Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

TV-Klassiker: COLUMBO

TV-KlassikerCOLUMBO
USA 1968-1978/1989-2003

Am 31. Juli 1960 tauchte in „ENOUGH ROPE“, einer Folge der NBC-Serie „THE CHEVY MYSTERY SHOW“, zum ersten Mal die Figur des Lt. Columbo auf, die aus einer Kurzgeschichte von Richard Levinson und William Link stammte,  die unter dem Titel „DEAR CORPUS DELCTI“  in einer der Ausgaben des „ALFRED HITCHCOCK  MYSTERY MAGAZINES“ erschienen war. BERT FREED mimte in dieser TV-Folge den LT. Columbo und RICHARD CARLSON dessen Gegner Dr. Roy Flemming.

Zwei Jahre später machten Levinson und Link aus „ENOUGH ROPE“ das Bühnenstück „PRESCRIPTION: MURDER“, in dem THOMAS MICHELL den Columbo und JOSEPH COTTON den Dr. Roy Fleming mimten.

Peter Falk als Columbo1967 plante die NBC unter dem Titel „PRESCRIPTION MURDER“ einen Fernsehfilm mit Columbo. Für die Rolle des Lt. Columbo waren die beiden Schauspieler  LEE J. COBB und BING CROSBY im Gespräch. Doch Cobb stand damals nicht zur Verfügung und Crosby wollte die Rolle nicht übernehmen, so dass der Regisseur RICHARD IRVING die beiden Produzenten Richard Levinson und William Link auf den Schauspieler PETER FALK aufmerksam machte, der die Rolle übernehmen wollte. Obwohl die beiden Produzenten einen älteren Schauspieler für diese Rolle haben wollten, bekam Falk schließlich die Rolle des Polizisten, was sich nicht nur auf den geplanten Fernsehfilm positiv auswirken sollte

Am 20. Februar 1968 lief der Columbo-Fernsehfilm „PRESCRIPTION MURDER“ (Mord nach Rezept) über die US-amerikanischen Fernsehbildschirme, der sehr gut beim damaligen Fernsehpublikum ankam.  

Eineinhalb  Jahre später, genauer gesagt am 11. Oktober 1969, erlebte der TV-Film unter dem Titel „MORD NACH REZEPT“ in der ARD seine TV-Premiere. Synchronisiert wurde Peter Falk damals von Uwe Friedrichsen

Aufgrund des Erfolges von „Mord nach Rezept“ wollte NBC  mit dem Pilotfilm „RANSOM FOR A DEAD MAN“ (Lösegeld für einen Toten), der am 1. März 1971 seine TV-Premiere feierte, ausloten, ob die Figur des Columbo genügend Potential für eine eigene Serie hatte. 

Der Erfolg auch dieses zweiten Columbo-Films überzeugten die Produzenten schließlich davon eine einige Krimi-Serie zu kreieren und so startete mit dem TV-Film „MURDER BY THE BOOK“ (Tödliche Trennung) unter der Regie des damals noch Unbekannten STEVEN SPIELBERG die erste reguläre Folge der neuen Krimi-Reihe „COLUMBO“, die am 15. September 1971 im US-amerikanischen Fernsehen erstmals ausgestrahlt wurde.

Peter Falk als ColumboNicht nur die TV-Filme der ersten Columbo-Staffel waren in den 1970er Jahren  ein großer Hit im Fernsehen, sondern auch für Peter Falk zahlte sich die Rolle aus, die zur Kultfigur avancierte. So erhielt er 1971 den EMMY. für seine Rolle des Columbo als „Bester Hauptdarsteller in einer Fernsehserie. 1972 kam der GOLDEN GLOBE hinzu. In den nächsten Jahren folgten weitere GOLDEN GLOBE- und EMMY- Nominierungen und Peter Falk bekam 1974 und 1975 zwei weitere Male den EMMY überreicht. 1976 erhielt Peter Falk den BAMBI.  

Fast jeder Columbo-Krimi ist im Grunde gleich aufgebaut. Zu Beginn sieht der Zuschauer den fast perfekten Mord und kennt so den Mörder, den jeweiligen Gaststar des Films. Bis ins kleinste Detail plant dieser seine Tat und verschafft sich ein Alibi, das augenscheinlich wasserdicht ist. Doch wenn  Columbo auftaucht ist es damit vorbei und das ‚wasserdichte‘ Alibi wird nach und nach zerpflückt.
.
Neben seiner etwas ‚trotteligen‘ Art wurden vor allem Columbos Zigarre und sein immer gleicher Trenchcoat berühmt, der nicht nur  alt aussah, sondern es im Laufe der Serie auch wurde. Denn Peter Falk trug tatsächlich immer denselben. Erst 1992 wurde der Mantel ausgewechselt. Auch Hemd und Krawatte waren ebenfalls bis 1978 immer die gleichen.

1972 bekam Lt. Columbo zu Beginn der zweiten Staffel in "ETUDE IN BLACK" (Etüde in Schwarz) in Gestalt eines Hundes, den er aus dem Tierheim 'rettete', einen Begleiter an seiner Seite, den er HUND taufte. 

Bis 1978 wurden insgesamt sieben Staffeln der Serie „COLUMBO“ gedreht bis am 13. Mai 1978 mit „THE CONSPIRATORS“ (Waffen des Bösen) die Krimi-Serie eingestellt wurde. Doch das war nicht das Ende von Columbo und Peter Falk kehrte am 6. Februar 1989 mit „COLUMBO GOES TO THE GUILLOTINE“ (Tödliche Tricks) - für viele überraschend - als Ermittler zurück und konnte an seine früheren Erfolge nahtlos anschließen.

Nach 23 weiteren Fernsehfilmen war allerdings endgültig Schluss und Peter Falk gab nach dem TV-Film „COLUMBO LIKES THE NIGHTLIFE“ (Die letzte Party), der am 30. Januar 2003 im US-amerikanischen Fernsehen gesendet wurde, seinen endgültigen Abschied als COLUMBO. 

 

Peter Falk als Columbo und der legendäre PeugeotIn Deutschland startete die Serie „COLUMBO“ am 27. Februar 1975 in der ARD. Von den 43 Folgen die bis 1978 in den US gedreht wurden, zeigte die ARD jedoch nur insgesamt 27 Folgen, die aber nur eine Länge von einer Stunde hatten, so dass die Originalfolgen um einiges gekürzt werden mussten. 

Nach dem Neustart der Krimi-Serie Ende der 1980er, zeigte RTL diese neuen Columbo-Filme ab den 1990er Jahre ungekürzt. Der Privatsender zeigte aber auch die von der ARD ausgelassenen TV-Filme sowie die gekürzten Filme erstmals in voller Länge. Doch damit musste die nunmehr ungekürzten Filme neu synchronisiert werden.

Da Peter Falks Synchronsprecher  KLAUS SCHWARZKOPF 1991 verstorben war, konnte Schwarzkopf nur noch einige Columbo-Filme synchronisieren. Danach übernahm CLAUS BIEDERSTAEDT die Synchronisation, gefolgt von  dem Schauspieler  HORST SACHTLEBEN

Trotz des ganzen Durcheinanders und obwohl RTL den Sendeplatz von „COLUMBO“ mehrfach auf verschiedene Sendetage und Sendezeiten hin- und herschob, blieb der Erfolg von Peter Falk als Columbo in Deutschland ungebrochen. Derzeit läuft die Serie (zum Teil an 5 Tagen, abera uf jeden Fall am Sonntag auf SuperRTL). Glücklicherweise gibt es die den größten Teil der Staffeln von "COLUMBO" nun auch auf DVD, so dass jeder Krimi- und Columbo die Serie ohne jedwede Unterbrechung genießen kann.

 

PETER FALK als COLUMBO
1. Prescription: Murder/Mord nach Rezept (1968)
2. Ransom for a Dead Man/Lösegeld für einen Toten (1971)
3. Murder by the Book/Tödliche Trennung (1971)
4. Death Lends a Hand/Mord mit der linken Hand (1971)
5. Dead Weight/Mord unter sechs Augen (1971)
6. Suitable for Framing/Mord in Pastell (1971)
7. Lady in Waiting/Schritte aus dem Schatten (1971)
8. Short Fuse/Zigarren für den Chef (1972)
9. Blueprint for Murder/Ein Denkmal für die Ewigkeit (1972)
10. Étude in Black/Etüde in Schwarz (1972)
11. The Greenhouse Jungle/Blumen des Bösen (1972)
12. The Most Crucial Game/Wenn der Eismann kommt (1972)
13. Dagger of the Mind/Alter schützt vor Torheit nicht (1972)
14. Requiem for a Falling Star/Klatsch kann tödich sein (1973)
15. A Stitch in Crime/Zwei Leben an einem Faden (1973)
16. The Most Dangerous Match/Schach dem Mörder (1973)
17. Double Shock/Doppelter Schlag (1973)
18. Lovely But Lethal/Ein Hauch von Mord (1973)
19. Any Old Port in a Storm/Wein ist dicker als Blut (1973)
20. Candidate for Crime/Stirb für mich (1973)
21. Double Exposure/Ein gründlich motivierter Mord (1973)
22. Publish or Perish/Schreib oder stirb (1974)
23. Mind Over Mayhem/Teuflische Intelligenz (1974)
24. Swan Song/Schwanengesang (1974)
25. A Friend in Deed/Mein Tote – Deine Tote (1974)
26. An Exercise in Fatality/Geld, Macht und Muskeln (1974)
27. Negative Reaction/ Momentaufnahmen für die Ewigkeit (1974)
28. By Dawn's Early Light/Des Teufels Corporal (1974)
29. Troubled Waters/Traumschiff des Todes (1975)
30. Playback/Playback (1975)
31. A Deadly State of Mind/Der Schlaf, der nie endet (1975)
32. Forgotten Lady/Tödliches Comeback (1975)
33. A Case of Immunity/Mord in der Botschaft (1975)
34. Identity Crisis/Tod am Strand (1975)
35. A Matter of Honor /Blutroter Staub (1976)
36. Now You See Him/Wenn der Schein trügt (1976)
37. Last Salute to the Commodore/Der alte Mann und der Tod (1976)
38. Fade in to Murder/Mord im Bistro (1976)
39. Old Fashioned Murder/Bei Einbruch Mord (1976)
40. The Bye-Bye Sky High I.Q. Murder Case/Todessymphonie (1977)
41. Try and Catch Me/Alter schützt vor Morden nicht (1977)
42. Murder Under Glass/Mord a la Carte (1978)
43. Make Me a Perfect Murder/Mord in eigener Regie (1978)
44. How to Dial a Murder/Mord per Telefon (1978)
45. The Conspirators/Waffen des Bösen (1978)
46. Columbo Goes to the Guillotine/Tödliche Tricks (1989)
47. Murder, Smoke and Shadows/Die vergessene Tote (1989)
48. Sex and the Married Detective/Black Lady (1989)
49. Grand Deceptions/Tödliche Kriegsspiele (1989)
50. Murder, a Self Portrait/Selbstbildnis eines Mörders (1989)
51. Columbo Cries Wolf/Wer zuletzt lacht (1990)
52. Agenda for Murder/Mord nach Termin (1990)
53. Rest in Peace, Mrs. Columbo/Ruhe sanft, Mrs. Columbo (1990)
54. Uneasy Lies the Crown/Schleichendes Gift (1990)
55. Murder in Malibu/Niemand stirbt zweimal (1990)
56. Columbo Goes to College/Lucifers Schüler (1990)
57. Caution: Murder Can Be Hazardous to Your Health/Der erste und der letzte Mord (1991)
58. Columbo and the Murder of a Rock Star/Tödliche Liebe (1991)
59. Death Hits the Jackpot/Tödlicher Jackpot (1991)
60. No Time to Die/Bluthochzeit (1992)
61. A Bird in the Hand/Ein Spatz in der Hand (1992)
62. It's All in the Game/Der Tote in der Heizdecke (1993)
63. Butterfly in Shades of Grey/Todesschüsse auf dem Anrufbeantworter (1993)
64. Undercover/Zwei Leichen und Columbo in der Lederjacke (1994)
65. Strange Bedfellows/Seltsame Bettgenossen (1995)
66. A Trace of Murder/Keine Spur ist sichtbar (1997)
67. Ashes to Ashes/Das Aschenpuzzle (1998)
68. Murder with Too Many Notes/Mord nach Takten (2000)
69. Columbo Likes the Nightlife/Die letzte Party (2003)

 

Zur EinleitungZur Übersicht

© by Ingo Löchel

 

Kommentare  

#1 Advok 2010-07-23 09:36
Eine schöne Übersicht!
Schon blöd, dass die deutschen Sender früher immer gekürzt haben - wie soll man da als Normalsterblicher den Überblick bewahren können?

So eine Serienübersicht würde ich mir auch einmal zu "Inspektor Clouseou" wünschen. Gibt es da einen Tipp, einen tiefergehenden Artikel irgendwo finden zu können?
Zitieren
#2 Valerius 2010-07-23 11:25
Du meinst die Pink Panther-Filme mit Peter Sellers?
Da gibt es - glaube ich -eine englische Seite unter
www.inspectorclouseau.com, die aber nicht gerade sehr informativ ist. Die Pink Panther-Serie wäre durchaus einen Artikel beim Zauberspiegel wert!
Zitieren
#3 Bernd Schenck 2010-07-23 14:25
Als Triviabit sollte vielleicht noch Falks Auftritt als Columbo/Engel/Schauspieler in "Der Himmel über Berlin" in die Liste? Sonst super!
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok