Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

GEORGE GENTLY - DER UNBESTECHLICHE

George GentlyGEORGE GENTLY
Der Unbestechliche

Nachdem die ARD vor einigen Wochen mit den drei neuen “Kommissar Wallander”-Krimis aufgefallen ist, sorgte nun das ZDF am 14. Juni 2009 mit “GEORGE GENTLY-KALTE RACHE” (Originaltitel: Gently Go Man, 2007) für interessante abendliche Krimi-Unterhaltung. London 1964: Inspector George Gently (Martin Shaw) ist einer der wenigen guten Männer des Scotland Yard, sein Verantwortungsbewusstsein ein immer selteneres Gut in einer Polizeitruppe, die zunehmend von Korruption zerfressen wird.


Aber seine unerbittliche Jagd auf Gangster wie Joe Webster (Phil Davis) zahlt sich für Gently nicht aus: Auf offener Straße wird Gentlys Frau Isabella (Maria Tecce) nachts vor den Augen ihres Mannes von einem heranrasenden Wagen überfahren und stirbt. Für den trauernden Gently ist klar, dass es sich um einen Racheakt von Webster handelt. Resigniert und verzweifelt will er aus dem aktiven Polizeidienst zurücktreten und bittet um seine Pensionierung.

Doch dann erfährt er von dem Mord an einem jungen Motorradfahrer, Billy Lister (Christian Cooke), der offenbar Mitglied eines Drogenrings in Northumberland war, und die Umstände seines Todes erinnern Inspector Gently sehr an Websters "modus operandi".
Gently macht sich auf in den äußersten Norden Englands, um seinen letzten Fall zu lösen. Dort angekommen, trifft er auf den jungen und ambitionierten Sergeant Bacchus (Lee Ingleby), der davon überzeugt ist, dass der charismatische Anführer der Motorradgang, Ricky Deeming (Richard Armitage), der Hauptverdächtige im Mordfall Lister ist.
Noch während die grundverschiedenen Polizisten - der eine besonnen, erfahren und integer, der andere hitzköpfig, eigenwillig und ehrgeizig - sich im Verlauf der Ermittlung zusammenraufen müssen, merken sowohl Sergeant Bacchus als auch Inspector Gently, dass der Fall komplexer ist als zunächst angenommen. Nicht erst in einem dramatischen Showdown wird Inspector Gently klar, dass seine Erfahrung als Polizist hier an der Grenze zu Schottland vielleicht doch noch gebraucht wird ...

George Gently (Martin Shaw)Martin Shaw spielt in „KALTE RACHE“ einen sympathischen Polizisten, der  den  Mord an seiner Frau noch nicht überwunden hat, und nicht nur Kriminelle zur Strecke bringt, sondern auch die korrupten Strukturen der Polizei bekämpft.

Dagegen mimt LEE INGLEBY mit der Rolle des Detective Sergeant John Bacchus einen eher unsympathischen Charakter. Arrogant, mit einer Menge Vorurteilen belastet und mit einem leichten Hauch von Korruption umgeben, ist er das genaue Gegenteil des Chiefinspektors.
Doch Gently nimmt den jungen Polizisten in „KALTE RACHE“ unter seine Fittiche, um ihn, wie er sagt,  ‚zurechtzubiegen’.
Wie sich Detective Sergeant John Bacchus unter der Ägide von Chiefinspector Gently entwickeln wird, werden wohl die weiteren Filme zeigen.

Das Faszinierende an den  TV-Krimi „KALTE RACHE“ ist nach fast 30 Jahren nicht nur das Wiedersehen mit dem Schauspieler MARTIN SHAW, sondern auch  die  Atmosphäre der 1960er Jahre.
Hier bringt Gently die Verbrecher noch mit kriminalistischem Gespür und ohne  den ganzen technischen Schnickschnack, ohne Handy, Profiler oder DNA-Analyse zur Strecke. Und das gelingt ihm ausgezeichnet, sieht man von einigen kleineren Fehlschläge einmal ab. Doch das liegt vor allem daran, dass Gently seinen mehr oder weniger korrupten Kollegen nicht über den Weg trauen kann.
Daher trifft er sich  mit Detective Sergeant Bacchus lieber in der Lobby seines Hotels, als im Polizeipräsidium, um den Fall mit dem jungen Polizisten zu besprechen, denn hier kann sich Bacchus wenigstens nicht verquatschen.

Man kann auf die weiteren Gently-Krimis, die am 21. Juni 2009 und am 28. Juni 2009 im ZDF laufen, sehr gespannt sein.

Die TV-Krimireihe "GEORGE GENTLY" basiert auf den Romanen des 2005 verstorbenen Autors ALAN HUNTER. Die BBC verlagerte allerdings das Geschehen der Filme von Norfolk an die schottische Grenze, sie spielen aber wie in den Buchvorlagen in den 1960er Jahren.

In Großbritannien lief die erste Staffel George Gently (martin Shaw) und Detective Segeant John Bacchus (Lee Ingelby)von „George Gently“ 2007 und 2008 so erfolgreich, dass weitere vier Fernsehfilme gedrehte wurden, die im Mai 2009 in der BBC liefen. 

Für weiteren Filmnachschub ist bereits gesorgt, denn der Krimi-Autor Hunter schrieb seit 1955 mehrere Dutzend Gently – Romane.


Fazit: Die Helden von Damals sind alt geworden. Das wird durch das  Wiedersehen mit dem nunmehr 64jährigen Schauspieler MARTIN SHAW (bekannt als DOYLE aus der Serie „DIE PROFIS“) mehr als  deutlich.
Aus dem Heißsporn von damals ist nun in „GEORGE GENTLY“ ein ruhiger, erfahrener und graumelierter Chiefinspector geworden, der erst denkt, bevor er handelt.

 

© 2009 by Ingo Löchel
 
Bilder: Archiv des Autors

GEORGE GENTLY

Besetzung

Martin Shaw als Chiefinspector George Gently
Lee Ingleby als  Detective Sergeant John Bacchus


STAFFEL 1  (2007/2008)

1. Kalte Rache  (Gently Go Man)
2. Der Verbrannte (The Burning Man)
3. Die Schuld der Väter  (Bomber’s Moon)


STAFFEL 2  (2009)

4. Gently with the Innocents
5. Gently in the Night
6. Gently in the Blood
7. Gently Through the Mill

 

1. KALTE RACHE (Gently Go Man)

London 1964: Inspector George Gently (Martin Shaw) ist einer der wenigen guten Männer des Scotland Yard, sein Verantwortungsbewusstsein ein immer selteneres Gut in einer Polizeitruppe, die zunehmend von Korruption zerfressen wird.
Aber seine unerbittliche Jagd auf Gangster wie Joe Webster (Phil Davis) zahlt sich für Gently nicht aus: Auf offener Straße wird Gentlys Frau Isabella (Maria Tecce) nachts vor den Augen ihres Mannes von einem heranrasenden Wagen überfahren und stirbt.
Für den trauernden Gently ist klar, dass es sich um einen Racheakt von Webster handelt. Resigniert und verzweifelt will er aus dem aktiven Polizeidienst zurücktreten und bittet um seine Pensionierung.
Doch dann erfährt er von dem Mord an einem jungen Motorradfahrer, Billy Lister (Christian Cooke), der offenbar Mitglied eines Drogenrings in Northumberland war, und die Umstände seines Todes erinnern Inspector Gently sehr an Websters "modus operandi".
Gently macht sich auf in den äußersten Norden Englands, um seinen letzten Fall zu lösen. Dort angekommen, trifft er auf den jungen und ambitionierten Sergeant Bacchus (Lee Ingleby), der davon überzeugt ist, dass der charismatische Anführer der Motorradgang, Ricky Deeming (Richard Armitage), der Hauptverdächtige im Mordfall Lister ist.
Noch während die grundverschiedenen Polizisten - der eine besonnen, erfahren und integer, der andere hitzköpfig, eigenwillig und ehrgeizig - sich im Verlauf der Ermittlung zusammenraufen müssen, merken sowohl Sergeant Bacchus als auch Inspector Gently, dass der Fall komplexer ist als zunächst angenommen. Nicht erst in einem dramatischen Showdown wird Inspector Gently klar, dass seine Erfahrung als Polizist hier an der Grenze zu Schottland vielleicht doch noch gebraucht wird

Deutsche Erstausstrahlung: 14.06.2009 ZDF

 

2. DER VERBRANNTE  (The Burning Man)

 Eine verbrannte Leiche wird in den Hügeln von Northumberland gefunden - getötet durch einen Schuss in den Kopf. Zunächst bleibt Inspector Gently (Martin Shaw) und Sergeant Bacchus (Lee Ingleby) nichts anderes übrig, als darauf zu warten, dass ein Angehöriger den Toten vermisst meldet.
Doch als im Mageninhalt ein goldener Ring mit einer Gravur gefunden wird, gibt es eine erste heiße Spur. Bei dem Toten handelt es sich um den irischen Fernfahrer Ruairi O'Connell (Finbar Lynch), wie seine Geliebte Wanda (Pooky Quesnel), die aufreizende Besitzerin des lokalen Diners, den Ermittlern bestätigt.
Zur gleichen Zeit muss Inspector Gently - mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch - hinnehmen, dass ein Special Agent namens Empton (Robert Glenister) sich in die Mordermittlung einmischt.
Gently setzt Sergeant Bacchus auf ihn an: Er will wissen, warum sich Empton, dessen Ruf ihm weit vorauseilt, in Northumberland aufhält. Dann meldet die Kellnerin Carmel O'Shaughnessy (Charlotte Riley) ihren Vater als vermisst, der bei der Royal Airforce in Huxford angestellt war und nach einem Feierabendbier nicht mehr nach Hause gekommen ist.
In Huxford selbst fehlen 144 scharfe Waffen, für deren Lagerung O'Shaughnessy verantwortlich war. Zufall? War der Tote als Mitglied der IRA politisch aktiv? Und ist die verbrannte Leiche auf dem Hügel wirklich Ruairi O'Connell oder doch O'Shaughnessy?
Inspector Gently ist überzeugt davon, dass Emptons Interesse am Mordfall O'Connell auf politische Hintergründe hinweist, und sticht mit seiner Ermittlung in ein brisantes Wespennest ...

Deutsche Erstausstrahlung: 21.06.2009 ZDF

 

3. DIE SCHULD DER VÄTER  (Bomber's Moon)

Eigentlich hat Detective Inspector George Gently (Martin Shaw) Urlaub, doch das Verbrechen in Northumberland schläft nie: Der deutsche Pharmaunternehmer Gunter Schmeikel (Wolf Kahler) wird tot aus dem Hafenbecken gezogen.
Er war mit seiner luxuriösen Yacht wenige Tage zuvor aus Hamburg ausgelaufen. Zwar ist Schmeikel ertrunken, doch sein Rückgrat wurde gebrochen, so dass Gently und Sergeant John Bacchus (Lee Ingleby) nicht von einem Unfall ausgehen können.
Schmeikels Sohn Wilhelm (Christian Oliver) und dessen Frau Trudi (Nathalie Boltt) verhalten sich auffällig arrogant und unkooperativ, außerdem scheinen sie etwas zu verbergen.
Schon bald erfahren Gently und Bacchus, dass der Tote Bomberpilot der deutschen Luftwaffe war und 1944 über England abgeschossen wurde.
Als Kriegsgefangener hatte er auf der Schweinefarm von Jim Hardyment (Tim Healy) gearbeitet, dem er jetzt zum ersten Mal nach der Gefangenschaft einen Besuch abgestattet hatte.
Da der Zweite Weltkrieg erst knappe 20 Jahre her ist, herrscht noch immer eine starke antideutsche Stimmung, die Gently und Bacchus bei ihrer Ermittlung auch entgegenschlägt - kaum einer denkt, dass es der tote Deutsche wert ist, herauszufinden, wer sein Mörder gewesen sein könnte.
Von Bauer Hardyments landwirtschaftlichem Helfer Jimmy (Kevin Wathen) erfahren die beiden Polizisten, dass einer der Einheimischen, ein Mann namens Chick Shavers (Paul Broughton), ganz besonders schlecht auf Deutsche zu sprechen ist.
Hat der ehemalige Wrestler Schmeikel das Rückgrat gebrochen? Im weiteren Verlauf der Ermittlungen müssen Gently und Bacchus feststellen, dass der Krieg Wunden geschlagen hat, die auch nach 20 Jahren noch Hass und Mord nach sich ziehen ...

Deutsche Erstausstrahlung: 28.06.2009 ZDF

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.