Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Columbo - Seine Fälle: Zigarren für den Chef

Columbo - Seine FälleZigarren für den Chef
(Short Fuse)

Dem Wissenschaftler Roger Stanford, der hin und wieder zu kindlichen, unbedachten Verhaltensweisen neigt, droht der Verlust seines Arbeitsplatzes. Sein Onkel, Unternehmenschef David „D.L.“ Buckner, will das Stanford-Chemie-Werk, das er nach dem Tod von Rogers Vater übernommen hatte, verkaufen. D.L.’s Ehefrau Doris, die gleichzeitig Rogers über alles geliebte Tante ist, ist mit dem Verkauf jedoch nicht einverstanden.


Um sicher zu gehen, dass nicht auch noch der ungestüme Roger Schwierigkeiten macht, lässt D.L. Nachforschungen bezüglich dessen Vergangenheit anstellen. David wird fündig: Roger ist spielsüchtig, hat Drogenprobleme und ist in einen Autodiebstahl verwickelt.

Es entsteht ein aufschlussreiches Protokoll, das besonders Tante Doris missfallen würde. Als Gegenleistung dafür, dass D.L. die Recherchen unveröffentlicht lässt, soll Roger jegliche Art von Beeinflussung seiner Tante unterlassen, damit die den Veräußerungs-Deal nicht gefährdet. Doch statt sich auf die Erpressungsversuche seines rücksichtslosen Verwandten einzulassen, lässt Roger sein Superhirn arbeiten und entwickelt einen genialen Mordplan, der auch ohne größere Probleme gelingt. Doch zu Rogers Pech greift dann ein weiteres Superhirn ein – das von Lt. Columbo … (1)

Diesmal bekommt es Columbo mit einem Mörder zutun der recht außergwöhnlich ist. Außergewöhnlich verrückt und durchgedreht aber eben auch genial. Zum Ende hin darf Columbo wieder einen Trick anwenden um den Täter zu überführen. Diese beiden Dinge werten die 8 Folge der ersten Staffel ungemein auf. Der Rest ist eher wneiger überzeugend und wenig spannend. Die Darsteller machen einen guten Job und Roddy McDowall ist sicher ideal für den Part des wahnwitzigen Wissenschaftler gewählt.

Dies ist die zweite Folge die Regisseur Abroms direkt hintereinander drehte.

Zigarren für den Chef
(Short Fuse)        
mit Peter Falk (Inspektor Columbo), Roddy McDowall (Roger Stanford), Ida Lupino (Doris Buckner), James Gregory (David Buckner) u.a.
Regie: Edward Abroms
Musik: Dick De Benedictis
Deutsche Erstausstrahlung: So 27.01.1974 Bayerisches Fernsehen
Original-Erstausstrahlung: Mi 19.01.1972 NBC
Länge: 78 Min.
USA 1972
(1) RTL 2

Kommentare  

#1 Andreas Decker 2015-02-27 10:16
Ich kann die Folge nicht ausstehen. McDowall überzieht seine Rolle maßlos (okay, er ist McDowall, also ist das nichts Ungewöhnliches, trotzdem) , und das Ende ist selbst für Colombo-Verhältnisse zu konstruiert.

Meistens schafft es die Serie ja, die absolute Wertlosigkeit des Überführungsbeweises geschickt zu überspielen. Wenn die Mörder am Ende einmal clever genug wären, den Mund zu halten und nach einem Anwalt zu verlangen, statt zu schreien "Ich war es, Sie sind zu clever für mich, Inspektor", käme die Hälfte davon.

Hier ist mal so eine Folge, wo das besonders deutlich zu Tage kommt. Roddy ist soo exzentrisch, dass er den Zwischenfall am Ende bloß als Joke darstellen müsste. Da könnte Columbo xmal beschwören, dass er der Täter ist - einen Beweis hat er nicht. :D
#2 SaraGo 2015-05-13 18:20
Die landesweite Premiere in der BRD erlebte die Folge übrigens am 07.08.1975.
Die Ausstrahlung des BR konnte man ja damals tatsächlich nur in Bayern (und einigen angrenzenden Gebieten) sehen.

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.