PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Zernetzt

ZernetztZernetzt
von Anselm Rodenhausen

Das soziale Netzwerk des Berliner Start-Ups »Spannwerk« hat die Macht des Silicon Valleys gebrochen. Philipp, gut vernetzter Berater, soll sich während seines Sabbat-Jahrs in Oxford eigentlich entspannen, aber nach kurzer Zeit kommt er einem undurchsichtigen Forschungsprojekt auf die Spur. Die nächste Stufe des Netzwerks – eine Kooperation zwischen »Spannwerk« und der Universität Oxford – liest Gehirnströme aus, speichert jeden Gedanken, verbindet die Menschen. Elektronische »Sekretäre« organisieren den Alltag.

Und in der erweiterten Realität des Netzwerks taucht Philipp in das Leben seiner Kontakte ein. Insbesondere in das von Monia, mit der ihn sein »Sekretär« verkuppeln will.

Doch dann kommt einer seiner Kontakte unter mysteriösen Umständen ums Leben. Und als Philipp mit Nachforschungen beginnt, reißen immer mehr Erinnerungslücken in seinem Kopf auf...

Mit "ZERNETZT" präsentiert der Autor ANSELM RODENHAUSEN einen durchaus nett geschrieben Zukunftsthriller, der allerdings mit einigen Mankos zu kämpfen hat. Das liegt vor allem an der Affinität des Autors, philosophische Betrachtungen und Ideen in die Handlung seines Buches einzuflechten, was nicht den Geschmack jeden Lesers treffen wird. Hinzu kommt auch, dass Anselm Rodenhausen in seinem Roman mit zu vielen technischen Begriffen etc. jongliert.

Zudem braucht der Roman "ZERNETZT" auch etwas lange, bis er endlich in die Gänge kommt, was vermutlich auch an der etwas ausschweifenden Erzählweise des Autors liegt.

Punkten kann das Buch allerdings durch die interessante Vision des Autors, der in seinem Thriller eine möglichen Zukunft der Menschheit aufzeigt, die gar nicht mal so abwegig erscheint.

Zernetzt
von Anselm Rodenhausen
Taschenbuch, 382 Seiten
ISBN: 978-3-426-21666-8
14,99 Euro

Knaur

© by Ingo Löchel

Kommentare  

#1 Laurin 2018-10-21 01:13
So weit hergeholt ist die Idee auch durchaus nicht. Hatte vor einiger Zeit zwei Wissenschaftsdokus (war glaube ich auf dem Kanal WELT an einem Samstagabend, wenn ich mich da jetzt nicht mächtig irre) gesehen die sich mit ähnlichen Dingen beschäftigten. Zum einem dem Hochladen des menschlichen Bewusstseins und damit einer möglichen "Unsterblichkeit" in virtuellen Welten (allerdings eine Reise ohne Wiederkehr, was den eigenen Körper anbelangt) und danach in der zweiten Doku die Möglichkeit mittels Nanotechnologie das Gehirn mit dem Internet zu verbinden, was auch eine direkte Kommunikation ohne Grenzen und ohne Worte/Sprache möglich machen könnte. Ist allerdings wohl eher als Horrorvision zu betrachten, denn der Spruch "Die Gedanken sind frei" kann man sich dann von der Backe schminken weil jeder sie Eins zu Eins sofort mitbekommt. Also gerade die letztere Version einer möglichen Zukunft würde ich nur sehr ungern miterleben wollen, denn für die Individualität jedes Menschen wäre das direkt ein Schlag ins Genick mit dem Vorschlaghammer.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok