Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Die Filme des Patrick Swayze: DAS SCHWARZE MANIFEST

Patrick Swayze und seine FilmeICON
(DAS SCHWARZE MANIFEST)

Russland steht kurz vor dem wirtschaftlichen und politischen Zusammenbruch, der amtierende Präsident Cherkassov (Barry Morse) zeigt sich machtlos gegenüber wachsender Armut, Inflation, Kriminalität und Korruption. Da betritt der rechtsradikale Populist Igor Komarov (Patrick Bergin) die politische Bühne, ein skrupelloser Opportunist, der seinem Vermögen den Aufstieg in die Kreise der politischen Elite verdankt.


Swayze und Annika PetersonMit seinen kernigen Parolen nach Recht und Ordnung, wirtschaftlichem Aufschwung und der Wiederbelebung des großrussischen Nationalgedankens verzeichnet er besonders bei der Stadtbevölkerung sensationelle Erfolge.

Dann geschieht etwas, was ganz Russland in Angst und Schrecken versetzt: Ein Sprengsatz detoniert im Zentrum der Metropole, ein terroristischer Anschlag auf eine der pharmazeutischen Fabriken von Komarov, es gibt Verletzte, sogar Tote, es sind sieben an der Zahl.

Der russische Wahlkampf geht in seine letzte Runde, Komarov liegt vorn, nicht zuletzt, weil er ein härteres Vorgehen im Kampf gegen den Terrorismus fordert. Dem britischen Botschafter in Moskau, dem der ambitionierte politische Newcomer nicht ganz geheuer ist, beauftragt mit dem Einverständnis der Amerikaner den ehemaligen CIA-Agenten und Russlandexperten Jason Monk (Patrick Swayze), Licht in die Machenschaften des rechtsgerichteten Komarov zu bringen.

Monk weiß um das geheime "Schwarze Manifest" des Präsidentschaftskandidaten, ein Traktat, das die Rückkehr der Diktatur fordert, militärischen Expansionismus und die Eliminierung ethnischer Minderheiten.


Patrick SwayzeDer zweiteilige Fernsehfilm „DAS SCHWARZE MANIFEST“ erlebte seine Deutsche Erstausstrahlung am 12. Dezember 2006 (Dienstag) und am 14. Dezember 2006 (Donnerstag) im ZDF zu sehr später Stunde, nämlich um 0:20 Uhr sowie um 0:55 Uhr, also mal wieder an Sendezeiten, die sich kein Normalsterblicher bzw. Arbeitnehmer anschauen kann. Doch glücklicherweise gibt es den Film nunmehr auch auf DVD.

Der Politthriller hebt sich nicht nur durch seine spannende Handlung sowie die gute Regie, sondern auch durch die ausgezeichneten Besetzung, allen voran Patrick Bergin und Ben Cross als Bösewichte, Michael York (den man auch lange nicht mehr gesehen hat) sowie Annika Peterson und Jeff Fahey, weit von der üblichen Film- und Fernsehkost ab.
Auch Patrick Swayze hat hier eine ausgezeichnete Rolle bekommen, die ihm wie auf den Leib geschrieben ist, und spielt den ehemaligen Geheimagenten Jason Monk mit großer Intensität.
„DAS SCHWARZE MANIFEST“ hat zudem alles, was einen guten Thriller ausmacht, Mord, Intrigen, Killer, Bösewichte, Verfolgungsjagden, ab und zu ein paar gute Schießereien, aber vor allem überzeugen die Schauspieler in ihren Rollen.

Icon
ICON
Regie:
  Charles Martin Smith
Drehbuch:
  Adam Armus
Buchvorlage:
  Frederick Forsyth

Besetzung
Patrick Swayze: Jason Monk
Patrick Bergin: Igor Komarov
Michael York: Sir Nigel Irvine
Annika Peterson: Sonia Astrova
Ben Cross: Anatoly Grishin
Jeff Fahey:  Harvey Blackledge
Joss Ackland: General Nikolayev

Daten zur DVD:
Format: Dolby, DTS, PAL, Surround Sound
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: KNM Home Entertainment
Erscheinungstermin: 24. September 2009
Produktionsjahr: 2007
Spieldauer: 169 Minuten

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.