Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Mehr als nur blutige Action - »Death Kiss«

Death KissMehr als nur blutige Action
»Death Kiss«

In einer Stadt, die vom Verbrechen beherrscht wird, stellt ein aufrechter Radiomoderator die verzweifelte Frage "Wer beschützt uns?", und findet für sich selbst keine Antwort. Doch ein einsamer Vigilant nimm die Herausforderung an. Der mysteriöse "Mr. K" begibt sich auf einen Feldzug gegen den brutalen Gangsterboss Tyrel und dessen Handlanger. Zielstrebig und erbarmungslos stellt er die Kriminellen auf frischer Tat und verpasst ihnen eine Ladung Blei!

Death KissDie Ähnlichkeit zwischen Robert Bronzi und dem verstorbenen Schauspieler Charles Bronson ist verblüffend und im Film "DEATH KISS" nicht zu übersehen. Zumal "DEATH KISS" auch als eine Art Hommage an Bronsons "Death Wish" - Filme zu betrachten ist.

Und wie in den "Death Wish"-Filmen, so geht es auch in dem Rächerfilm "DEATH KISS" blutig zur Sache, insbesondere dann, wenn sich Mr. K die Verbrecher vornimmt, die er nach und nach aufspürt.

Und trotz des blutigen Rächerthemas und Actionspektakels macht es Spaß, sich den Low-Budget-Actionfilm anzusehen, obwohl er natürlich aufgrund des geringen Budgets nicht die Qualität der Bronson-Filme erreicht.
Auch aus diesem Grund sollte man als Fan solcher Filme nicht unbedingt mit so großen Erwartungen an "Death Kiss" herangehen.

Aber neben Robert Bronzi als namenloser Rächer (im Orginal wird er einfach nur als "The Stranger" bezeichnet) kann der Film auch insbesondere durch die Schauspielerin Eva Hamilton punkten, die in der Rolle der Ana glaubwürdig und sympathisch rüberkommt.

Doch der Film "DEATH KISS" hat nicht nur Schießereien und blutige Action zu bieten, sondern präsentiert auch ruhige Momente. Zum Beispiel dann, wenn sich die junge Mutter Ana und Mr. K zum ersten Mal treffen.

Denn durch Zufall sieht Ana, wie Mr. K. das Kuvert mit dem Geld in ihren Briefkasten steckt. So entwickelt sich mit der Zeit zwischen den beiden so unterschiedlichen Menschen eine freundschaftliche Beziehung. Wobei Mr. K Ana bei ihren Treffen aber nie sagt, warum er sie und ihre Tochter Isabel finanziell unterstützt.

Robert Bronzi gab 2017 mit dem Western "FROM HELL TO THE WILD WEST" sein Debüt als Schauspieler, nachdem der Regisseur Rene Perez ein Foto von ihm gesehen hatte, auf dem Bronzi für eine Wild West Show als Sheriff abgebildet war.

"I worked with director Rene Perez on a film called From Hell to the Wild West after he discovered my photograph in a Saloon while making a television series.
He saw my picture as a sheriff in the local Wild West show. He thought it was an old photo of Bronson.
When he found out, I was at work and he wanted to meet. From there, we did that film and he wanted to make Death Kiss for me." (1)

Nach "DEATH KISS" drehte Robert Bronzi  den Actionfilm "ESCAPE FROM DEATH BLOCK 13" unter der Regie von Gary Jones.

Eva Hamilton, die Hauptdarstellerin des Films "DEATH KISS", ist schon seit 2009 im TV- und Filmgeschäft tätig.

Death Kiss2009 gab sie in "THE CHECK", einer Folge der Serie "MY REAL LIFE", ihr Debüt als Schauspielerin. 2011 folgte Eva Hamiltons Filmdebüt in "TOUCHBACK". Im gleichen Jahr erhielt sie in "3 DAYS IN SEPTEMBER" ihre erste Hauptrolle.

Danach war Eva Hamilton unter anderem in Filmen wie "SWEET CANDY PEACH" (2012), "ROSE-COLORED" (2016) und "RUIN ME" (2017) sowie in dem Fernsehfilm "CHADLEY BALES" (2014) zu sehen.

Durch ihre Arbeit an dem Horrorfilm "QUIJA HOUSE", bekam sie durch den Produzenten Jeff Miller die weibliche Hauptrolle in dem Actionfilm "DEATH KISS".

"(Producer) Jeff Miller suggested me to Rene for this part. Jeff and I had worked together earlier in the year on another of his films, Ouija House.
Rene was looking at self-taped auditions and asked me to read for him. He got back to me almost right away and offered me the part." (2)

In "DEATH KISS" spielt Eva Hamilton die junge Mutter Mutter Ana, deren zehnjährige Tochter Isabel im Rollstuhl sitzt, nachdem sie durch eine verirrte Kugel verletzt wurde. Ana erhält regelmäßig Geld von "Mr. K.". Sie weiß aber nicht, warum er dies tut.

Nach "QUIJA HOUSE" (2018) und "DEATH KISS" (2018) drehte Eva Hamilton den Actionfilm "THE DRAGON UNLEASHED" (2018).
Zur Zeit steht die Schauspielerin für den Film "MAX RELOAD AND THE NETHER BLASTERS" vor der Kamera.

Filmfans, die die Filme mit Charles Bronson, insbesondere auch seine "Death Wish"-Filme, mögen, werden auch bei dem Film "DEATH KISS" auf ihre Kosten kommen, der am 14. Dezember 2018 beim Label Busch Media auf DVD und Blu-ray erschienen ist.

(1) Robert Bronzi
(2) Eva Hamilton

Death KissDeath Kiss
USA 2018

Regie: Rene Perez

Darsteller
Robert Bronzi als Mr. K
Eva Hamilton als Ana
Richard Tyson als Tyrell
Daniel Baldwin als Dan Forthright
Stormi Maya als Tanya

FSK: Ab 18 Jahren
Laufzeit: 88 Minuten

Busch Media


© by Ingo Löchel

Kommentare  

#1 Norbert 2018-12-10 20:02
Dass ich das noch erleben darf: Eine positive Rezension zu einem Film von Rene Perez. Okay, den kenne ich noch nicht, der ist ja auch erst frisch auf dem Markt. Da ich bisher jeden Film von dem Mann gesehen habe kenne ich seinen Stil. Da wundert es mich schon, dass er so gut weg kommt. Sollte ich eine Überraschung erleben? Ich glaube zwar eher nicht, aber ich liebe ohnehin seine Filme.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok