojekt von ARD und ZDF, nicht nur viele Dokumentationen, sondern berichtet auch live von wichtigen Ereignissen - und bleibt auch drauf, wenn eine Übertragung mal länger dauert. 2011 wurden z. B. 350 Stunden aus dem Bundestag gesendet.

 

Trotz eines nahezu gleich gebliebenen Budgets von etwa 35 Millionen Euro pro Jahr hat der Bonner Nischensender seinen Marktanteil durch verschiedene Sendereformen in den 15 Jahren kontinuierlich steigern können.

Im vergangenen Jahr erreichten die Rheinländer mit 1,1 Prozent den besten Jahreswert seit Bestehen. Damit ist der Sender zugleich Marktführer unter den Informationskanälen.

Fernsehgeschichte schrieb Phoenix, weil die Zuschauer hier vier Minuten vor der offiziellen Bekanntgabe erfuhren, dass Joseph Kardinal Ratzinger zum Papst gewählt worden war.

Ein weiterer Meilenstein sei zudem auch die ausführliche Übertragung der Schlichtungsverhandlungen zu Stuttgart 21 gewesen - mit durchschlagendem Quotenerfolg.

 

Bild: Jubiläumslogo des Senders, Phoenix.de

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok