Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

DAS ZEICHEN DER SCHWARZEN FLEDERMAUS

Die schwarze FledermausDAS ZEICHEN DER
SCHWARZEN FLEDERMAUS

Im Juli 1939 erschien mit „BRAND OF THE BLACK CAT“ der erste Roman mit „DER SCHWARZEN FLEDERMAUS“ in „BLACK BOOK DETECTIVE“. Bis zum Winter 1953 wurden insgesamt 62 Abenteuer mit dem maskierten Helden veröffentlicht, bis die Serie mit dem Roman „HOT, WILLING AND DEADLY“ eingestellt wurde. Im Jahre 1960 erschien in Deutschland mit „DIE FLEDERMAUS SCHLÄGT ZU“ (The League of the Faceless Man) der erste Fledermaus–Roman in der „PABEL KRIMINAL–REIHE“ als Band # 100.


Weitere „Fledermaus“–Abenteuer erschienen zwischen den Nummern 101 bis 134 in unregelmäßigen Abständen, bis „DIE SCHWARZE FLEDERMAUS“ mit Band 135 „DER HERR DES DRACHEN“ (The Black Bat’s Dragon Trail) ihre eigene Serie bekam.

Während in der eigenständigen Reihe bis zum Band 210 in unregelmäßigen Abständen die meisten englischen Originale ihre Übersetzung fanden, wurden die Abenteuer um die „Schwarze Fledermaus“ mit deutschen Romanen fortgesetzt.

Und mit dieser Fortführung der Serie bewies der Pabel Verlag ein glückliches Händchen. Denn die Heftromanserie lief sehr erfolgreich, bis sie nach 16 Jahren überraschend im November 1976 mit Band 904 „DER PHANTOM–KILLER“ eingestellt wurde.

Nach über dreißig Jahren, genauer gesagt im Jahre 2008, kehrte „DIE SCHWARZE FLEDERMAUS“ mit dem Roman „Blutgeld“ von A. S. JONES im BLITZ-Verlag zurück.

Mit „DAS ZEICHEN DER SCHWARZEN FLEDERMAUS“ erscheint nun nicht nur der vierte Fledermaus-Roman, sondern auch der erste Fledermaus-Hardcover im BLITZ-Verlag. In diesem Hardcover und allerersten FLEDERMAUS-Abenteuer erfährt man auch endlich, wie der Bezirksstaatsanwalt Tony Quinn zur SCHWARZEN FLEDERMAUS avancierte.

Schon zu Beginn des Buches geht es ordentlich zur Sache und der Roman erreicht seinen ersten Höhepunkt.

Der Gangster Oliver Snate schickt einen Killer, um den Bezirksstaatsanwalt Quinn zum Schweigen zu bringen. Mit von der Partie ist der Trickbetrüger SILK KIRBY, der dem Killer beim Eindringen in Quinns Haus geholfen hat. Doch mit einem Mord will Silk nichts zu tun haben. Und so rettet er Quinn das Leben, als der Killer den Bezirksstaatsanwalt töten will. Von der Aufrichtigkeit Silk Kirbys überzeugt, nimmt Quinn den Trickbetrüger in seine Dienste.
Am Tag der Verhandlung gegen Oliver Snate wird Joseph Brophy, der einzige Belastungszeuge gegen den Gangsterboss, während der Verhandlung ermordet und die Klangplatte mit dessen Aussage mittels Säure vernichtet. Es kommt zum Tumult und zu einer Schießerei, in der nicht nur alle fünf auftauchenden Gangster – unter denen sich auch der Mörder Brophys befindet - getötet werden, sondern auch Tony Quinn wird bei einem Handgemenge mit einem der Gangster durch Säure schwer verletzt.
Da nun keine Beweise für die Schuld des Gangsterbosses Snate vorliegen, wird dieser schließlich freigelassen.
Während Quinn glaubt, nach dieser Säureattacke und der Verletzung seiner Augen für immer blind zu sein, bekommt er Hilfe von einer ihm unbekannten Frau, seiner späteren Freundin Carol, die dem ehemaligen Bezirksstaatsanwalt ihre Hilfe anbietet. Quinn soll sich zu einem Arzt namens Harrington nach Springville im Staate Illinois begeben, wo alles für eine Operation bereits vorbereitet wurde.
Tony nimmt die Chance wahr und unterzieht sich dieser gefährlichen Operation. Und das Unmögliche gelingt: Der ehemalige Bezirksstaatsanwalt kann wieder sehen. Doch die komplizierte Operation hat noch etwas anderes bewirkt. Quinn findet heraus, dass er auch im Dunkeln perfekt sehen kann.
Nach seiner Genesung beschließt Quinn als die SCHWARZE FLEDERMAUS den Kampf gegen das Verbrechen aufzunehmen und Oliver Snate für immer das Handwerk zu legen.

Der Säureangriff weist durchaus Parallelen zum Medium Comic auf. Denn in den Batman-Comics wurde bei einer Säureattacke eine Hälfte des Gesichtes von Staatsanwalt Harvey Dent völlig zerstört. Doch statt weiterhin gegen das Böse zu kämpfen (wie Tony Quinn) wurde Dent wahnsinnig und mutierte zum Bösewicht Two-Face (Doppelgesicht).

Der Roman „DAS ZEICHEN DER SCHWARZEN FLEDERMAUS“ ist sehr spannend und ausgezeichnet geschrieben und bietet zudem beste Unterhaltung. Der Leser verfolgt hautnah mit, wie der Ex-Bezirksstaatsanwalt Tony Quinn zur SCHWARZEN FLEDERMAUS mutiert.
Zudem kommt mit SILK KIRBY, CAROL BALDWIN sowie JACK O’LEARY, genannt BUTCH, das gesamte Quinn-Team nach und nach im Roman zusammen. Diese vier legen als schlagkräftiges Team schließlich Oliver Snate und den wahren Boss der Gangsterorganisation das Handwerk.

Alles in allem lässt der Roman nicht nur das Herz der ‚Nostalgiker‘ oder FLEDERMAUS-Fans höher schlagen, sondern auch Krimi-Fans kommen mit dem spannenden Roman durchweg auf ihre Kosten, was vielleicht auch an den interessanten und sympathischen Hauptpersonen (Quinn, Silk, Carol und Butch) des Romans liegt.

Das Zeichen der Schwarzen Fledermaus

DAS ZEICHEN DER SCHWARZEN FLEDERMAUS
von G. W. Jones
Band 01, Nostalgie-Crime
Hardcover/Schutzumschlag
184 Seiten
ISBN: 978-3-89840-327-6
12,95 Euro

www.blitz-verlag.de
www.hammer-krimis.de


© by Ingo Löchel

Kommentare  

#1 HHuxley 2021-05-02 00:00
Ich vermisse ein paar Informationen zu den sechs Fledermaus-Leihbüchern aus dem Balve-Verlag:
www.schwarzefledermaus.de/D_Leihb.html
Weiß vielleicht jemand, wann genau die erschienen sind?
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.