Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Sieben Schritte zu Satan

Sieben Schritte zu SatanSieben Schritte zu Satan
von Abraham Merritt

James Kirkham, ein Forscher und Entdecker, hat das Gefühl, heimlich beobachtet zu werden. Eines Abends unternimmt er einen Spaziergang mit dem Ziel, seine unbekannten Gegner herauszufordern. Sein Plan gelingt, endet jedoch mit seiner Entführung in ein einsames Landhaus außerhalb New Yorks. Dort begegnet er einem teuflischen Verbrechensfürsten, der sich selbst Satan nennt und eine Anhängerschaft aus Politikern und reichen Geschäftsleuten um sich geschart hat.

Sieben Schritte zu SatanSein schlossartiges Zuhause ist mit Geheimgängen, Luxussuiten und Folterkammern ausgestattet.

Wer sich Satans Einfluss zu entziehen sucht, muss sich einem grausamen Spiel unterwerfen, bei dem er über eine Treppe mit sieben Fußabdrücken gehen muss, über die er in die Freiheit, in Satans Knechtschaft oder in den Tod gelangt.

Ab Juli 1927 erschien der Roman "SEVEN FOOTPRINTS TO SATAN" von Abraham Merritt als Fünfteiler in dem Pulp-Magazin "ARGOSY ALL-STORY WEEKLY", der in Buchform erstmals 1928 veröffentlicht wurde.

1929 wurde der Roman von Regisseur Benjamin Christensen mit Thelma Todd, Creighton Hale, Sheldon Lewis und William V. Mong in den Hauptrollen verfilmt.

Nach seinen Fantasy-Romanen "Der Mondsee", "Die Metallstadt", "Die Schlangenmutter" und "Das Schiff der Ishtar", präsentiert der Autor Abraham Merritt mit "Seven Footprints to Satan", der 2020 unter dem Titel "SIEBEN SCHRITTE ZU SATAN" im Benu Verlag erschienen ist, einen rasant geschriebenen Kriminalroman, indem der Spieler und Abenteurer James Kirkham von den Schergen Satans, einem Verbrecher-Genie, in Manhattan entführt wird.

In Satans Domizil wird Kirkham von Satan gezwungen, ein Spiel zu spielen, bei dem er auf sieben leuchtende Fußabdrücke treten muss, von denen vier Glück bringen, drei jedoch Unglück.
Je nachdem, auf welchen Fußabdrücke er landet, wird er entweder getötet, muss ein Jahr lang in Dienste von Satan treten usw. usf.

Mit seiner grotesken Erscheinung, seinem enormen Intellekt, seinem ausgeprägten Sinn für Schönheit und seinem extremen Sadismus hat der Autor Abraham Merritt mit dem Verbrecher-Genie Satan einen interessanten Charakter geschaffen, der an Sax Rohmer Dr. Fu Man Chu erinnert.

In wunderbar unterhaltsam geschriebener Krimi-Prosa erzählt der Autor Abraham Merritt die weiteren Abenteuer von Kirkham in den Diensten des Verbrecher-Genies Santan, bis die Handlung des Kriminalromans "SIEBEN SCHRITTE ZU SATAN" in einem extrem spannenden Finale zufriedenstellend abgeschlossen wird.

Sieben Schritte zu Satan
(Seven Footprints to Satan)
von Abraham Merritt
Paperback, 280 Seiten
Benu Verlag

© by Ingo Löchel

 

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.