Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

FRANK GIERING - Ein Nachruf

Ein nachrufFRANK GIERING
(1971 – 2010)

Frank Giering wurde am 23. November 1971 in Magdeburg geboren. Er war  war 18, als die Mauer fiel. Seine Tante, die am Theater der Stadt arbeitete, überredete ihn mit 14 zu einer Komparsenrolle. Er studierte an der HFF (Hochschule für Film und Fernsehen) in Cottbus und wechselte danach an die Westfälische Schauspielschule in Bochum, beendete jedoch beide Studien vorzeitig.

„Das war einfach nichts für mich. Da musste man nackt in Unterhosen die Geburt nachspielen oder mit einem Stuhl in den Raum der Erinnerung gehen und dort "Hänschen Klein" singen. Eine Schülerin bekam dabei einen Heulkrampf, ein andere zerdepperte den Stuhl und schlug ihn kurz und klein. Irgendwann wusste ich nicht mehr, ob ich in die Psychiatrie eingeliefert wurde oder freiwillig dort bin.“ (1)

Frank Giering1993 gab er in „EBBIES BLUFF“ sein Film-Debüt. Drei Jahre später gab Giering in „VOLLTREFFER“, einer Folge der TV-Serie „DER KÖNIG“ sein TV-Debüt. In der Theatersaison 1994/1995 mimte er den Daniel in dem Stück „DAS GEHEIME TAGEBUCH DES ADRIAN MOLE“ am Staatstheater in Cottbus.

Nach der Rolle in „DER VERRÄTER“ (1994) und dem Fernsehfilm „DIE HALBSTARKEN“ (1996) erlangte er durch seine Rollen in „DAS SCHLOSS“ und „FUNNY GAMES“ (beide an der Seite von Ulrich Mühe) erste Aufmerksamkeit.  Sein Durchbruch gelang Frank Giering 1999 mit der Hauptrolle in dem Film „ABSOLUTE GIGANTEN".

Frank GieringDanach wurde der bescheidene und etwas schüchtern wirkende Schauspieler als „deutsche Nachwuchshoffnung“ gehandelt. Doch mit dem Erfolg traten bei dem jungen Schauspieler innere Ängste sowie eine innere Leere auf, so dass er zum Alkohol griff und 2001 für ein halbes Jahr einen Entzug in einer Klinik im Harz machte.

„Ich habe versucht, mir die Leere zwischen den Filmen wegzutrinken. Am liebsten hätte ich die Sicherheit, die man als Kind hat. Bei mir kommt hinzu: Ich kann nichts anderes außer Schauspielern. Ohne Führerschein und PC-Erfahrung - was sollte ich da draußen tun? Wenngleich die Angst, irgendwann nicht mehr spielen zu dürfen, um ein Vielfaches größer ist als die, eines Tages ohne einen Cent dazustehen.“ (2)

Doch Giering rappelte sich wieder auf und so sah man ihn u. a. in den  Fernseh- und Kinofilmen „ROSA ROTH-DIE ABRECHNUNG“ (2002), „BAADER" (2002), „DER MÖRDER IST UNTER UNS/DER FALL GEHRING“ (2003), „DIE ROSENZÜCHTERIN“ (2004), „STÖRTEBEKER“ (2006), „DIE TOTE IN DER MAUER“ oder „DIE BREMER STADT MUSIKANTEN“ (2009).

Gierings bekannteste Rolle war die des Kommissars HENRY WEBER an der Seite von Christian Berkel in der ZDF-Krimi-Serie „DER KRIMINALIST“.

„Sein Tod macht mich ratlos und traurig. Ich habe einen wunderbaren Menschen, einen Freund verloren  (3)

Frank Giering und Christian BerkelAm 13. Mai 2010 sah man den Schauspieler in dem ZDF-Fernsehfilm „IHR AUFTRAG PATER CASTELL - DIE JESUSTAFEL“ als Oberst Sprüngli in einer seiner letzten Rollen.

Frank Giering verstarb am 23. Juni 2010 in seiner Berliner Wohnung, vermutlich an einer Varizenblutung (Blutaustritt in die Lichtung der Speiseröhre).

Noch bis in den Juni hinein hatte Giering für eine weitere Staffel der  ZDF-Serie „DER KRIMINALIST“ vor der Kamera gestanden. Doch nur sechs der geplanten acht Episoden wurden fertig.

„Wir sind tief bewegt über den viel zu frühen Tod dieses jungen, talentierten Schauspielers.  Mit Frank Giering verlieren wir einen sehr geschätzten Kollegen, der uns die vergangenen vier Jahre begleitet und bereichert hat. Unser Mitgefühl gilt in dieser schweren Zeit besonders Frank Gierings Familie.“  (4)

FILMOGRAPHIE
1. Ebbies Bluff (1993)
2. Der Verräter (1994)
3. Die Halbstarken (1996) (TV)
4. Das Schloss (1997)
5. Funny Games (1997)
6. Sentimental Education (1998
7. Hundert Jahre Brecht (1998)
8. Opernball (1998) (TV)
9. Caipiranha - Vorsicht, bissiger Nachbar! (1998)
10. Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit (1998)
11. Tatort- Blick in den Abgrund (1998)
12. Und alles wegen Mama (1998) (TV)
13. Liebe deine Nächste! (1998)
14. Absolute Giganten (1999)
15. Ebene 9 (2000)
16. Kaliber Deluxe (2000)
17. Gran Paradiso (2000)
18. Der gerechte Richter (2000) (TV)
19. Die Aufschneider (2000)
20. Der Himmel kann warten (2000)
21. Marmor, Stein & Eisen (2000)
22. Ein mörderischer Plan (2001) (TV)
23. Clowns (2001) (TV)
24. Hannas Baby (2002) (TV)
25. Rosa Roth- Die Abrechnung (2002)  (TV)
26. Baader (2002)
27. Gangster (2002)
28. Dienstreise - Was für eine Nacht (2002) (TV)
29. Dirty Sky (2003)
30. Großglocknerliebe (2003)
31. Die Kurve (2003)
32. Anatomie 2 (2003)
33. Der Mörder ist unter uns/ Der Fall Gehring (2003) (TV)
34. Hierankl (2003)
35. Klassentreffen (2004) (TV)
36. Die Nacht singt ihre Lieder (2004)
37. Die Rosenzüchterin (2004) (TV)
38. Erinnere dich, wenn du kannst! (2005) (TV)
39. Ein starkes Team - Ihr letzter Kunde (2005)  (TV)
40. Die Spielerin (2005) (TV)
41. Esperanza (2006)
42. Störtebeker (2006) (TV)
43. Schwarze Schafe (2006)
44. Tod einer Freundin (2006) (TV)
45. Bittersüsses Nichts (2007)
46. Freigesprochen (2007)
47. Polizeiruf 110- Eine Maria aus Stettin (2008)  (TV)
48. Polizeiruf 110- Kellers Kind (2008)   (TV)
49. Der Tote in der Mauer (2008) (TV)
50. Tatort-Der glückliche Tod (2008)
51. Im Auftrag des Glaubens (2008)
52. Keine Angst (2009) (TV)
53. Die Bremer Stadtmusikanten (2009) (TV)
54. Jerry Cotton (2009)
55. Ihr Auftrag Pater Castell – Die Jesustafel (2010) (TV)

 

FERNSEHEN
1. Der König (1 Folge, 1996)
2. Sophie - Schlauer als die Polizei erlaubt Armbruster (1 Folge, 1997)
3. Sardsch (1 Folge, 1997)
4. Wolffs Revier (1 Folge, 1998)
5. Der Alte (1 Folge, 1998)
6. Der letzte Zeuge (1 Folge, 1999)
7. Zwei Brüder (1 Folge, 1999)
8. Siska (1 Folge, 1999)
9. Die Cleveren (1 Folge, 1999)
10. Im Visier der Zielfahnder (1 Folge, 2002)
11. Die Kirschenkönigin (2004) TV Mini-Serie
12. Ein Fall für zwei (2 Folgen, 2005-2006)
13. Die Kommissarin (1 Folge, 2006)
14. Blond: Eva Blond (als. Smek, 4 Folgen, 2004-2006)
15. Der Kriminalist (als Kriminalkommissar Henry Weber, 30 Folgen, 2006-2010)
16. Die ProSieben Märchenstunde (1 Folge, 2006)
17. SOKO Leipzig (1 Folge, 2006)
18. Lasko - Die Faust Gottes (1 Folge, 2009)
19. Alarm für Cobra 11 (1 Folge, 2010)

(1) Frank Giering
(2) Frank Giering
(3) Christian Berkel
(4) Eine Sprecherin der Odeon Film

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.