Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

TV-Klassiker: GRAF YOSTER GIBT SICH DIE EHRE

TV KlassikerGRAF YOSTER GIBT SICH DIE EHRE

Graf Yoster (Lukas Ammann) ist Schriftsteller und schreibt sehr erfolgreich Kriminalromane. Nebenbei löst er selbst Kriminalfälle, die er auch in seinen Romanen verarbeitet.

 Dabei wird er von dem charmant-ruppigen Chauffeur Johann (Wolfgang Völz) unterstützt, der Yosters Rolls-Royce fährt. Der Graf ist ein eleganter und vornehmer Mann, der stets korrekt gekleidet ist und der die Einfallslosigkeit heutiger Verbrecher mit einem Naserümpfen quittiert.


Er unterhält gute Beziehungen zur Polizei und erfährt, egal wo er ist, fast alles, was er wissen will.

Sein Chauffeur Johann (der eigentlich Gotthold Weinhofer heißt) ist der Mann fürs Grobe. Er ist Chauffeur und Bodyguard in einer Person und hat schon zwei Karrieren hinter sich. Er war erst Konditor und dann Ganove und mehrfach vorbestraft. Die Kontakte aus dieser Zeit verhelfen dem Grafen zu weiteren Informationen bezüglich seiner Kriminalromane und seiner Kriminalfälle.

Am 30. Januar 1968 startete mit „DIE KUNST UND WIE MAN SIE MACHT“ unter der Regie von Michael Braun die Krimiserie "GRAF YOSTER GIBT SICH DIE EHRE“ im Vorabendprogramm der ARD.

Die Serie kam bei den bundesdeutschen Fernsehzuschauern so gut an, was vor allem an den brillanten Darstellungen von Lukas Amman und Wolfgang Völz, an den sehr guten Drehbüchern sowie der ausgezeichneten Regie lag, dass bis 1970 drei Staffeln mit insgesamt 36 Folgen à 25 Minuten gedreht wurden, die bis 1971 im Vorabendprogramm der ARD gesendet wurden.

Am 21. Januar 1971 wurde mit „NAUTISCHE KÜNSTE“ die vorerst letzte Folge von "GRAF YOSTER GIBT SICH DIE EHRE“ in der ARD gesendet.

Doch die Fans verlangten nach mehr Abenteuern von Graf Yoster und seinem Chauffeur Johann. Da die TV-Serie auch in Frankreich sehr beliebt war, regte der französische Sender ORTF eine Fortsetzung der Serie an, die schließlich auch in Angriff genommen wurde.

Doch mit den neu produzierten Folgen unter der Ägide der Franzosen wurde "GRAF YOSTER GIBT SICH DIE EHRE“ einigen Änderungen unterworfen, was der Serie nicht sehr zugute kam.

Nicht nur, dass der interessante Vorspann der ersten drei Staffeln komplett durch einen neuen und ziemlich witzlos wirkenden Vorspann ersetzt wurde, sondern die beiden Protagonisten bekamen mit Graf Yosters Nichte Charly - in Gestalt der Schauspielerin Béatrix Romand - eine Person zur Seite gestellt, die nur Unsinn im Kopf hatte, und die Serie in eine Zusammenreihung von völlig unsinnigen und nebensächlichen Szenen und Klamauk verwandelte, in der die Kriminalfälle leider viel zu kurz kamen. Auch sehr zum Leidwesen von Lukas Ammann und Wolfgang Völz, die in der vierten Staffel auch nicht gerade in Topform waren.

Für die vierte Staffel, die in Frankreich gedreht wurde, wurden insgesamt 14 Folgen à 50 Minuten gedreht, die in Deutschland allerdings als Zweiteiler à 25 Minuten gesendet wurden, um den bekannten Ausstrahlungsmodus der Serie nicht zu verändern.

Auch die fünfte Staffel - deren Folgen wieder 25 Minuten betrugen - konnte an das Niveau und an den Erfolg der ersten drei Staffeln von "GRAF YOSTER GIBT SICH DIE EHRE“ nicht mehr anschließen.

So wurde die Serie mit „ES GIBT MEHR DINGE …“, der 62. Folge, die am 7. Februar 1977 in der ARD ausgestrahlt wurde, eingestellt.

Der Grund für die Einstellung war der Serie leider ab der vierten Staffel deutlich anzusehen. Die Änderungen, bedingt durch die französische Beteiligung, hatten der Serie nicht gutgetan.

Das einstige Graf Yoster-Flair war zudem von Beginn der vierten Staffel an schlagartig verschwunden. Auch die Leichtigkeit und der Charme der beiden Protagonisten Lukas Amman und Wolfgang Völz waren zu einer Klamauk-Vorstellung verkommen, in der sich die beiden Darsteller anscheinend selbst zu parodieren versuchten. Was aber gründlich in die Hose ging.

So kann man die ersten drei Staffeln der Serie ohne Wenn und Aber als zeitlose Klassiker bezeichnen. Die vierte und fünfte Staffel sind dagegen nur mit Einschränkung zu genießen, weil ihnen die Qualität und das Flair der Vorgängerstaffeln leider gänzlich abhanden gekommen ist. 

Die komplette Serie „GRAF YOSTER GIBT SICH DIE EHRE“ ist in zwei DVD-Boxen in der Reihe „STRASSENFEGER“ beim Label STUDIO HAMBURG - in gewohnt sehr guter Bild- und Tonqualität - erschienen. Als Bonus gibt es zwei sehr informative Interviews mit den beiden Protagonisten der Serie. Zum einen mit Lukas Amann und zum anderen mit Wolfgang Völz.

Die Artikelserie: DIE TV-STRASSENFEGER

Zur EinleitungZur Übersicht

TV KlassikerGraf Yoster gibt sich die Ehre
BRD 1966-1976

Darsteller
Lukas Ammann als Graf Yoster
Wolfgang Völz als Johann
Béatrix Romand als Duchesse Charlotte (Staffel 4)
Eva Kinsky als Dienstmädchen Anita (Staffel 4 und 5)


Staffel 1

  • 1. Die Kunst und wie man sie macht
  • 2. Gangstermemoiren
  • 3. Cosmos Oil 128 bezahlt
  • 4. Du kommst in so fragwürdiger Gestalt
  • 5. Fair Play, Herr Marquis
  • 6. Brandung in Rot
  • 7. Zwischen zwei Fronten
  • 8. Madame läßt bitten
  • 9. Traumland-Blues
  • 10. Orchideen für Majella
  • 11. Wie macht man einen Krimi
  • 12. Die Straße nach unten
  • 13. Adel hat's leichter

Staffel 2

  • 14. Blütenträume
  • 15. Nachts zwischen zwei und drei
  • 16. Hinter den Kulissen
  • 17. Rien ne va plus
  • 18. Marmor und Diamanten
  • 19. Der goldene Elefant
  • 20. Auf Gegenseitigkeit
  • 21. Die letzte Expertise
  • 22. Der Retter
  • 23. Big Bulls Ende
  • 24. Fiat Justitia

TV KlassikerStaffel 3

  • 25. Ein brillanter Plan
  • 26. Strahlendes Wasser
  • 27. Motive
  • 28. Fast ein Kollege
  • 29. Das Floß an der Wand
  • 30. Computer-Ballade
  • 31. Die Erbschaft
  • 32. Die Ritter vom Schlüssel
  • 33. Castor und Pollux
  • 34. Hoheit sind zu giftig
  • 35. In London weiß der Nebel mehr als wir
  • 36. Nautische Küsse

Staffel 4

  • 37. Die Feuerprobe, Teil 1
  • 38. Die Feuerprobe, Teil 2
  • 39. Der Schein trügt, Teil 1
  • 40. Der Schein trügt, Teil 2
  • 41. Mit fremden Pfunden, Teil 1
  • 42. Mit fremden Pfunden, Teil 2
  • 43. Briefe aus dem Dunkel, Teil 1
  • 44. Briefe aus dem Dunkel, Teil 2
  • 45. Ein Hauch von Ammoniak, Teil 1
  • 46. Ein Hauch von Ammoniak, Teil 2
  • 47. Zu viele Geständnisse, Teil 1
  • 48. Zu viele Geständnisse, Teil 2
  • 49. Zweier Herren Diener, Teil 1
  • 50. Zweier Herren Diener, Teil 2
  • 51. Ein ganz besonderer Schatz, Teil 1
  • 52. Ein ganz besonderer Schatz, Teil 2
  • 53. Das Spiel mit dem Tode, Teil 1
  • 54. Das Spiel mit dem Tode, Teil 2
  • 55. Vier Herren spielen Poker, Teil 1
  • 56. Vier Herren spielen Poker, Teil 2
  • 57. Ungebetene Gäste, Teil 1
  • 58. Ungebetene Gäste, Teil 2
  • 59. Das dritte zweite Gesicht, Teil 1
  • 60. Das dritte zweite Gesicht, Teil 2
  • 61. Zu hoch hinaus, Teil 1
  • 62. Zu hoch hinaus, Teil 2
  • 63. Der Papageienkäfig, Teil 1
  • 64. Der Papageienkäfig, Teil 2

Staffel 5

  • 65. Der Ton macht die Musik
  • 66. Undank ist der Welten Lohn
  • 67. Ein Mann mit vielen Feinden
  • 68. Ein gefundenes Fressen
  • 69. Goldschatz gesucht
  • 70. Johann hier und Johann da
  • 71. Müßiggang ist aller Listen Anfang
  • 72. Ein Maler und ein falsches Bild
  • 73. Zubaidas Traum
  • 74. Zubaidas Wirklichkeit
  • 75. Ein Schloß in Österreich
  • 76. Es gibt mehr Dinge ...

 

© by Ingo Löchel
 

Kommentare  

#1 바카라사이트 2018-09-15 11:42
Now comes the machine of probability, which supposes to become a extra complicated than Martingale system.
Great players are unpredictable in doing
this, which is often a large risk and reward
strategy. You can buy a ticket in the earliest draw and
want not hold on for a number of time to your luck to win.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok