Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Geheimbund der Rose

Geheimbund der RoseGEHEIMBUND DER ROSE
(Brotherhood of the Rose)

Der CIA-Vizechef John Eliot (Robert Mitchum) wird für die beiden Waisenkinder Saul (Peter Strauss) und Chris (David Morse), die wie Brüder erzogen werden, zu ihrem Ziehvater.

Statt aber einer richtigen Kindheit durchlaufen beide unter der Aufsicht Eliots unter den Decknamen Romulus und Remus eine strenge Ausbildung zu Profikillern der CIA.


Nachdem Saul zwei Aufträge vermasselt hat, beauftragt Eliot seinen Zögling einen Sprengstoff-Anschlag durchzuführen bei dem fünf Industrielle getötet werden. Doch nach dem erfolgreichen Anschlag gerät Saul auf die Abschussliste der Geheimdienste.

Denn der Tötungsauftrag war von der CIA nicht genehmigt. Da Eliot  nun seinen Ziehsohn loswerden will, um ihn als durchgeknallten Täter präsentieren zu können, lockt er Saul in eine Falle. Doch Saul alias Romulus eliminiert das Killerkommando und kann entkommen.

Auch Sauls ‚Bruder‘ Chris, Deckname Remus, hat mit Problemen zu kämpfen. Nach der Rückkehr aus einem Kloster, soll er einen russischen Agenten eliminieren. Doch der Auftrag scheitert, da Chris sich nicht überwinden kann, ihn zu töten.

Chris zieht sich daraufhin in eine der Zufluchtsstätten für Agenten zurück, die gemäß dem „Abelard-Abkommen“ zwischen den Geheimdiensten der Welt als unantastbar gelten. Dort begegnet er nicht nur dem feindlichen Agenten, sondern auch dem kranken chinesischen Agenten Chan (James Hong), der schließlich den russischen Agenten eliminiert und dabei selbst umkommt. 

Chris gerät in die Schusslinie und muss fliehen, weil alle nun glauben er hätte das Abelard-Abkommen verletzt, was die sofortige Eliminierung bedeutet. Aufgrund dieser Verletzung sind nun alle Geheimdienste der Welt hinter ihm her.

Eliot setzt den Eliminierungsbefehl zeitweise aus, um Chris zu treffen, der  Saul ausfindig machen soll. Was Chris auch gelingt. Doch sofort heften sich Eliots Schergen auf deren Fersen, so dass die beiden 'Brüder' fliehen müssen und so dem Killerkommando entkommen können. Die einzige Person an die sich Saul und Chris nun noch wenden können ist die israelische Agentin Erika Bernstein (Connie Sellecca) ….


Der TV-Zweiteiler „GEHEIMBUND DER ROSE“ (Originaltitel: BROTHERHOOD OF THE ROSE“) basiert auf den gleichnamigen Thriller von DAVID MORRELL. Der spannende Ausgangspunkt, der Verrat  von John Eliot an seinen beiden Zöglingen, wurde glücklicherweise übernommen, so dass der erste Teil des dreistündigen TV-Films durchweg überzeugen kann und sich sehr abwechslungsreich präsentiert.

Denn Anfangs wissen weder die Zuschauer noch die agierenden Protagonisten, warum Eliot seinen Verrat begangen hat.

Im zweiten Teil dagegen kommt es leider zur Abkehr von der  Romanvorlage und so zu einigen gravierenden Änderungen, was dem TV-Film leider nicht nur seine Spannung, sondern auch seine Originalität nimmt.

So wird Chris im zweiten Teil leider viel zu früh getötet, so dass der Schauspieler DAVID MORSE letztendlich auch nicht so überzeugend rüberkommt wie PETER STRAUSS.

Leider wird damit auch auf den Kampf (wie er im Roman beschrieben ist) zwischen dem ‚Zwillingspaar‘ Romulus und Remus und Castor und Pollux  gänzlich verzichtet, wodurch nicht nur der Schluss des Zweiteilers etwas an Fahrt verliert, sondern bereits nach der Ermordung von Chris sich eine leichte Langeweile und Langatmigkeit einschleicht, so dass ab da der TV-Film leider nur noch durchschnittliche Unterhaltung erreicht. Da hilft es auch nicht, dass Saul und Eliot in einer der Abelard-Zufluchtsstätten aufeinandertreffen.

Der Schauspieler ROBERT MITCHUM spielt seine Rolle des John Eliot gänzlich ohne Regung, was manchmal doch etwas unglaubwürdig wirkt. Hier hätte ich mir ein bisschen mehr ‚Emotionen‘ gewünscht, die leider auf der Strecke bleiben.

Am Ende muss sich Saul recht unspektakulär (und nicht so überzeugend)  und ganz alleine mit den ‚Zwilingen‘ Castor und Pollux, die wie Romulus (Saul) und Remus (Chris) ebenfalls von Eliot zu Killern ausgebildet wurden, herumschlagen.

Fazit: Der Zweiteiler „GEHEIMBUND DER ROSE“ fängt sehr originell und spannend ab, baut aber im zweiten Teil des TV-Films leider erheblich ab. Das fällt besonders nach der Ermordung von Chris auf.

Nichtsdestotrotz ist „BROTHERHOOD OF THE ROSE“ ein unterhaltsamer Thriller, in der auch die Schauspieler mehr oder minder in ihren Rollen überzeugen können. Robert Mitchum spielt seine Rolle aber leider etwas emotionslos und maskenhaft, was im weiteren Verlauf des TV-Zweiteilers etwas enttäuscht.

Geheimbund der RoseInformationen zur DVD
Geheimbund der Rose
(Brotherhood of the Rose)
USA 1988

Regie Marvin J. Chomsky
Drehbuch: Gy Waldron
Nach einer Romanvorlage von David Morell

Darsteller
Robert Mitchum als John Eliot
Peter Strauss  Romulus
Connie Sellecca als Erika Bernstein
David Morse als Remus

Filmlänge: ca. 181 min
Sprachen: Deutsch, Englisch
Tonformat: Dolby Digital 2.0
Bildformat: 1.33:1 (4:3)
FSK:  ab 16 Jahren

Kochmedia-film.de

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok