Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Captain Morris 2 - Interview mit einer Toten

Captain Morris / Cliff MorrisCaptain Morris Band 2
Interview mit einer Toten

Die New Yorkerin Ann Sorrent kommt bei einem Autounfall ums Leben. Doch der Reporter Charly glaubt nicht an einen Unfall, warum er seinen Artikel auch Captain Cliff Morris von der Mordkommission zu lesen gibt. 

Kurze Zeit später taucht der Reporter zusammen mit David Sherman von der ANACONDA-Assecurance.bei Morris auf.

Interview mit einer TotenDer Versicherungsinspektor erzählt Morris, dass die Sorrents einen Monat vor Anns Unfall eine Lebensversicherung in Höhe von ein Millionen Dollar auf Gegenseitigkeit abgeschlossen haben.
Zudem erbt Tommy Sorrrent, der Ehemann von Ann, durch den Tod seiner Frau auch die Baker-Werke, deren Besitzerin Ann Sorrent (geborene Baker) war.

Captain Morris bestellt daraufhin am nächsten Vormittag Sheriff Rockwell aus Mineola in sein Büro, um mit ihm über Ann Sorrents Unfall zu reden. Zudem sollen sich zwei Fachleute den Unfallwagen von Ann in Mineola anschauen.

Wie er von dem Sheriff am nächsten Tag erfahren muss, hat die Fahrerin trotz Glatteis nicht gebremst. Zudem hat Rockwell auch keine Obduktion angeordnet, um herauszufinden, ob Ann Sorrent betrunken war oder unter Drogen stand.

Nach dem Gespräch mit Rockwell schickt Morris seinen Sergeant Mike Roberts nach Mineola, wo er mit den zwei Fachleuten den Unfallwagen untersuchen soll, während der Captain zusammen mit Sergeant Dan Winter zu den Baker-Werken fährt, um dort mit Anns Mann zu sprechen, der an einen Selbstmord seiner Frau nicht glaubt.

Zudem erfährt Morris, dass die Baker-Werke mit Robert Ulster einen gefährlichen Konkurrenten hat, der alles versucht, um die Fabrik, die führend auf dem Gebiet der automatischen Spielwaren, in die Knie zu zwingen. Doch Ulster bestreitet, für den 'Unfall' von Ann Sorrent verantwortlich zu sein.

Nachdem Sergeant Roberts aus Mineola zurückgekehrt ist, ist die Sache klar, dass Ann Sorrent ermordet wurde, denn nicht nur die Bremsleitung wurde angefeilt, sondern auch die Bremsbacken vom rechten Vorderrad waren voll Schmierseife und der Tank des Sportwagens mit einem Zünder versehen.

Doch wer ist der Mörder von Ann?

Als dann auch noch Joseph Gilmore, der Buchhalter der Baker-Werke spurlos verschwindet, überschlagen sich die Ereignisse...

Mit dem Roman "INTERVIEW MIT EINER TOTEN" wird ein interessanter und abwechslungsreich geschriebener Kriminalroman aus der Serie "CAPTAIN MORRIS - MORDKOMMISSION NEW YORK" präsentiert, der insbesondere durch seine logische aufgebaute und nachvollziehbare Handlung punkten kann. Der Autor des Romans ist leider nicht bekannt.

Hinzu kommt, dass sich die Serie gegenüber "EIN GRABSTEIN FÜR CHARLY FLINT", dem ersten Band von "CAPTAIN MORRIS", mit "INTERVIEW MIT EINER TOTEN" qualitativ steigern konnte.

Man kann also gespannt sein, wie sich die Moewig-Serie "CAPTAIN MORRIS - MORDKOMMISSION NEW YORK" weiter entwickeln wird und ob sie ihre Qualität weiter halten kann.

© by Ingo Löchel

Zur EinleitungZur Übersicht

 

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.