Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Ein Fall für Zwei: Folge 181 - GOTT IST MEIN ZEUGE

1Ein Fall für Zwei
Folge 181
Gott ist mein Zeuge

Der Millionär Anton Wiegand wird in seiner Wohnung erschossen aufgefunden.

Ein Zeuge, Thomas Berthold (Thomas Scharff), der bei dem ermittelnden Beamten Kommissar Lutze (Christian Pätzold) auftaucht, belastet Wiegands Adoptivsohn, den Pfarrer Bernd (Ulrich Wiggers) schwer.


Wiegand bittet den Rechtsanwalt Dr. Johannes Voss (Mathias Hermann) ihn zu verteidigen.

Bernd Wiegand bestreitet die Tat und gibt bei der Vernehmung durch die Polizei an, am Tatabend spazieren gewesen zu sein.

Dr. Voss beauftragt daraufhin den Privatdetektiv Josef Matula (Claus Theo Gärtner), Beweise für die Unschuld seines Mandanten zu finden.

Als erstes fühlt Matula dem Zeugen Berthold, einen Sportstudent, der in einem Fitness-Studio arbeitet, auf den Zahn.

Als der Privatdetektiv am Abend die Lichtverhältnisse in der Nähe der Villa des Millionärs überprüfen will, bemerkt er das Licht einer Taschenlampe innerhalb des Hauses.

Im Haus überrascht er Ulla Weinberg (Anouschka Renzi), die Krankengymnastik-Lehrerin des Millionärs, die angibt Wiegands Geliebte gewesen zu sein, sich aber als Lesbe entpuppt.

Hat vielleicht Wiegands Adoptivtochter Hanne (Tatjana Blacher) etwas mit dem Mord an ihrem Vater zu tun?

Als alle Felle wegschwimmen, gibt Pfarrer Wiegand zu, in der Tatnacht bei einer Prostituierten gewesen zu sein, die er auf einer Bank im Park kennengelernt hat.

Matula macht sich daraufhin auf, im Milieu nach der Frau zu suchen, die er schließlich auch ausfindig machen kann.

Der Privatdetektiv kann die Frau schließlich überreden, vor Gericht auszusagen. Dort erzählt sie dem Richter, im Auftrag von Thomas Berthold gehandelt zu haben, den sie im Gerichtssaal wiedererkannt hat …

Fazit: Mit GOTT IST MEIN ZEUGE hat der Regisseur ROLF LICCINI eine Top-Folge aus der Serie EIN FALL FÜR ZWEI inszeniert, die sich sehen lassen kann.

Interessanterweise enthält die Episode GOTT IST MEIN ZEUGE endlich mal wieder mehrere Gerichtsverhandlungsszenen, die die ganze Inszenierung nicht nur auflockert, sondern sie auch abwechslungsreicher gestaltet, so dass der aufgebaute Spannungsbogen bis zum Ende anhalten kann, bis zum Schluss endlich die Wahrheit über die Mordtat ans Licht kommt.

1Ein Fall für Zwei
Gott ist mein Zeuge
Deutschland 2000

Regie: Rolf Liccini
Drehbuch: Hartmann Schmige

Darsteller
Claus Theo Gärtner als Matula
Mathias Hermann als Dr. Johannes Voss
Renate Kohn als Helga Sommer
Ulrich Wiggers als Bernd Wiegand
Tatjana Blacher als Hanne Wiegand
Christian Pätzold als Kommissar Lutze
Anouschka Renzi als Ulla Weinberg
Thomas Scharff als Thomas Berthold
Susanne Uhlen als Staatsanwältin
Juana-Maria von Jascheroff als Maria

Deutsche Erstausstrahlung: Am 8. Dezember 2000 im ZDF

Zur Einleitung - Zur Übersicht

© by Ingo Löchel

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.