Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Captain Morris 1 - Ein Grabstein für Charly Flint

Captain Morris / Cliff MorrisCaptain Morris Band 1
Ein Grabstein für Charly Flint

Rätselhafte Unfälle geschehen in New York. Im Osthafen von Brooklyn reißt am Kai 69 das gerade erst überprüfte Seil des Krans, wodurch nicht nur zwei Tonnen Zitronen ins Wasser stürzen, sondern durch den plötzlichen Gewichtsverslust auch der Siebentonnen-Kran beinahe umgekippt.

Als nächstes lösen sich während der Löscharbeiten die beiden Haltetrossen am Bug eines Bananenfrachters.

Ein Grabstein für Charly FlintDadurch treibt das Schiff von der Kaimauer ab, gerät in die Fahrrinne eines ausländischen Kutters und wird von diesem schwer gerammt.
Durch den Zusammenprall werden zwei Matrosen über Bord geschleudert und dabei schwer verletzt. Nur im letzten Augenblick konnten die beiden verletzten Männer vor dem Ertrinken bewahrt werden.

Doch Captain Cliff Morris und seinen beiden Mitarbeitern Sergeant Mike Roberts und Sergeant Dan Winters von der Mordkommission New York sind bei diesen Fällen die Hände gebunden.
Dies ändert sich, als sie von ihrem Vorgesetzten Inspektor Rochester, dem Chef des „Major Crime Departments" erfahren, dass bei einer Explosion im Hafen zwei Menschen ums Leben gekommen sind.

Als die drei Beamten von der Mordkommission am Osthafen in Brooklyn ankommen, herrscht dort das reinste Chaos. Während sich die beiden Sergeants am Kai umsehen, spricht Captain Morris mit dem Hafenkommandanten Frank Cherryl und macht dabei auch die Bekanntschaft des Gewerkschaftsbosses Albert Hale, der aufgrund der Vorkommnisse zum Streik seiner Mitglieder aufgerufen hat.

Von Cherryl erfährt Cliff Morris, dass das Führerhaus des Krans, indem sich zwei Mitarbeiter des Hafens befanden, explodiert ist.

Am Tatort taucht auch Cliffs Kumpel, der Reporter Charly Flint, der ebenfalls herausfinden will, wer hinter diesen 'Unfällen' steckt.
Doch Morris warnt ihn, die Finger von der Sache zu lassen, zumal vor sechs Wochen ein Kollege von Flint von Unbekannten ermordet und einer anderer vor drei Wochen mit Salzsäure für sein Leben entstellt wurde.

Als die Reste des Krans umkippen, wird Sergeant Roberts verletzt und muss ins Krankenhaus.

Erste Emittlungen führen Captain Morris und den Reporter Charly Flint zu Snap Singer, einem Hafengangster der alten Schule. Doch als sie von den Anchor-Zwillingen angegriffen werden, ist sich Morris sicher, dass Singer mit der Sache am Hafen nichts zu tun hat. Doch wer steckt hinter den Anschlägen am Kai 69?

1965 startete der Moewig Verlag mit dem Roman "EIN GRABSTEIN FÜR CHARLY FLINT" die Heftroman-Serie "CAPTAIN MORRIS - MORDKOMMISSION NEW YORK". Der Autor des ersten "CAPTAIN MORRIS"-Roman ist leider nicht bekannt.

Der Kriminalroman ist flott und modern geschrieben und geht schnell gleich ins Eingemachte, so dass bis zum Ende des Romans keine Langeweile aufkommt.

Bedingt durch den Ich-Erzähler von "EIN GRABSTEIN FÜR CHARLY FLINT", dem Protagonisten und Titelheld CAPTAIN MORRIS, erlebt der Leser hautnah mit, wie die Beamten der Mordkommission von New York zusammen mit dem Reporter Charly Flint nach und nach den Tätern auf der Spur kommen.

© by Ingo Löchel

Zur EinleitungZur Übersicht

 

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.