Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

50 Jahre James Bond: Die Bond-Romane - Eine Frage der Ehre

50 jahre Bond - Die RomaneEine Frage der Ehre
von John Gardner

Eine große Erbschaft versetzt James Bond in die Lage, endlich seine verhasste Stelle beim Secret Service zu kündigen und sich zusammen mit der zauberhaften Computerspezialistin Persephone "Percy" Proud dem süßen Leben in Monte Carlo hinzugeben. Zudem bietet er seine Dienste auf dem freien Markt an und hat schon bald den ersten Interessenten: seinen alten Erzfeind SPECTRE. Aber ist wirklich alles so, wie es scheint?

Eine Frage der EhreIm Dienste seiner neuen Auftraggeber muss sich Bond einer Reihe teuflischer Prüfungen unterziehen und einen Plan verhindern, der die ganze Welt ins Chaos zu stürzen droht...

1984 erschien mit "ROLE OF HONOR", der vierte Bond-Roman aus der Feder des Autors John Gardner, der unter dem Titel "DIE EHRE DES MR. BOND" als Deutsche Erstveröffentlichung bei Heyne veröffentlicht wurde.
Eine Neuveröffentlichung des vierten Bond-Romans von Gardner erschien 2015 unter dem Titel "EINE FRAGE DER EHRE" im Verlag Cross Cult.

Um sich in eine kriminelle Organisation einzuschleusen, quittiert James Bond, der 250.000 Pfund von seinem verstorbenen Onkel geerbt hat, im Auftrag von M seinen Dienst beim Secret Service.
Der Computerspezialist Dr. Jay Autem Holy, der für das Pentagon tätig war, und der wie General Joe Zwingli nach einem Flugzeugabsturz spurlos verschwunden ist, hat sich unter dem Namen Professor Jason St. John-Finnes eine neue Existenz aufgebaut, und ist nun Inhaber der kleinen Computerspielfirma Gunfire Simulations in Nun's Cross in Oxfordshire.
Er soll für drei spektakuläre Raubüberfälle verantwortlich sein, bei denen Geld und Wertgegenstände im Wert von mehreren Milliarden Pfund gestohlen wurden.

Dr. Holy und seine kleine Gruppe in Oxforshire stehen nicht nur in Verbindung zum KGB, sondern auch in Verbindung zu diversen Verbrechern und zu Verbindungsmännern von Terrororganisationen auf der ganze Welt.

Bei seinem Auftrag bekommt 007 die Unterstützung von Holys 'Witwe', der Agentin Persephone 'Percy' Proud, die ihr Aussehen nach dem Verschwinden ihres Ehemannes durch eine strenge Diät, eine Nasenkorrektur und eine Schönheitsbehandlung komplett verändert hat.
Von ihr bekommt er nicht nur eine komplette Ausbildung in Sachen Programmiersprachen, sondern auch in Dr. Holys eigener Programmiersprache, dem Holy-Code, eine Mischform aus verschiedenen Programmiersprachen, den dieser benutzte.

Mit "EINE FRAGE DER EHRE" präsentiert der Autor John Gardner einen durchaus interessant geschriebenen Bond-Roman, der allerdings mit einigen Längen zu kämpfen hat, die beim Lesen des Buches leider überwunden werden müssen.
Sieht man von diesem 'Manko' einmal ab, wird der Leser im Verlauf der Handlung von "EINE FRAGE DER EHRE" mit der Organisation SPECTRE konfrontiert, die anscheinend nicht zerstört wurde, sondern nach wie vor im Hintergrund ihre mörderischen Fäden zieht.
Zudem scheint es eine Art Blofeld-Nachfolger zu geben bzw. diverse Nachfolger, die um die Vorherrschaft in SPECTRE kämpfen. So ist mit Sicherheit davon auszugehen, dass die weltweit operierenden Verbrecherorganisation auch noch in weiteren Romanen von John Garnder auftauchen wird.


Eine Frage der Ehre
(Originaltitel: Role of Honour)
von John Gardner
Ebook (epub)
ISBN: 978-3-864254-66-6
8,99 Euro

Crosscult

Zur Einleitung - Zur Übersicht

© by Ingo Löchel

 

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.