Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Neue Thriller aus dem Knaur Verlag

Thriller von KnaurNeue Thriller aus dem ...
... Knaur Verlag

KNASTPRALINEN
von Simone Buchholz
Es ist Sommer in Hamburg und sehr warm in Sankt Pauli. Leichenteile werden am Sperrwerk in der Billwerder Bucht in Hamburg entdeckt.

Staatsanwältin Chas Riley wird von den zuständigen Kommissaren Brückner und Schulle zum Tatort gerufen.


DKnastpralinenie Leichenteile entpuppen sich bei den weiteren Ermittlungen als Dejan Pantelic. Doch Pantelic bleibt nicht die einzige Leiche, die sauber verpackt und wie ein Paket verschnürt nach und nach auftauchen.

„KNASTPRALINEN“ von Simone Buchholz präsentiert mit Chas Riley eine etwas ungewöhnliche Staatsanwältin und nicht nur was ihren Namen betrifft. Sie ist schnodderig und einzelgängerisch und hat zudem einen Nachbarn, der Klatsche heißt.
Den Vornamen von Klatsche erfährt man leider nicht. Zudem weiß der Leser nie genau, was Klatsche eigentlich ist. Der nette, aber ungepflegte Nachbar von nebenan, Freund, Liebhaber oder guter Bekannter von Chas Riley? Man kann manchmal nur rätseln. Jedenfalls verstehen sich die beiden ausgezeichnet und Klatsche hat auch einen guten Draht zu Rileys Tochter.

Durch die Vergewaltigung von Rileys Tochter bekommt die Mordserie weitere Aspekte, obwohl man sich im Roman schon wundern muss, wie schnell die junge Frau dieses schlimme Ereignis anscheinend zu verkraften und zu verarbeiten weiß. Schon etwas ungewöhnlich.

Positive Aspekte des Romans sind die trockenen und witzigen Dialoge zwischen den Charakteren des Romans - hier besonders auch zwischen Chas und Klatsche – sowie die Protagonistin des Romans selbst, die zwar vermutlich nicht jedermanns Geschmack treffen wird, doch trotzdem sympathisch rüberkommt.

Alles in allem ist „KNASTPRALINEN“ ein makabrer, aber durchaus spannender Kriminalroman mit einer Heldin mit Wiedererkennungseffekt, der die Fans des Genres gut unterhalten wird.

Infos zum Buch
KNASTPRALINEN
von Simone Buchholz
Kriminalroman
Taschenbuch, 256 Seiten
ISBN 978-3-426-50038-5
8,99 Euro

Von Hamburg geht die Thriller-Reise direkt nach Afrika. In ...

MacheteMACHETE
von Nick Brownlee
... macht ein Kopfjäger Mombasa unsicher. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Dieser enthauptet seine Opfer und schickt die Köpfe danach anschließend den Angehörigen.
Das nächste Opfer des Kopfjägers ist Paul Yomo, dessen Kopf vor der Tür seines Hauses abgelegt und dort von dessen Frau entdeckt wird.
Detective Inspector Daniel Jouma von der Polizei von Mombasa nimmt nach dem Fund die Ermittlungen auf. Mr. Christie, der englische Pathologe, vermutet, dass der Kopf mit einer Machete abgeschlagen wurde.
Doch der Kopf von Yomo bleibt nicht der einzige des ‚Kopfjägers‘. Denn Inspector Jouma findet heraus, dass Gordon Gould, Eric Kitonga sowie Nathaniel Banda, die drei weiteren Opfer des Machetemörders, einer Pokerrunde angehört haben, zu der auch Alec Standale gehörte, dessen Aussage ihn auf die Spur des ‚Kopfjägers‘ bringt. Doch warum wurde Paul Yomo ermordet, der kein Mitglied der Pokerrunde gewesen war.
Als der ‚Kopfjäger‘ auch einen Freund von Jake Moore ermordet, versucht dieser zusammen mit Inspector Jouma den Serienkiller zu stellen. Was aber gar nicht so einfach ist.

Ein interessanter Aspekt des Romans "MACHETE" ist der Handlungsort des Romans. Man hat es endlich mal nicht mit irgendeiner Stadt in den USA oder einer Stadt oder einem Ort in Nordeuropa zu tun, sondern mit der afrikanischen Stadt Mombasa, die schon aufgrund ihrer Andersartigkeit und der anderen Mentalität ihrer Bevölkerung eine positive Abwechslung von der üblichen Thrillerkost bietet.

Auch Detective Inspector Daniel Jouma ist ein Kind seiner Stadt, der nicht nur sympathisch rüberkommt, sondern durch seine britischen Freunde und Bekannten auch einen gewissen europäischen Flair und Geist versprüht, ohne dabei aber seine Identität verloren zu haben.

Alles in allem ist „MACHETE“ ein spannender und unterhaltsamer Roman, der die Thrillerfans sehr gut über die regnerischen Tage und Nächte bringen wird, ohne dass sie dabei Langeweile verspüren werden.

Informationen zum Buch
MACHETE
von Nick Brownlee
Thriller
Taschenbuch, 384 Seiten
ISBN 978-3-426-50836-7
8,99 Euro

ScheiterhaufenScheiterhaufen
von Derek Nikitas
Lucia ist eine rebellische Fünfzehnjährige, ein typischer Teenager. Hauptsächlich daran interessiert, ihre Haare zu färben, einkaufen zu gehen, sich mit ihren Eltern zu streiten und ein wenig für den undurchsichtigen Nachbarssohn Quinn zu schwärmen.
Doch ihre Jugend endet jäh, als ihr Vater, ein angesehener Literaturprofessor, bei einem missglückten Raubüberfall vor ihren Augen erschossen wird.
Die Tat entfacht ein Inferno der Gewalt, das jeden zu verschlingen droht, der sich ihm in den Weg stellt ...

Das hört sich jetzt spannend an, doch der Roman hat leider seine Schattenseiten aufgrund der teilweise doch recht langatmigen Beschreibungen und Stellen, wodurch der Thriller leider nicht das Potenzial erreicht und ausschöpfen kann, was er durchaus hätte erreichen können, hätte der Autor etwas mehr auf Spannung, als auf eine ausschweifende Erzählweise etc. Wert gelegt.
So zieht sich die Handlung leider teilweise wie ein Kaugummi und wirkt leicht ermüdend. Der teils langatmige Schreibstil des Autors Derek Nikitas tut sein Übriges.

Hier wäre die eine oder andere Kürzung und ein bisschen weniger an teils ‚belanglosen‘ Beschreibungen besser gewesen. So kommt der Roman leider erst in seinem letzten Drittel so richtig in Fahrt

Alles in allem ist „SCHEITERHAUFEN“ ein unterhaltsamer Thriller, der allerdings durch seine melancholische und düstere Grundstimmung und seiner teils etwas langatmig geratenen Passagen leider nur sehr langsam in Fahrt kommt.   

Informationen zum Buch
Scheiterhaufen
von Derek Nikitas
Thriller
Taschenbuch, 432 Seiten
ISBN 978-3-426-50989-0
9,99 Euro

Droemer-knaur.de

 © by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.