Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Film Noir - Die Filme: GEFÄHRLICHE BEGEGNUNG

Die Schwarze SerieGEFÄHRLICHE BEGEGNUNG
(Woman In The Window)

Der angesehene Psychologie-Professor Richard Wanley (Edward G. Robinson) lernt zufällig eine junge Frau kennen, die er vor einiger Zeit auf einem Porträt in einer Kunstgalerie bewundert hat. Spontan lädt ihn Alice Reed (Joan Bennett), die unbekannte Frau von dem Porträt, in ihr Apartment ein. Dort werden sie von Alices eifersüchtigem Freund (Arthur Loft) in flagranti überrascht, der droht sie umzubringen. Es entbrennt ein Kampf, bei dem Wanley den Angreifer in Notwehr tötet.


Richard und Alice beschließen, den Mord zu vertuschen und die Leiche zu verschwinden zu lassen. Damit beginnen ungeahnte Schwierigkeiten, an deren Ende der Professor vor Verzweiflung in den Freitod gehen will.

Wie in den meisten Filmen der Film Noir-Reihe  haben wir es bei Professor Richard Wanley auch um keinen typischen Helden zu tun, sondern um einen ganz normalen Menschen, der durch eine ‚Unachtsamkeit‘ in eine gefährliche Situation kommt, aus der es keinen Ausweg zu geben scheint.

Denn Wanley tötet, nachdem er von einer ihm unbekannten Frau eingeladen wird, deren Freund, der ihn in rasender Eifersucht umzubringen versucht. Nun ist guter Rat teuer. Wie die Tat vertuschen?  Und wohin mit der Leiche?

Der Schauspieler EDWARD G. ROBINSON verkörpert den Normalbürger Richard Wanley mit der üblichen Brillanz seines schauspielerischen Könnens. Die Rolle scheint ihm wie auf den Leib geschrieben zu sein.

Auch die übrigen Rollen sind mit den Schauspielern wie  Joan Bennett  oder Dan Duryea (als Erpresser) sehr gut besetzt, die ebenfalls in ihren Rollen überzeugen können.

Der Regisseur FRITZ LANG hat mit „GEFÄHRLICHE BEGEGNUNG“ einen Klassiker des FILM NOIR geschaffen, der zudem auch noch recht elegant und spannend daherkommt. Fritz Lang treibt zudem ein Spiel zwischen Traum und Wirklichkeit, bzw. gaukelt es dem Zuschauer vor. Besonders das Ende des Films kommt dann ziemlich überraschend, wenn Wanley plötzlich aus seinem Stuhl erwacht.

Zur EinleitungZur Übersicht

Film NoirGefährliche Begegnung
(Woman in the Window)
USA 1944

Regie: Fritz Lang
Cast: Edward G. Robinson, Joan Bennett, Raymond Massey, Dan Duryea

Audio (Deutsch): Detusch DD 2.0 Mono 
Audio (Sonstige): Englisch DD 2.0 Mono 
Bildformat: 4:3 Vollbild 
Seitenformat: 1,33:1 
Verpackung: Wendecover
Laufzeit: ca. 95 Minuten
FSK: Ab 16 Jahren

Eurovideo.de

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok