Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Die Bryan-Wallace-Filme: Das Phantom von Soho

Die Bryan Edgar Wallace FilmeDas Phantom von Soho

Im berühmt-berüchtigten Londoner Stadtteil Soho treibt ein mysteriöser Mörder sein Unwesen. Immer wieder findet die Polizei neue Opfer, denen der Killer mit einem Messer das Herz durchbohrt hat.

Dem erfahrenen Chefinspektor Patton (Dieter Borsche) von Scotland Yard, der von Sir Phillip (Hans Söhnker) mit den Ermittlungen betraut wurde,  ist der Fall ein Rätsel, denn nichts scheint die Opfer miteinander zu verbinden.


Das Phantom von SohoSo beginnt für Patton eine fieberhafte Suche nach weiteren Hinweisen. Doch immer, wenn der Chiefinspektor und sein Assistent und Sergeant Hallam (Peter Vogel)  glauben, dem Mörder auf der Spur zu sein, schlägt ihnen das Phantom von Soho ein Schnippchen.
Zusätzlich erschwert werden Pattons Ermittlungen durch die Einmischungen seines Chefs Sir Phillip (Hans Söhnker) und der Krimi-Autorin Clarinda Smith (Barbara Rütting), die versucht, den Killer auf eigene Faust zu überführen.
Dann aber stößt der Inspektor auf eine heiße Spur. Es stellt sich bei seinen Ermittlungen heraus, dass sämtliche Opfer entweder zur Crew oder zu den Gästen einer Luxusjacht gehörten, die Jahre zuvor unter mysteriösen Umständen gesunken war.
Ein Unglück, von dem vor allem der Eigner des Boots, Lord Malhouse (Hans Nielsen), profitierte, da er eine hohe Versicherungssumme kassieren konnte, der kurze Zeit später ebenfalls vom Phantom von Soho ermordet wird.
Als es dem Chefinspektor schließlich gelingt, den Mörder zu stellen und die Identität des Phantoms zu lüften, kommt es zu einer überraschenden Enthüllung...

Nach dem Erfolg von DER HENKER VON LONDON an den westdeutschen Kinokassen, kam mit DAS PHANTOM VON SOHO bereis die vierte Bryan-Wallace-Verfilmung am 14. Februar 1964 in die Kinos, die vom 18. November 1963 bis 6. Januar 1964 in West-Berlin gedreht worden war.

Das Phantom von SohoSchon das Lied SOHO, das von Tanja Berg zu Beginn des Films in der Titelsequenz gesungen wird, wirkt sehr einladend, so dass man auf die weitere Filmhandlung sehr gut eingestimmt wird.

Nachdem der Schauspieler DIETER BORSCHE in DER HENKER VON LONDON noch als Mädchenmörder agiert hatte, überrascht er in DAS PHANTOM VON SOHO in der Rolle des Chefinspektor Hugh Patton, die er sehr überzeugend ausfüllen versteht.

Auch die übrige Schauspielerriege in Gestalt von BARBARA RÜTTING, ELISABETH FLICKENSCHILDT, PETER VOGEL, HANS SÖHNKER, WERNER PETER und HANS NIELSEN lässt sich sehen und sorgt für eine Qualitätssteigerung des Kriminalfilms, der sich sehen lassen kann, und durchaus mit einigen Filmen aus der Edgar-Wallace-Reihe konkurrieren kann.

Für die auflockernden Momente im Film, ist diesmal der Schauspieler Peter Vogel zuständig, der im Kriminalfilm in der Rolle des Sergeant Hallam zu sehen ist. Ihm gelingt es, den Humor dezent und nicht allzu aufdringlich und überdreht wirken zu lassen

Das Phantom von SohoÜberraschend, jedenfalls für die damaligen Verhältnisse und die damalige Zeit, sind u. a. die freizügigen Obenohne-Szenen in der Striptease-Bar, die beweisen, dass der Produzent Arthur Brauner immer gerne versuchte, die möglichen Grenzen der im Film auszuloten.

Die einzige Frage, die man sich während des Kriminalfilms DAS PHANTOM ON SOHO allerdings öfters stellt, ist, warum sich die teils doch kräftigen Opfer nicht gegen den unheimlichen Mörder zur Wehr setzen.

Sind sie vielleicht von der ‚Horrormaske’ des Mörders so geschockt, dass sie nicht mehr in der Lage sind, sich gegen den Messermörder zu wehren und sich aus diesem Grund einfach abstechen lassen?


Das Phantom von Soho
BRD 1963

Stab
Regie: Franz Josef Gottlieb
Drehbuch: Ladislas Fodor
Kamera: Richard Angst
Musik: Martin Böttcher

Besetzung
Dieter Borsche als Chefinspektor Hugh Patton
Barbara Rütting als Clarinda Smith
Hans Söhnker als Sir Phillip
Peter Vogel als Sergeant Hallam
Helga Sommerfeld als Corinna Smith
Werner Peters als Dr. Dalmar
Hans Nielsen als Lord Malhouse
Elisabeth Flickenschildt als Joanna Filiati

FSK: Ab 12 Jahren
Laufzeit: 97 Minuten

Kinostart: 6. Februar 1964


© by Ingo Löchel

Zur EinleitungZur Übersicht

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.