Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Ein Fall für Zwei: Folge 187 - CODE MIRA

 Ein Fall für ZweiEin Fall für Zwei
Folge 187
Code Mira

Der Hacker Manfred Schweiger (Henning Baum) konnte sich, nachdem er einen Code geknackt hat, in ein System hacken und wichtige Daten kopieren. Noch am Abend ruft er Silke Bauer (Katherina Wackernagel) an, mit der er sich am Sportplatz treffen will, um ihr eine Diskette mit den kopierten Daten zu übergeben, die sie für ihn aufbewahren soll.

 

Am vereinbarten Treffpunkt, die Parkanlage eines Sportplatzes, wird Schweiger jedoch von einer unbekannten Person erschossen.

Der Internatsschüler Sven Tarrach (Marius Fischer), der gerade vom Fußballtraining kommt, hört die Schüsse und sieht den Täter von einem Gebüsch aus.

Nach dem Mord gerät Frank Betzner (Clemens Schick) in Verdacht, aus Eifersucht seinen Freund Manfred Schweiger erschossen zu haben.

Daraufhin beauftragt dessen Mutter Mathilde Betzner (Ilona Grübel) den Rechtsanwalt Dr. Lessing (Paul Frielinghaus) die Verteidigung ihres Sohnes zu übernehmen.

Betzner gibt an, das Telefongespräch zwischen Silke und Manfred mitgehört zu haben und danach seine Freundin im Bad eingeschlossen zu haben. Als er schließlich statt seiner Freundin am Sportplatz angekommen sei, fand er dort nur die Leiche von Schweiger.

Um die Unschuld seines Mandanten beweisen zu können, beauftragt Dr. Lessing den Privatdetektiv Josef Matula (Claus Theo Gärtner).

Matulas erste Anlaufstelle ist Silke Bauer, die Matula die blauen Flecken im Gesicht zeigt, die ihr Betzner zugefügt hat, die ihren Freund danach angezeigt hat.

Als nächstes befragt der Privatdetektiv einen Freund von Schweiger, den Computerhacker Tarzan (Ygal Gleim), der Matula erzählt, dass Manfred u. a. auch für die Polizei tätig war.

Bei der Durchsuchung von Schweigers Wohnung entdeckt Matula in der bereits durchsuchten Wohnung eine Wanze.

Um mit dem Jungen Sven Tarrach zu sprechen, ‚bricht‘ Matula im Internat ein, während Dr. Lessing die zuständige Leiterin ablenkt.
Nach einem Gespräch, taucht Sven am nächsten Tag bei Matula auf, der dem Privatdetektiv wichtige Hinweise geben kann. Denn Sven hat den Mörder gesehen, der kein Mann, sondern eine Frau ist.

Fazit: Mit CODE MIRA hat Regisseur DIETER LASKE eine spannende und abwechslungsreiche Folge aus der Krimi-Serie EIN FALL FÜR ZWEI gedreht, die sehr stimmig inszeniert wurde.

Hinzu kommt, dass auch die Besetzung bis in die kleinste Rolle passend besetzt wurde, was ebenfalls dafür sorgt, dass das ganze Szenario um den Mord an Schweiger sehr glaubhaft und nachvollziehbar wirkt.

Wenn man am Anfang der Folge, nachdem der Mord an Schweiger geschehen ist, genau hinsieht, erkennt man, dass es sich bei dem Täter nicht um einen Mann, sondern um eine Frau handelt.
Das engt natürlich den Täterkreis erheblich ein, da viele Frauen in CODE MIRA nicht vorkommen. Schließt man Silke Bauer trotz ihres mitunter seltsamen Verhaltens aus, bleibt eigentlich nur eine einzige Person übrig, die den Mord begangen haben könnte.

Auflockernd wirkt auch die Szene mit Matula und Sven im Internat. Der introvertierte Junge ist ganz begeistert von dem Privatdetektiv, der über das Fenster in sein Zimmer geklettert ist und nach dem Gespräch wieder auf dem gleichen Wege sein Zimmer verlässt. Diese Szene bricht das Eis, so dass Sven am nächsten Tag bei Matula auftaucht und ihm alles erzählt, was er gesehen hat. 

1Ein Fall für Zwei
Code Mira
Deutschland 2000

Regie: Dieter Laske
Drehbuch: Elmar Schäfer

Darsteller
Claus Theo Gärtner als Matula
Paul Frielinghaus als Dr. Markus Lessing
Renate Kohn als Helga Sommer
Katherina Wackernagel als Silke Bauer
Clemens Schick als Frank Betzner
Marius Fischer als Sven Tarrach
Wolf-Dietrich Berg als Kommissar Beck
Ygal Gleim als Computerhacker Tarzan
Ilona Grübel als Mathilde Betzner

Deutsche Erstausstrahlung: Am 22. Juni 2001 im ZDF

Zur Einleitung - Zur Übersicht

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok