Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Pulp Helden - Die Autoren: FREDERICK C. DAVIS

Pulp HeldenFREDERICK C. DAVIS
(1902-1977)

Frederick Clyde Davis wurde 1902 geboren und studierte am Dartmouth College, Hanover, New Hampshire. Ab Anfang der 1920er veröffentlichte er seine ersten Geschichten in Magazinen wie „ACTION STORIES“, „THE DETECTIVE MAGAZINE“, „AIR STORIES“ oder „COMPLETE STORIES“. Im Juni 1933 wurde mit „THE SINISTER SPHERE“ seine erste THE MOON MAN-Erzählung in „TEN DECTIVE ACES“ veröffentlicht.


Complete StoriesThe Moon Man entwickelte sich mit seinen insgesamt 38 Geschichten zu einer der erfolgreichsten Serien in dem Magazin „TEN DECTIVE ACES“  bis Serie schließlich mit der Erzählung „BLACKJACK JURY“ im Januar 1937 beendet wurde.

The Moon Man ist im richtigen Leben der Detective-Sergeant Stephen Thatcher, Sohn des Polizeichefs von Great City, der sich in der Nacht in den MOON MAN verwandelt, um, bekleidet u. a. mit einem runden Glashelm,  die Verbrecher der Stadt auszurauben.

Ten Detective Aces1934 startete der Verlag Popular Publications eine neue Pulp-Serie, die im April 1934 unter dem Titel „SECRET SERVICE OPERATOR #5“ gestartet wurde.

Held der Pulp-Serie ist der US Geheimagent JIMMY CHRISTOPHER, Codename Operator #5 , der gegen diverse Feinde der USA zu Felde zieht.

Autor der ersten 20 Ausgaben war FREDERICK C. DAVIS, der mit der Erzählung „THE MASKED INVASION“ im April 1934 unter dem Serien-Pseudonym CURTIS STEELE seinen Einstand gab.

"It was that Operator 5 must save the United States from total destruction in every story, every month. When I was called in to start the series, they already had a cover illustration–the White House being blown up.
I did the first Operator 5 around this picture. The characters in detail, the ideas, the plots and the gimmicks were all my inventions" (1)

Im November 1935 verließ Frederick C. Davis nach “SCOURGE OF THE INVISIBLE DEATH” die Serie und kümmerte sich um seine  eigenen Projekten. So erschien im Januar 1935 mit „TRACKS OF THE TURTLE“ die erste Geschichte mit OKE OAKLEY im „DIME DETECTIVE MAGAZINE“ sowie Mitte 1935 mit „THE CASE OF THE CRIMSON CLAWS“ die erste Erzählung mit CARTER COLE, ebenfalls in „DIME DETECTIVE“.

Dime Detective1935 schrieb Davis mit MARK HAZZARD eine Zweitserie für „SECRET AGENT X“, die aus sechs Erzählungen bestand. Im Jahre 1936 folgte mit RAVENWOOD eine zweite Zweitserie für dieses Magazin, die aus insgesamt fünf Geschichten bestand.

RAVENWOOD (The Stepson of Mystery), wurde als Waise von dem tibtanischen Mystiker mit Namen THE NAMELESS ONE erzogen. Als Detektiv des Okkulten wird er gerufen, wenn es um übersinnliche Fälle geht.

1936 folgten auch einige Abenteuer mit PAUL bzw. PETER KIRK in “TEN DETECTIVE ACES”. Ab Mai 1941 startete mit „LET THE SKELETONS RATTLE“ das erste Abenteuer mit  BILL BRENT im „DIME DETECTIVE MAGAZIN“. Insgesamt erschien bis Juni 1946 fünfzehn Erzählungen mit dem Davis-Helden.

Ab den 1950er Jahren wurde es etwas ruhiger um Davis. 1960 erschien unter dem Pseudonym STEPHEN RANSOME mit „THE UNSPEAKABLE“ seine letzte Erzählung in „COSMOPOLITAN“. Frederick C. Davis verstarb 1977.

 

Zur EinleitungZur Übersicht

 

BIBLIOGRAPHIE (Eine Auswahl)
THE MOON MAN (in “TEN DETECTIVE ACES")
The Sinister Sphere, 06/01/33
Blood on the Moon, 07/01/33
Moon Wizard, 08/01/33
The Silver Secret, 09/01/33
Black Lightening, 10/01/33
Night Nemesis, 11/01/33
Murder Moon, 12/01/33
Silver Death, 01/01/34
Mark of the Moon Man, 02/01/34
Crimson Shackles, 03/01/34
Blood Bargain, 04/01/34
The Black Lash, 05/01/34
The Murder Master, 06/01/34
Moon Doom, 07/01/34
Calling 'Car 13, 08/01/34
Fingers of Fear, 09/01/34
Corpse's Alibi, 10/01/34
The Sinister Snatch, 11/01/34
Badge of Blood, 12/01/34
Ghoul's Gamble, 01/01/35
The Silver Snare, 02/01/35
The Crimson Snare, 03/01/35
Satan's Stepson, 04/01/35
The Silver Spectre, 05/01/35
The Dial of Doom, 06/01/35
The Masked Scourge, 08/01/35
The Master of Murder River, 09/01/35
Counterfeit Corpse, 10/01/35
Homicide Dividends, 11/01/35
Robe of Blood, 12/01/35
The Whispering Death, 01/01/36
Death's Last Bargian, 02/01/36
Corpse's Plunder, 03/01/36
Preview to Murder, 05/01/36
Ghoul's Carnival, 07/01/36
Skeleton's Snare, 09/01/36
Murder for a Pastime, 11/01/36
Blackjack Jury, 01/01/37

OPERATOR #5 (unter dem Pseudonym CURTIS STEELE)
The Masked Invasion, April 1934
The Invisible Empire, Mai 1934
The Yellow Scourge, Juni 1934
The Melting Death, Juli 1934
The Cavern of the Damned, August 1934
Master of the Broken Men, September 1934
Invasion of the Dark Legions, Oktober 1934
The Green Death Mists, November 1934
Legions of Starvation, Dezember 1934
The Red Invader, Januar 1935
League of War Monsters, Februar 1935
The Army of the Dead, März 1935
March of the Flame Marauders, April 1935
Blood Reign of the Dictator, Mai 1935
Invasion of the Yellow Warlords, Juni 1935
Legions of the Death-Master, Juli 1935
Hosts of the Flaming Death,August 1935
Invasion of the Crimson Death-Cult, September 1935
Attack of the Blizzard-Men, Oktober 1935
Scourge of the Invisible Death, November 1935

OKE OAKLY (in “DIME DETECTIVE MAGAZINE”)
Tracks of the Turtle, Januar 1935  
Blood from the Parrot, Februar 1935 
The Green Ghoul, Juni 1935
 

CARTER COLE (in “DIME DETECTIVE MAGAZINE”)
The Case of the the Crimson Claws, August 1935
The Case of the Silent Giantess, März 1936 
The Case of the Queen's Headsman, Juni 1936
The Case of the Corpse's Bride, Juli 1936
The Case of the Vanishing Venus, September 1936
 

MARK HAZZARD (in “SECRET AGENT X”)
Coffins for Two, August 1935
Juggernaut Justice, September 1935
Corpse Court, Oktober 1935
The Murder Crypt, November 1935
Terror Tribunal, Dezember 1935
The Death-Chair Challenge, Januar 1936

RAVENWOOD (in “SECRET AGENT X”)
Fünf Erzählungen aus dem Jahre 1936, leider sind nicht alle Titel bekannt.
The Phantom Juggernaut, Oktober 1936

PAUL/PETER KIRK (in “TEN DETECTIVE ACES”)
Suicide Lottery, Ten Detective Aces, April 1936 Paul Kirk
The Murder Deadine, Ten Detective Aces, Juni 1936 Paul Kirk
Death Chair Bluff, Ten Detective Aces, August 1936  Paul Kirk
Corpses Comeback, Ten Detective Aces, Oktober 1936  Peter Kirk
Seven Steps to Murder, Ten Detective Aces, Dezember 1936  Peter Kirk

BILL BRENT (in “DIME DETECTIVE MAGAZINE”)
Let the Skeletons Rattle, Mai 1941 
Killer, Stay Away from My Door!, September 1941
You Slay Me Baby, Juli 1942 
Give a Man A Corpse he can Hide, September 1942
More Deadly Than the Male, Dezember 1942 
Home Sweet Homicide, Mai 1943  
Clinic for Corpses, Oktober 1943  
A Stiff in Time Saves Nine, Mai 1944 
Boomerang Scoop, Juni 1944 
Thanks for the Lovely Funeral, Oktober 1944 
Death Wears Red Heels, , November 1944 
The Corpse Takes a Wife, Juni 1945 
Death Can Wait, Dezember 1945 
Some Like ’Em Dead, März 1946 
Here Comes the Hearse, Juni 1946

(1) Frederick C. Davis
 

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.