Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Pulp Helden - Die Autoren: ROBERT LESLIE BELLEM

Pulp HeldenROBERT LESLIE BELLEM
(1902-1968)

Robert Leslie Bellem wurde am 19. Juli 1902 in Philadelphia, USA,  geboren. Er arbeitete 15 Jahre als Journalist in Städten wie Philadelphia, Los Angeles, Miami, Albuquerque und Pasadena Seine erste Detektiv-Geschichte verkaufte er 1925 an das Pulp-Magazin „ARGOSY“. 1933 traf er den Verleger Frank Farmer und begann ab 1934 für dessen Magazin „SPICY DETECTIVE“ zu schreiben.


Spicy DetectiveIm April 1934 erschien mit „THE SHANGHAI JESTER“ darin seine erste Erzählung.

Zwei Monate später wurde mit „MURDER BY PROXY“ die erste Geschichte mit Bellems Privatdetektiv DAN TURNER veröffentlicht, die seine berühmteste und erfolgreichste Figur werden sollte.
Während viele weitere Erzählungen (man geht von über 250 aus) mit Dan Turner in „SPICY DETECTIVE“ veröffentlicht wurden, schrieb er auch diverse Geschichten für die Magazine „SPICY ADVENTURE“, „SPICY MYSTERY“ sowie „SPICY WESTERN“.

DAN TURNER war so erfolgreich, dass der Pulp-Held im Januar 1942 unter dem Titel „DAN TURNER - HOLLYWOOD DETECTIVE“ seine eigene Pulp-Serie bekam, die bis Oktober 1950 lief und es auf insgesamt 59 Ausgaben brachte.

Dan Turner - Hollywood DetectuiiveIm Juni 1936 erschien mit „SURGEON OF SOULS“ die erste Erzählung mit DR. ZARKOV in „SPICY MYSTERY“. Auch die weiteren sechs Geschichten erschienen in diesem Pulp-Magazin. „DARK EYES OF HELL“, die letzte Dr. Zarkov-Erzählung wurde im Dezember 1938 in „Spicy Mystery“ veröffentlicht.

Robert Leslie Bellem schrieb auch unter den Pseudonymen ANTHONY GORDON, FRANKLIN CHARLES, JOHN A. SAXON, ELLERY WATSON, NELSON KENT, HARLEY L. COURT, HARCOURT WEEMS oder JEROME SEVERS für diverse Genres und Pulp-Magazine.

Von Oktober 1942 bis Oktober 1943 schrieb er zusammen mit dem Autor W. T. BALLARD die zehn letzten JIM ANTHONY-Ausgaben. Mit dem Autor W. T. Ballard verfasste er unter dem Pseudonym WALT BRUCE auch die sieben Erzählungen mit DR. ZENG, die zwischen 1942 und 1944 alle im „POPULAR DETECTIVE“ veröffentlicht wurden.

Spicy MysteryUnter dem Pseudonym JEROME SEVERS PERRY erschienen zwischen September 1943 und Januar 1947 zudem sechs Erzählungen mit LITTLE JACK HORNER, die im Pulp-Magazin „HOLLYWOOD DETECTIVE“ erschienen.

Seine letzte ‘Serie’ mit fünf Geschichten um den Privatdetektiv NICK RANSOM wurden zwischen Februar 1948 bis Oktober 1949 in „THRILLING DETECTIVE“ veröffentlicht.

Nachdem im Oktober 1950 das Magazin „HOLLYWOOD DETECTIVE“ eingestellt wurde und die Ära der Pulp-Magazine zu Ende ging, begann Robert Leslie Bellem Drehbücher für das Fernsehen zu schreiben.

Sein Drehbuch-Debüt gab er 1951 in “MURDER RIDES THE NIGHT TRAIN”, einer Folge der Serie “FRONT PAGE DETECTIVE”. Es folgten Arbeiten für „DICK TRACY“ (1951-1953), „BOSTON BLACKIE“ (1953), ADVENTURES OF WILD BIL HICKOK“ (1953), „THE BROKEN ARROW“ (1957-1958), “THE ADVENTURES OF SUPERMAN” (1958), “MAN WITHOUT A GUN” (1958-1959), “PERRY MASON” (1961-1964),  “77 SUNSET STRIP” (1963-1964) oder “THE F.B.I.” (1965-1967). Sein letztes Drehbuch schrieb er für “FOUR GUNS TO SCALPLOCK”, einer Folge der Serie “THE IRON HORSE”.

Robert Leslie Bellem verstarb im April 1968 in Los Angeles, Kalifornien, USA.

 

Zur EinleitungZur Übersicht

 

BIBLIOGRAPHIE (Eine Auswahl)

DR. ZARKOV (in “SPICY MYSTERY”)
Surgeon of Souls (Juni 1936)
Bitter Reckoning (März 1937)
Thirty Seconds (Juli 1937)
Death's Detour (August 1937)
Gallows Heritage (Dezember 1937)
Strange Journey (Oktober 1938)
Dark Eyes of Hell (Dezember 1938)

DR. ZENG (unter Bruce Walt zusammen mit W. T. Ballar in „POPULAR DETECTIVE“)
Blood Cargo (June 1942)
Sinister House (October 1942)
Camelback Kill (February 1943)
Lion's Loot (June 1943, Popular Detective)
Blackmail Clinic (December 1943)
Corpse Cargo (August 1944)

LITTLE JACK HORNER (Unter Jerome Peters in “HOLLYWOOD DETECTIVE”)
Homicide Plum (September 1943)
The Seer Sees Death (December 1943)
Murder at Auction (März 1944)
The Big Fix (October 1944)
A Corpse Comes Home (January 1945)
Perry Killery in the Cards (Januar 1947)

NICK RANSOM (in “THRILLING DETECTIVE”)
Suicide Scenario (Februar 1948)
Mahatma of Mayhem (April 1948)
Homicide Shaft (April 1949)
Preview of Murder (Juni 1949)
Puzzle in Peril (Oktober 1949)

DAN TURNER (in „SPICY DETECTIVE“)
Murder by Proxy (Juni 1934)
Diamonds of Death (Juli 1934)
Dead Man's Bed (August 1934)
Death by Telephone (September 1934)
Sleeping Dogs (September 1934)
Murder at Malibu (Oktober 1934)
Murder for Fame (November 1934)
Girl with Green Eyes (Dezember 1934)
Death on Location (Februar 1935)
The Horoscope Case (März 1935)
Bullet from Nowhere (April 1935)
Temporary Corpse (Mai 1935)
Murder Masquerade (Juni 1935)
Voice from Beyond (September 1935,)
Death's Bright Halo (Oktober 1935)
Beyond Justice (November 1935)
Murder's Message (Dezember 1935)
A Comet Passes (Januar 1936)
Cooked! (Mai 1936)
The Second Dagger (Juli 1936)
Dead Man's Head (August 1936)
Falling Star (September 1936)
Silverscreen Spectre (Oktober 1936)
Crooner's Caress (Dezember 1936)
Death's Diary! (Februar 1937)
Death for a Name (April 1937)
Murder Claws (Mai 1937)
Corpse in the Closet (Juli 1937)
Star Chamber (August 1937)
Veiled Lady (Oktober 1937)
Dark Star of Death (Januar 1938)
Silverscreen Shakedown (April 1938)
Brunette Bump-Off (Mai 1938)
Color Scheme (Juni 1938)
Killer's Harvest (Juli1938)
Alimony League (September 1938)
Blackmail From Beyond (November 1938)
Crimson Quest (Februar 1939)
Design for Dying (April 1939)
Photograph Finish (August 1939)
Rifle Mike (September 1939)
Badger Bump (Februar 1940)
Murder Claws (April 1940)
Thug's Threshold (Juni 1940)
Death Dubbed In (Juli 1940)
Drunk, Disorderly, and Dead (Juni 1940)
Crimson Ritual (August 1940)
Death's Blue Discs (September 1940)
Cat Act (February 1941)
Reckoning in Red (March 1941)
Killer's Cue (April 1941)
Future Book (Mai 1941)
Death by Arrangement (Juli 1941)
Witch Hunt (August 1941)
Death Dance (Januar 1942)
Killer's Keepsake (Juni 1942)
Puzzle in Purple (Juli 1942)
Forgery's Foil (August 1942)
Riddle in Red (November 1942)

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.