Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

PRETENDER - Staffel 3

The Pretender

THE PRETENDER
STAFFEL 3

Es gibt unter uns Menschen, sogenannte "Pretender", die sich dank Ihrer genialen Fähigkeiten in jeden anderen Menschen verwandeln können.

1963 isolierte eine als "The Centre" bekannte Gesellschaft einen jungen Pretender namens Jarod von der Außenwelt und benutzte sein Genie für ihre Forschungen. ... Dann lief ihr Pretender ... eines Tages davon ...

Foto

45. In der Zwangsjacke  (Crazy)

Jarod lässt sich in eine psychiatrische Klinik einweisen, um dort der Patientin Mary Blake zu helfen. Sie wird gegen ihren Willen festgehalten und mit Medikamenten ruhig gestellt, weil sie scheinbar etwas zu viel über das Verschwinden einer weiteren Patientin, Erica Michaels, weiß. Die beiden Frauen waren gemeinsam aus der Klinik geflohen, als Erica von einem der Ärzte, Dr. Blythe, schwanger wurde. Der Psychiater nutzt seine Stellung als Arzt aus, um seine Patientinnen zu missbrauchen. Hat er die lästige Zeugin Erica ermordet?
Im "Center" wird unterdessen nach der großen Explosion die Arbeit wieder aufgenommen. Vor allem Mr. Raines entwickelt ungewöhnliche Aktivitäten, die sofort Miss Parkers Argwohn erwecken. Tatsächlich entdeckt sie, dass er den bei der Explosion erblindeten Sydney festhält. Außerdem kündigt Mr. Parker an, dass ein neuer Mann in die Jagd nach Jarod einsteigen wird. Zu Miss Parkers Entsetzen handelt es sich dabei um Lyle. Ihr steht allerdings ein noch größerer Schock bevor: Lyle ist nicht nur der neue Mann im "Center", er ist auch ihr Bruder.


46. Der Traumfänger  (Hope And Prey)

Der Indianer Mike Brodie nimmt mit Jarod Kontakt auf und erzählt ihm, dass er seinen Vater kannte. Während der Unterhaltung stürmen bewaffnete Kopfgeldjäger die Bar, vor denen Mike flieht. In Brodies Haus trifft Jarod auf eine weitere Kopfgeldjägerin, die attraktive Kim Hirsch. Er behauptet, ebenfalls hinter dem Umweltaktivisten her zu sein, auf dessen Kopf offenbar eine Bergbaufirma Geld ausgesetzt hat, gegen die er protestiert.
Bei seiner Suche nach Brodie muss Jarod immer wieder die hartnäckige Kim abschütteln. Er findet heraus, dass Mikes Stammesgenosse Vincent das Kopfgeld ausgesetzt hat, damit auch Mikes Land an die Bergbaufirma verkauft werden kann. Jarod lockt Vincent in eine Falle. Und Brodie erzählt, dass Jarods Vater ihm als kleiner Junge das Leben rettete, als er sich in der Wüste verirrt hatte. Danach hat er dem Jungen eine Halskette mit einem "Traumfänger" angefertigt.
Im "Center" bricht ein Wettstreit zwischen Miss Parker und ihrem Bruder Lyle aus, wer Jarod zuerst findet. Mr. Fenigor, der zunächst für tot erklärt wurde, ist offensichtlich einer Gehirnwäsche unterzogen worden, und Sydney erlangt langsam sein Augenlicht zurück.


47. Mörderischer Vollmond (Once In A Blue Moon)

Die Entführung der jungen Sara erinnert Jarod schmerzlich an seine eigene Kindheit: Als Junge im "Center" sollte er die Entführung der kleinen Annie aufklären. Der Täter Douglas Willard wurde damals gefasst, aber die Leiche von Annie nie gefunden. Saras Entführung weist in allen Details die gleichen Merkmale wie damals auf. Jarod gibt sich als FBI-Mann aus, um das Mädchen diesmal rechtzeitig zu finden.
Jarod besucht Willard im Gefängnis. Das Verhör des Psychopathen verwandelt sich in ein Katz- und Maus-Spiel. Willard weigert sich, Jarod zu sagen, wohin der Täter sein Opfer entführt hat: den gleichen Ort, an den er damals Annie brachte. Die Polizei ist inzwischen Carl Shuman auf die Schliche gekommen, einem ehemaligen Wächter von Willard. Ist er Nachahmungstäter oder Marionette des Killers? Jarod geht zum Schein auf Willards Forderungen ein. Um das Leben des Mädchens zu retten, bringt er ihn an den Tatort. Dort kann der Mörder entkommen.


48. Brandgefährlich  (Someone To Trust)

Als Jarod zufällig Zeuge wird, wie Kristi Kincaid einem Obdachlosen und seiner Familie hilft, ist es um ihn geschehen: Er verliebt sich in die attraktive Frau. Die ist allerdings verheiratet, und zwar mit dem Mann, dem der Pretender gerade das Handwerk legen will. Harold Kincaid betreibt durch Explosionen und Brandstiftung Versicherungsbetrug im großen Stil, der schon einige Unschuldige das Leben gekostet hat.
Jarod gibt sich als Experte für genau solche Operationen aus und übernachtet im Haus der Kincaids. Nachts wird er von Schreien geweckt, das Haus steht in Flammen, Harold kommt im Feuer um. Der Sheriff hält Jarod für den Hauptverdächtigen. Der Pretender erkennt, dass Kristi, die ihre Liebe zu ihm beteuert, ein falsches Spiel treibt.
Auch im "Center" gibt es Vertrauensprobleme: Jarod hat Miss Parker ein Foto zugespielt, dass Che Ling zeigt, eine asiatische Katalogbraut, die in Las Vegas zu Tode geprügelt wurde. Ein weiteres Foto zeigt Mr. Parker vor Che Lings Appartement. Und dann treibt Broots auch noch das Hochzeitsfoto auf: Es zeigt Che Ling und... Mr. Lyle!


49. Der Maulwurf  (Betrayal)

Broots lernt Französisch, um seine Tochter Debbie zu ihrem Geburtstag mit einem Trip nach Paris zu überraschen. Aber vorher soll er auf Miss Parkers Anweisung im EDV-Zentrum des "Center" einem Software-Problem auf den Grund gehen, durch das offensichtlich geheime Daten nach außen gelangt sind. Dabei entkommt Broots nur knapp einem maskierten Killer, der bereits alle anderen Anwesenden erschossen hat.
Broots rennt um sein Leben, verfolgt von dem Killer und Lyle, der ihn verdächtigt, die undichte Stelle im "Center" zu sein. Jarod rettet Broots das Leben. Er weiß auch, dass das ehemalige "Center"-Mitglied Damon hinter dem Datendiebstahl steckt. Damon arbeitet mit jemandem zusammen, der ihm Aufzeichnungen von Jarods früheren Simulationen zukommen lässt. Drei dieser Bänder hat er bereits benutzt, um Anschläge auf die U-Bahn, ein Konsulat und ein Militärflugzeug zu begehen. Die vierte Datei, die er jetzt gestohlen hat, enthält noch gefährlichere Informationen: den Code einer biologischen Waffe. Beim Versuch, Damon aufzuhalten, wird der Pretender angeschossen.

50. Bewährungsprobe  (Parole)

Um den Tod von Bobby Harmon aufzuklären, gibt Jarod sich als dessen frisch entlassener Zellengenosse aus. Bewährungshelfer Jack Brevins macht dem Pretender schnell klar, was er zu tun hat, falls er nicht zurück in den Knast will. In Brevins Auftrag führen "seine" Ex-Häftlinge regelmäßig Raubüberfälle in Privathäusern durch. Brevins macht Jarod auch ein Willkommensgeschenk: die junge Sandi, die in Wirklichkeit den Auftrag hat, Jarod zu überwachen.
Sandi wusste von Bobbys Plan, Brevins an die Polizei zu verpfeifen. Einziger Mitwisser: Jarods neuer Partner Pat Rush. Der Überfall, den Rush und Jarod am Abend ausführen sollen, findet statt. Allerdings brechen die beiden ins Haus von Brevins ein, um Beweise gegen ihn zu suchen.
Sydney hält sich zur gleichen Zeit - nach einem Hinweis von Jarod - in einem Krankenhaus auf. George, der Mann seiner großen Liebe Michelle, liegt im Sterben. Und Michelles Sohn Nicholas weiß noch nicht, dass nicht George, sondern Sydney sein Vater ist.

51. Ein explosiver Plan  (Homefront)

Jarod erleichtert das Konto des "Center" um 60 Millionen Dollar - Geld, das er sofort in Waffen investiert. Er gibt sich als Waffenhändler aus, um in Venezuela an Desmond Blake heranzukommen, genauer gesagt an dessen Kinder Ryan und Rebecca. Nach der Scheidung vor drei Jahren hat er seine Kinder entführt und ihnen weisgemacht, ihre Mutter Wendy sei bei einem Autounfall ums Leben gekommen. In Wirklichkeit ist sie seit dem Verschwinden der Kinder auf der Suche nach ihnen.
Jetzt sieht es allerdings so aus, als würde Wendy in ihrer Aufregung alles vermasseln. Sie will ihre Kinder sofort sehen und wird dabei entdeckt. Blake will am nächsten Morgen mit den Kindern abreisen, so dass Jarod kaum Zeit bleibt, dies zu verhindern. Sein Plan scheitert, da der misstrauische Blake Ryan und Rebecca bereits aus dem Haus geschafft hat. Mit Plan B kann der Pretender dann aber sogar Miss Parker und Mr. Lyle abhängen, die ihm mittlerweile auf die Spur gekommen sind.

 

52. Der Spürhund  (Flesh & Blood)

Sydneys Sohn Nicholas wird mit einer Gruppe von Lehrern in den Appalachen entführt. Jarod schließt sich dem Suchtrupp in den Bergen an. Er ist überzeugt, dass die paramilitärische Organisation von Eldridge Hailey die Lehrer als Vergeltung entführt hat, weil die Anti-Terrorismus-Einheit, der Jarod angehört, ihre Waffen beschlagnahmt hat. Hailey verlangt eine Million Dollar für seine Geiseln. Die Spezialeinheit hat ihr Versteck inzwischen lokalisiert. Überraschenderweise trifft plötzlich auch Sydney dort ein. Dann stolpert Hailey verwundet aus der Mine. Er wird festgenommen, in der Mine findet man Leichen.
Die Toten sind Haileys Männer. Aber wo sind die Geiseln? Und wurde Hailey nur am Leben gelassen, um Jarod Informationen zu geben? Tatsächlich berichtet Hailey, sie seien von einem Mann überfallen worden, der nur neun Finger hat: Lyle! Sofort schickt Jarod seine Kollegen in eine falsche Richtung - er weiß, dass Lyle ihn in eine Falle locken will. Gemeinsam mit Sydney macht er sich auf die Suche. Als sie in einem alten Schulhaus die Geiseln und Lyle entdecken, schlägt Sydney den Pretender bewusstlos.


53. Der perfekte Mord  (Murder 101)

Schock für Miss Parker, die sich fragen muß, wie gut sie eigentlich ihren Vater kennt. Der ändert nämlich gerade sein Testament. Ans Sterben denkt er allerdings noch nicht, ganz im Gegenteil: Mr. Parker ist verliebt und will heiraten. Als sie erfährt, um wen es sich handelt, verschlägt es Miss Parker dann wirklich die Sprache: ausgerechnet Brigitte, die Frau, die versucht hatte, Mr. Parker zu töten... Jarod übernimmt unterdessen an einer Universität in Connecticut die Psychologie-Klasse von Professor Alden Clark. Clark ist vor etwa einem Jahr spurlos verschwunden, kurz nach dem Erscheinen seines Buchs "Der perfekte Mord". Die Polizei geht im Gegensatz zu Aldens Frau Deborah davon aus, daß er sich mit einer Geliebten abgesetzt hat, als er erfahren hat, daß seine Frau schwanger ist. Jarod gibt seinen hochbegabten Studenten eine Aufgabe: Sie sollen den perfekten Mord planen, am Beispiel von Alden Clark. Ein vorgetäuschter Autounfall bietet sich an, denn Clark fuhr jeden Freitag zu seiner Hütte in den Bergen. Allerdings nicht an dem Freitag, als er verschwand. Da wollte er nämlich nach Hause, weil er gerade erfahren hatte, daß er Vater wird. Trotzdem wird jetzt am Weg zur Hütte seine Leiche im Auto gefunden. Jarod hat bereits einige Studenten in Verdacht: Claire, Matthew und Grady. Aus einer betrunkenen Spinnerei haben die arrogante Claire und ihr Komplize Grady Ernst gemacht. Jetzt wird Matthews Selbstmord vorgetäuscht, und Jarod findet einen perfiden Weg, die anderen beiden zu einem Geständnis zu "überreden".


54. Der geheimnisvolle Mr. Lee  (Mr. Lee)

Als Jarod auf dem Busbahnhof in Washington einer jungen Frau zur Hilfe kommt, die offensichtlich verfolgt wird, zeigt diese sich nicht gerade dankbar. Im Gegenteil: Als der Pretender ihr nach Hause folgt, bedroht Rachel ihn sogar mit einer Waffe und schlägt ihn dann nieder. Jarod kommt schließlich dahinter, daß Rachel guten Grund hat, mißtrauisch zu sein: Als Studentin wurde sie vom CIA für das Projekt "M2" angeworben, bei dem ähnliche Simulationen von Attentaten gemacht wurden wie sie mit Jarod im "Center" durchgeführt wurden. Dann fanden die angeblich für Trainingszwecke erarbeiteten Katastrophenszenarien wirklich statt. Rachel wollte aussteigen und fälschte eine Unterschrift. Das war vor zehn Jahren. Jetzt wurden Rachels Kinder entführt, und man droht, sie zu töten, wenn Rachel nicht einen Auftrag als Killerin annimmt. Jarod findet heraus, daß alle an "M2" Beteiligten mitsamt ihren Familien mittlerweile getötet wurden. Also wird man auch Rachel nicht am Leben lassen. Doch es sieht so aus, als könne der Pretender Rachel nicht helfen. Die verzweifelte Mutter ist entschlossen, das geplante Attentat auszuführen, damit sie ihre Kinder wiederbekommt. Miss Parker lernt unterdessen am Zigarettenautomaten der Tankstelle Thomas Gates kennen. Könnte er das Eis zum Schmelzen bringen? Zunächst bleibt die Agentin kühl wie gewohnt.


55. Wahre Lügen  (The Assassin)

Miss Parker und Mr. Lyle stellen fest, daß nicht nur sie hinter Jarod her sind. Ein mysteriöser blinder Chinese namens Mr. Lee stellt ebenfalls Nachforschungen über den Pretender an. Mit Hilfe seiner Assistentin Anna befragt er Personen, die mit Jarod zu tun hatten. Der bei einem Bombenattentat erblindeten Fotografin Rachel hatte Jarod neuen Lebensmut gegeben und den Täter geschnappt. Dr. Fein, den Lee im Gefängnis aufsucht, war es mit gleicher Münze heimgezahlt worden, daß er einen unschuldigen Mann lebendig begraben hatte. Und Susan Granger hat Jarod geholfen, in drei Jahren neun vermißte Kinder zu finden. Als Sydney und Miss Parker von Elvis-Imitator Bernie Baxley wissen wollen, was Mr. Lee ihn gefragt hat, stürzt Broots mit interessanten Neuigkeiten ins Büro: Er konnte einen Anruf von Mr. Lee zurückverfolgen: ins "Center", in das Büro von Mr. Parker. Dann befragen sie den jungen J.R. Miller, der als Organspende das Herz von Jarods Bruder bekommen hat. Mr. Lyle wird unterdessen niedergeschlagen und zu Lee gebracht. Lee will herausfinden, was Jarod motiviert, unter hohem Risiko anderen zu helfen, warum er flieht, aber nicht verschwindet. Falls er versteht, wie Jarod denkt und fühlt, könnte er seinen nächsten Schritt voraussehen und den Pretender mit seinen eigenen Waffen schlagen - und das im Auftrag von Brigitte, wie sich herausstellt. Außer sich vor Wut macht sich auch Miss Parker auf den Weg. Aber Jarod ist keineswegs überrascht, als plötzlich das gesamte "Center" vor seiner Tür steht.


56. Haie unter sich  (Unsinkable)

Seit Wochen gibt jemand Anzeigen auf, um Jarod in einem Casino in Atlantic City zu treffen. Der Unbekannte entpuppt sich als Argyle, nicht gerade ein Freund des Pretenders. Er hat ihm zwar einmal das Leben gerettet, dann aber versucht, ihn an das "Center" zu verkaufen. Jetzt hat Argyle 5000 Dollar Schulden bei Kredithai Sonny Faddis, weil er das Geld an einen Buchmacher verloren hat, und einen gebrochenen Finger. Jarod besorgt ihm das Geld, das für Argyles Vater Benny bestimmt war, der von einer Reise zum Papst träumt. Aber damit fängt der Ärger erst an. Als er für Faddis eine Tasche mit Geld abholen soll, wird Argyle von einem Mann, der sich "der Kubaner" nennt, angeschossen. Die Tasche enthält nur Zeitungspapier. Jarod findet heraus, daß Faddis versucht, Argyle reinzulegen. Der "Kubaner" ist in Wirklichkeit Ire, Denis O'Quinn, der zweitgrößte Kredithai von Atlantic City. Faddis hat zwei seiner Kuriere getötet und will die Morde jetzt Argyle in die Schuhe schieben. O'Quinns Leute waren in Ketten gefesselt im Atlantik versenkt worden. Eine Schwimmstunde dieser Art organisiert der Pretender nun seinerseits für Faddis. Dabei landet dann allerdings Jarod selbst in Ketten auf dem Meeresboden.


57. Karambolage  (Pool)

In Memphis kann Jarod in einem Billard-Salon eine junge Frau in letzter Sekunde davon abhalten, den schmierigen Profi-Spieler Eddie Fontenot zu erschießen. Billie verdächtigt ihn, vor zwei Wochen ihren Adoptivvater Marvin, den Bruder des Clubbesitzers Barry Dupree, getötet zu haben. Jarod erklärt sich bereit, bei der Aufklärung des Falls zu helfen. Da es nur einen Weg gibt, Fontenot das Handwerk zu legen, nämlich am Billardtisch, erhält der Pretender von Billie zunächst einen Crashkurs am Pool-Tisch. Er findet aber auch heraus, daß Marvin Dupree Billies wirklicher Vater war, was ihre verstorbene Mutter geheimhalten wollte, weil Marvin schwarz war und sie weiß. Der Haß des Rassisten Fontenot wurde zusätzlich dadurch geschürt, daß er mit Billies Mutter verlobt war, als sie damals mit Marvin durchbrannte. Während Jarod sich auf die entscheidende Partie Pool-Billard vorbereitet, versucht Miss Parker die bevorstehende Hochzeit ihres Vaters mit Brigitte zu boykottieren. Dabei muß sie ein Familienessen mit der zukünftigen Schwiegermutter über sich ergehen lassen, bei dem Miss Parker ihren "Lieben" auch ihren Freund Thomas vorstellt. Außerdem erfährt sie, daß Brigitte Krankenblätter gefälscht hat, denen zufolge sie unfruchtbar sein soll. Trotzdem verhindert Miss Parker nicht, daß ihr Vater schließlich freudestrahlend einen neuen Bund fürs Leben schließt.


58. An der Schwelle des Todes  (At The Hour Of Our Deaths)

Jarod schickt seiner Verfolgerin ein Päckchen ins Center. Aber kaum hat Miss Parker den Inhalt - ein Silberkettchen mit einem Kreuz - in der Hand, bricht sie ohnmächtig zusammen. Mit schweren inneren Blutungen, vermutlich verursacht durch ein Magengeschwür, wird sie in die Klinik eingeliefert. Während sie in Lebensgefahr schwebt, stürzt Jarod in den Bergen mit einem kleinen Flugzeug ab. Allein und schwer verletzt erlebt er in einer gottverlassenen Gegend den Einbruch der Nacht. Es beginnt zu schneien, und ein Wolf schleicht um die Absturzstelle.
Auge in Auge mit dem Tod erinnern sich Jarod und Miss Parker an ein gemeinsames Erlebnis im "Center". Damals schlossen sie als Kinder Freundschaft mit einem todkranken Mädchen namens Faith. Als sie starb, drückte Miss Parker ihr das Kreuz ihrer Mutter in die Hand - das Kreuz, das Jarod ihr jetzt geschickt hat. Nun ist es die tote Faith, die den Pretender und seine Verfolgerin anfleht, nicht aufzugeben und um das eigene Leben zu kämpfen.


59. Countdown  (Countdown)

In San Diego, Kalifornien, wird Jarod Zeuge eines schweren Unfalls. Cindy Wells verunglückt mit dem Wagen, ihr kleiner Sohn Ryan wird schwer verletzt und benötigt dringend eine Nierentransplantation. Bei den Bluttests stellt sich aber heraus, daß Ted Wells nicht Ryans Vater ist. Cindy hat ihrem Mann nie gesagt, daß in Wirklichkeit Luther Ecksley, eine flüchtige Affäre vor ihrer Beziehung mit Ted, der Vater des Jungen ist. Jarod macht sich umgehend auf die Suche nach dem einzigen in Frage kommenden Spender und wird bald fündig: Ecksley sitzt wegen Drogenhandels in einem mexikanischen Gefängnis ein. Die Direktorin kann ihn allerdings nicht offiziell entlassen, also muß der Pretender den Häftling "vorübergehend entführen". Dabei verfehlen ihn nur knapp Miss Parker, Sydney und Broots, die nun ihrerseits als mögliche Komplizen im Büro der Gefängnisdirektorin festgehalten werden. Ecksley hat allerdings auch seine eigenen Vorstellungen von der neugewonnenen Freiheit: Er schlägt Jarod nieder und flieht. In San Diego meldet er sich aber bei einem alten "Freund" - dem, der ihn verpfiffen hat. Jarod knöpft ihn sich vor und kümmert sich dann bei Ecksley höchstpersönlich um die Organentnahme.


60. Hart auf Sendung  (PTB - The Power That Be)

Neil, der Moderator einer kleinen Radiostation in Chicago, verschwindet nach einem Überfall spurlos. Jarod übernimmt die Sendung und beginnt mit Nachforschungen. Wer ist das Mädchen, dessen Fotos der geheimnisvolle Attentäter, der auch mehrfach in der Sendung anruft, geschickt hat? Der Pretender findet heraus, dass sie Patricia heißt, aufgrund einer Nervenstörung im Rollstuhl sitzt und dass Neil über eine anonyme Stiftung ihre Betreuung bezahlt.
Neil war Stabsarzt in dem Armee-Hospital, in dem Patricias Eltern gestorben sind. Pattys Mutter war das Opfer eines geheimen Regierungs-Experiments, bei dem Impfstoffe an Soldaten getestet wurden. Neil hatte sich aus Feigheit damals nicht widersetzt. Colonel Willard Spence, einer von Neils damaligen Vorgesetzten, wurde später verurteilt. Er gibt Neil und seiner Radio-Show die Schuld. Jarod und Neil stellen ihm - on air - eine Falle. Im Flugzeug sind aus dem "Center" unterdessen Sydney, Lyle und Broots unterwegs nach Chicago - ohne Miss Parker. Die Agentin steht vor einer schweren Entscheidung: Ihr Freund Thomas hat für sie beide ein Haus gekauft - in Portland.


61. Nestflucht  (Ties That Bind)

Ein Schock für Jarod und den jungen Ausreißer Dylan Hale, den er gerade in Jacksonville, Florida, zurück nach Hause bringen will: Dylans Vater fliegt vor ihren Augen mit seinem Boot in die Luft. Die Polizei findet zwar einen Abschiedsbrief, aber hat Peter Hale tatsächlich Selbstmord begangen? Jarod gibt sich als Steuerprüfer aus und stattet der Anwaltskanzlei Hoyt & Associates, für die Hale gearbeitet hat, einen Überraschungsbesuch ab. Dort macht er interessante Entdeckungen: Hoyt und seine Partner stehen im Verdacht, ihre Finger bei der Ermordung eines Kronzeugen im Spiel zu haben, der gegen einen ihrer Hauptklienten aussagen wollte. Peter Hale diente dem FBI-Agenten Matthew Ashley als Informant - und Ashley ist vor fünf Tagen bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.
Der Pretender bringt in Erfahrung, dass Mr. Winston, Sicherheitschef der Kanzlei, für die Morde an Ashley und Hale verantwortlich ist. Dann erlebt er eine Überraschung: Hale lebt! Aber Dylan ist bereits mit einer Pistole unterwegs in die Kanzlei, um den Tod seines Vaters zu rächen. Miss Parker teilt unterdessen ihrem Vater mit, dass sie das "Center" verlassen wird, um mit Thomas zusammenzuleben. Mr. Parker reagiert erwartungsgemäß: Mit einem Blanko-Scheck versucht er, den Freund seiner Tochter loszuwerden.


62. Böses Erwachen  (Wake Up)

Gerade hatte sich Miss Parker entschlossen, das "Center" zu verlassen und ihrer großen Liebe nach Portland zu folgen, da findet sie ihren Thomas am Morgen blutüberströmt auf der Veranda - mit einer Kugel im Kopf. Ein Unbekannter flieht vom Tatort, alles sieht danach aus, als habe Thomas einen Einbrecher überrascht. Oder steckt jemand anderes hinter dem Mord, wie Jarod der verzweifelten Miss Parker am Telefon andeutet?
Die Polizei hat schnell einen Verdächtigen: Ein Junkie namens Wade Dawson wird - ebenfalls blutüberströmt und mit der Mordwaffe im Rucksack - im Wald geschnappt. Kurz darauf stirbt er in seiner Zelle an einer Überdosis. Aber wie sich herausstellt, wurde auch er ermordet. Kann Miss Parker wenigstens Detective Miller vertrauen? Gut möglich, aber er stirbt auf dem Weg zu ihr bei einem "Verkehrsunfall". Ursache: durchtrennte Bremsleitung. Das Überwachungsvideo aus dem Gefängnis zeigt, wer Wade Dawson besucht hat. Das führt Sydney, Broots und Miss Parker auf die Spur des Mannes, der nach dem Mord an Thomas geflohen ist: Lester Carmichael. Aber auch er kann keinen Aufschluss über die Hintermänner der Tat geben, denn er ist das nächste Opfer der mysteriösen Mordserie.


63. Im Namen des Vaters  (End Game Part 1)

In Atlanta wurde der 13jährige Bryce Banks entführt. Aber hinter dem Fall steckt mehr als Kidnapping. Detective Jarod "Doyle" bekommt Unterstützung vom FBI: Die Kriminalpsychologin Samantha Waters wird eingeschaltet, um das Täterprofil zu erstellen, denn in Maryland und Virginia sind unter ähnlichen Umständen acht weitere Jungen entführt worden. Alle waren hochbegabt und wurden von ihren Vätern stark unter Leistungsdruck gesetzt und emotional vernachlässigt. Sechs wurden ermordet, von zwei weiteren - Theodor Reed und Michael Taylor - fehlt auch heute, zehn Jahre nach ihrer Entführung, jede Spur. Nora Banks erinnert sich an einen Journalisten, der sich bei einem Schachturnier auffällig für ihren Sohn interessiert hat: Joshua Myers. Die richtige Spur. Aber der Fall wird immer mysteriöser. Hinter Joshua Myers verbirgt sich Theodor Reed, der offensichtlich von einem unbekannten "Vater" einer Gehirnwäsche unterzogen wurde. Und es gibt noch einen zweiten Entführer, der sich ebenfalls Joshua nennt. Aber wo ist Bryce? Jarod und Sam bleibt nur noch wenig Zeit: Auch das jüngste Entführungsopfer Bryce wurde einer Gehirnwäsche unterzogen und soll jetzt - als neuer Joshua - seinem "Vater" vorgestellt werden. Miss Parker und Broots kommen unterdessen gleich hinter zwei Geheimnisse von Brigitte: Die ungeliebte Stiefmutter pumpt sich mit Fruchtbarkeitshormonen voll - und sie hat ein Verhältnis mit Mr. Lyle.


64. Unter Null  (Quallupilluit)

Major Charles, Jarods Vater, hat eine Sicherheitslücke in der geheimen Forschungsstation gefunden, die das "Center" am nördlichen Polarkreis unterhält. Sofort macht sich der Pretender per Hubschrauber auf den Weg zu der Station auf Ellesmere Island, wo er sich als Klimatologe ausgibt. Die Stimmung in der Station ist nicht gerade entspannt. Draußen herrschen Temperaturen weit unter Null, drinnen sitzen die Wissenschaftler wegen eines Schneesturms fest und gehen aufeinander oder auf die Psychologin Beth los.

Was hat Jarods Vater hier gefunden? Bevor der Pretender mit seinen Nachforschungen weiterkommt, verliert einer der Männer, Smitty, bei einem Brand sein Leben. Ein Unfall, wie der "Doc" auffallend schnell feststellt und Captain Osborne trotz Jarods Widerspruch sofort akzeptiert. Während Jarod nach einem weiteren Mord versucht herauszufinden, wer der Killer ist, wo sein Vater sich befindet und was für ein Projekt das "Center" in einem unterirdischen Labor durchführt, machen sich auch Sydney, Miss Parker und Broots auf den Weg ins ewige Eis.


65. Projekt Gemini, Teil 1  (Donoterase, Part 1)

Was verbirgt sich hinter dem Projekt "Gemini", dem Jarods Vater auf die Spur gekommen ist? Major Charles weiß nur, dass in dem geheimen Genforschungs-Labor am Nordpol Jarods DNA entschlüsselt wurde - und dass die Agenten aus dem "Center" jetzt auch hinter ihm her sind. Der Pretender wird Zeuge, wie das Flugzeug seines Vaters in Flammen aufgeht - ein Attentat von Brigitte. Aber Major Charles saß nicht in der Maschine, und Jarod und sein Vater können sich endlich in die Arme schließen.
Die vom Major gestohlenen Disketten führen die beiden in den Ort Donoterase, der sich als Klonlabor entpuppt. Dort steht Jarod plötzlich sich selbst gegenüber - 20 Jahre jünger. Sie haben ihn geklont! Bei einer Schießerei wird der Pretender verletzt, kann aber entkommen. Doch er will den Jungen auf keinen Fall dem "Center" überlassen. Aber kann er seinem Verbindungsmann Sydney noch vertrauen? Der hat nämlich gerade die Leitung des Projekts "Gemini" übernommen.


66. Projekt Gemini, Teil 2   (Donoterase, Part 2)

Jarods Klon soll nach Afrika gebracht werden. Nach einem verschlüsselten Hinweis von Sydney kann Jarod mit Hilfe von Major Charles den Jungen in seine Gewalt bringen. Dabei wird allerdings sein Vater von Miss Parker geschnappt. Während Miss Parker vom Major endlich mehr über die Umstände des Todes ihrer Mutter erfährt, freunden sich Jarod und der junge Pretender an und schmieden einen Plan, ihren Vater zu befreien.
Jarod geht zurück in die Höhle des Löwen. Er schlägt Miss Parker und Lyle einen Austausch vor: "Euer Vater gegen meinen", denn Jarod hat Mr. Parker entführt. Raines hat in der Zwischenzeit zwei Sweeper-Teams eingesetzt, die nicht Jarod, sondern Mr. Parker töten sollen. Beim Austausch der Väter bekommt Miss Parker die Kugel ab, die für ihren Vater bestimmt war. Major Charles kann mit dem Jungen fliehen, und Jarod bleibt bei Brigitte, Raines und Lyle zurück.

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok