Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

TV-Klassiker: OBERINSPEKTOR MAREK

TV-KlassikerOBERINSPEKTOR MAREK

Lange bevor Oberinspektor Viktor Marek als Tatort-Kommissar für die ARD ermittelte, klärte er im österreichischen Fernsehen Jahr für Jahr einen Mordfall auf. Zu den letzten vier Folgen schrieb sich Hauptdarsteller Fritz Eckhardt selbst das Drehbuch "auf den Leib".

Am 3. Oktober 1963 gab FRITZ ECKHARDT mit „VORLADUNG“ sein Debüt als Oberinspektor MAREK im ORF.


Oberinspektor MarekJedes Jahr folgte ein weiterer Fall mit dem Ermittler, bis am 26. November 1970 mit „PERFEKTER MORD“ der letzte Kriminalfall mit dem Oberinspektor über die österreichischen Fernsehbildschirme flimmerte.

Nachdem Ende 1970 mit "PERFEKTER MORD" die letzte Marek-Folge gesendet wurde, siedelte Oberinspektor Marek am 7. November 1971 mit "MORDVERDACHT" zum
TATORT in der ARD über.

Doch seinen ersten deutschen Auftritt hatte der Oberinspektor nicht in der TATORT-Reihe, sondern bereits ein knappes Jahr zuvor, genauer gesagt am 18. Dezember 1970, in "DREI TOTE REISEN NACH WIEN", einer Folge der Serie "DER KOMMISSAR".

Die Idee zur Figur des Oberinspektors Viktor Marek hatte Friedrich Redl, der auch die Drehbücher zu den ersten vier Fernsehfilmen schrieb. Danach übernahm Fritz Eckhardt das Schreiben der restlichen vier Drehbücher zu OBERINSPEKTOR MAREK.

Von Anfang an mit dabei war der Schauspieler KURT JAGGBERG als Bezirksinspektor Otto Wirz, der auch später in den TATORT-Reihe an der Seite von Fritz Eckhardt als Oberinspektor Marek ermittelte.

In den ersten Filmen der Marek-Reihe wurde nur im Studio gedreht, sodass alle Szenen entweder im Büro des Oberinspektors oder in einer anderen Studiodekoration spielten. Erst Ende der 1960er-Jahre kamen Außenaufnahmen hinzu. All dies mindert jedoch nicht den unvergleichlichen Charme der Marek-Reihe, die glücklicherweise später auch in der TATORT-Reihe fortgesetzt werden konnte. Aber es ist vorwiegend auch die brillante Darstellung von Schauspieler Fritz Eckhardt, die die Figur des Oberinspektors unverwechselbar und einzigartig macht.

Alle acht Marek-Filme des ORF sind in der Reihe „STRASSENFEGER“ des Labels STUDIO HAMBURG erschienen. Als Bonus enthält die DVD-Box ein informatives Interview mit Fritz Eckhardt, der lustig und charmant aus seinem Leben plaudert.
2
Oberinspektor Marek

Österreich 1963-1970

Darsteller
Fritz Eckhardt als Oberinspektor Viktor Marek
Kurt Jaggberg als Bezirksinspektor Otto Wirz

  • 1. Vorladung
  • 2. Einvernahme
  • 3. Freispruch
  • 4. Tödlicher Unfall
  • 5. Mädchenmord
  • 6. An einem einzigen Tag
  • 7. Einfacher Doppelmord
  • 8. Perfekter Mord

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.