Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Mit Schirm, Charme und Melone - Mrs. Peel, zum ersten, zum zweiten, zum dritten (The Girl From Auntie)

Mit Schirm, Charme und Melone Mit Schirm, Charme und Melone
Mrs. Peel, zum ersten, zum zweiten, zum dritten (The Girl From Auntie)

Als John Steed gemeinsam mit Emma Peel so manche diabolischen Pläne von skurrilen Genies, ausländischen Agenten und exzentrischen Kriminellen durchkreuzten, fieberte auch das deutsche Publikum vor den Fernsehern mit. Es war der 18. Oktober 1966 als die Serie MIT SCHIRM, CHARME und MELONE im ZDF ihren Siegeszug antrat und den deutschen Zuschauern einen bis dahin noch nie gesehenes Mix aus Krimi-, Thriller-, Science-Fiction- und Agentenfilm offerierte.

Mit Schirm, Charme und MeloneJohn Steed hatte sich noch von Emma Peel in seinen wohlverdienten Urlaub verabschiedet. Doch als der vorbei ist, scheint manches nicht mehr so zu sein, wie es vorher gewesen ist.

So erkennt er zwar Mrs. Peels Wagen wieder, der auch gleich zu ihrer Wohnung fährt. Jedoch steigt nicht Emma Peel aus, sondern eine recht blonde junge Frau, die John Steed noch nie vorgestellt wurde. Das macht den Guten natürlich erst richtig neugierig. Unterdessen darf sich der Taxifahrer mit den diversen Sportartikel von Steed vergnügen, während er auf ihn warten muss.

Und richtig, als Steed sich mit der Blondine mal so richtig beschäftigt, stellt die sich ihm als Emma Peel vor. Nur wirklich geschickt macht sie dies nicht, wie Steed findet. Und so dauert es auch nicht lange, bis Steed herausfindet, dass das hübsche Kind eine Schauspielerin ist, die sich als Emma Peel ausgeben sollte und in Wirklichkeit Georgie Price-Jones heißt. Angeheuert wurde sie von einem gewissen Mr. Lamb. Das die echte Emma Peel entführt wurde, davon weiß Georgie allerdings nichts, zumal sie auch die echte Emma Peel nie gesehen hat.

In der Zwischenzeit teilt eine Rezeptionistin ihrem Chef im Büro der Art Incorporated mit, dass der Posten 17 sicher geliefert wurde. Und der ordnet nun sogleich an, dass alle Personen beseitigt werden sollen, die mit der falschen Emma Peel in Verbindung stehen. Und so macht sich eine ältere Dame auch sogleich auf, zuerst schon mal den Theateragenten Mr. Lamb mittels einer Stricknadel zu ermorden. Und der fällt auch sogleich aus einem Schrank, als Georgie am Faden eines Wollknäue zieht.

Mit Schirm, Charme und MeloneGeorgie erzählt Steed daraufhin, dass bei ihrer "Anstellung" auch zwei Werbemänner mit Namen Bates und Marshall neben Mr. Lamb anwesend waren. Und die sieht Steed eventuell als nächste potentielle Opfer. Als der sich mit Georgie also auf den Weg macht, die beiden Männer aufzusuchen, kommen sie sogar an der älteren Dame vorbei, die gerade das Büro der Werbemänner verlassen hat. Dort angekommen findet Georgie scheinbar einen seltsamen Code mit dem Inhalt "S1, K9, K2, tog, tbl", während Steed ein Tagebuch mit dem Eintrag "Termin mit Tante" vorfindet. Georgie findet zudem einen weiteren Wollknäuel im Büro, der sie und Steed geradewegs zu den ebenfalls mit Stricknadeln ermordeten Männer führt. Dabei hat man einen Scheck für Georgie gleich mit an eine der mörderischen Stricknadeln gespießt, dessen Geld eine Anwaltskanzlei verwaltet. Doch auch die Anwälte findet man in ihrem Wagen per Stricknadeln ermordet. Steed scheint ein wenig Fassungslos, denn bis jetzt gibt es schon 6 Leichen in einer Stunde und zwanzig Minuten, was er auch dem verdutzten Taxifahrer berichtet, der sich immer noch durch Steeds Sportartikel wühlt. Doch dies sind nicht die letzten Leichen für einen so schönen Tag.

Nun sucht man gezielt den Arkwrights Kreis auf, der gleich mit seinem Raum neben dem Büro der Art Incorporated liegt. Arkwright selbst leitet hier einen Strickkurs für ältere Damen, die Steed und Georgie alle irgendwie verdächtig vorkommen. Und Arkwright erinnert sich noch sehr genau daran, dass solche üngewöhnlichen Stricknadeln, wie sie bei den Morden benutzt wurden, erst vor einer Woche bei ihm aus dem Lagerraum gestohlen wurden. Als Steed den Strickkurs wieder verlässt, kommt ihm der russische Agent Ivanoff aus dem Büro der Art Incorperated entgegen. Der gibt Steed jedoch an, er wolle hier nur ein Gemälde für einen Freund kaufen. Während dessen huscht allerdings auch die ältere Mörderin an ihnen vorbei.

Um es hier mal kurz zu fassen, es geht für Steed noch etwas weiter drunter und drüber bei der suche nach Mrs. Peel. Indessen liest Georige in der Wohnung von Mrs. Peel ein Buch über Selbstverteidigung, als die mörderische alte Dame auch ihr einen Besuch abstattet. Doch mittels dem gelesenen gelingt es Georgie, die alte Dame im Kampf zumindest in Schach zu halten. Und die sucht das Weite, als Steed gerade mit dem Taxi vorfährt. Doch nun geht es für Steed und Georgie nicht nur darum, die Mörderin im Strickkreis ausfindig zu machen, wo sie zur Tarnung teilnimmt. Auch muss Steed den Machenschaften der getarnten Cheffin von Art Incorpoated das Handwerk legen, die neben Gemälde und getohlene Kunstwerke auch Emma Peel an den meistbietenden ausländischen Geheimdienst versteigern will. Aber auf dieser geheimen wie kriminellen Auktion hat John Steed bei Posten 17 aka Emma Peel wohl die besseren Karten und Georige lernt endlich mal die junge Dame kennen, für die sie sich ausgeben sollte.

Mit Schirm, Charme und MeloneMein Fazit:
Wenn ich wirklich hier nun alles erzählen wöllte, was in dieser Episode so alles passiert, würde der Artikel rekordverdächtig lang werden. Will ich aber nicht. Die Idee, einfach eine Spitzenagentin zu entführen und an den meistbietenden gegnerischen Geheimdienst zu versteigern, hat schon irgendwie etwas surreales. Aber Spaß macht diese Episode trotzdem. Denn auch der Witz kommt hier wahrlich nicht zu kurz und beginnt schon bei dem armen Taxifahrer, der Steed überall hinfahren muss und in den Wartezeiten dessen ganze Sportausrüstung durchprobieren darf.

Diana Rigg als Emma Peel spielt hier in dieser Episode allerdings selbst mal eher eine Art Gastrolle, denn Im Schlepptau hat Patrick Macnee als John Steed hier die Schauspielerin Liz Fraser als Georgie Price-Jones, die ihren ersten Filmauftritt bereits 1955 in TOUCH AND GO hatte.  Ihren durchbruch hatte sie neben Peter Sellers in CHARAKTER IN I'M ALL RIGHT JACK (1959) wofür sie als Newcomerin für den BAFTA nominiert wurde. Besonders schien ihr die Rolle eines sexy blonden Dummchen auf den Leib geschrieben zu sein, was ihr auch so einige Auftritte in den damaligen Carry-on-Filmen (mit Unterbrechung) ab 1961 eintrug. 1960 trat sie auch in dem Film TWO-WAY STRETCH nochmals in einem Film mit Peter Sellers auf.

Ihren Auftritt bei der BENNY HILL SHOW Ende der 1950er Jahre kann man übrigens sehen, sofern man die Volume 1-Box-Set der vollständigen BENNY HILL SHOW  eventuell sein Eigen nennt. In den kürzeren Versionen (DVD) sind die betreffenden Szenen mit ihr nämlich leider wohl laut der englischen Wikipedia nicht enthalten.

Mit Schirm, Charme und MeloneDie Episode von MIT SCHIRM, CHARME UND MELONE, mit diesem zugegeben enorm langen Titel, sollte man nun nicht wirklich zu ernst nehmen, denn sie ist ganz klar auf jede Menge Spaß ausgelegt, woran auch die regelmäßigen Leichenfunde nicht viel ändern. Und auch Liz Fraser macht hier wieder als eher recht naives Blondchen durchaus neben Patrick Macnee eine gute Figur. Allerdings als Ersatz für Diana Rigg reicht es nun doch nicht, wenn man es mal ganz nüchtern betrachten will. Dafür das Emma Peel allerdings eigentlich recht wenig in dieser Episode ins Bild kommt, wird der Fan im Finale aber zumindest damit belohnt, dass sie wie ein Vögelchen im goldenen Käfig mit fasst weniger als nichts am Körper zu sehen ist, was die Episode natürlich auch noch irgendwie stark aufwertet. Ob allerdings das aber damals das ZDF bewogen hatte, diese Episode nicht zu zeigen, entzieht sich ehrlicher Weise meiner Kenntnis.

Regie: Roy Ward Baker
Buch: Tony Williamson
Mit: Patrick Macnee, Diana Rigg, Liz Fraser, Alfred Burke, Mary Merrall, Bernard Cribbins, Sylvia Coleridge, David Bauer, Jolande Turner, Ray Martine, John Rutland, Art Thomas u.a.
Erstausstrahlung in Deutschland: 30.10.1996
Erstausstrahlung in England: 22.01.1966

Zur Einleitung - Zur Übersicht

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.