Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

50 Jahre James Bond: Die Bond-Romane - Colonel Sun

50 jahre Bond - Die RomaneColonel Sun
von Robert Markham (Pseudonym von Kingsley Amis)

Auf einer griechischen Vulkaninsel plant der eiskalte Colonel Sun Liang-tan von der Volksbefreiungsarmee Chinas mit einem Nazi-Kriegsverbrecher eine weltumspannende Verschwörung.

James Bond muss nach der Entführung seines Chefs M mit einer russischen Agentin zusammenarbeiten, um diesen skrupellosen Gegner zu besiegen, der die ungeschriebenen Gesetze der Spionage missachtet.

Colonel SunJeglicher professioneller Hilfe beraubt, stellt sich Bond Colonel Sun und seinen monströsen Apparaturen. Eine Entscheidung, die ihn an die Grenzen seiner körperlichen Belastbarkeit bringt...

Nach dem Tod von Ian Fleming sollte Geoffrey Jenkins, der zwischen 1957 und 1964 mit Flemming zusammengearbeitet hatte, einen Bond-Roman namens "PER FINE OUNCE" schreiben. Doch der Jenkins-Roman wurde vom Verlag Glidrose nie veröffentlicht.

So fiel die Wahl des Verlages schließlich auf den Autor Kingsley Amis, der 1965 das Buch "THE JAMES BOND DOSSIERS" geschrieben hatte, das in den 1960er Jahre in Deutschland unter dem Titel "GEHEIMAKTE 007 JAMES BOND" im Ullstein Verlag erschienen war.

"Ich schrieb dieses Buch, für das ich aus meiner Karriere als ordentlicher Romanschriftsteller ausbrechen musste, weil man mich bat, es zu tun, und weil ich das Projekt unwiderstehlich fand.
Als Ian Fleming 1964 viel zu früh verstarb, war man der Meinung, James Bond sei eine so beliebte Figur, dass man ihm nicht einfach erlauben könne, seinem Schöpfer zu folgen. Wen gab es also, der in der Lage wäre, einen angemessenen Nachfolger für den Fleming-Kanon zu schreiben?
Ich war zweifellos eine ebenso gute Wahl wie jeder andere. Mein letzter Roman, der unter meinem eigenen Namen erschienen war, handelte teilweise von Spionage. Wichtiger war jedoch, dass ich 1965 Geheimakte 007: Die Welt des James Bond veröffentlicht hatte, das als unbeschwerter und einfühlsamer Überblick über die bis dahin veröffentlichten dreizehn Bände gedacht war.
Einen Großteil davon hatte ich vor Flemings Tod geschrieben, und er hatte alles bis auf drei Kleinigkeiten abgesegnet, die ich berichtigte. Und wie ich schon sagte, ich konnte es kaum abwarten, mich daran zu versuchen." (1)

Amis verfasste 1968 unter dem Pseudonym ROBERT MARKHAM den neuen Bond-Roman "COLONEL SUN", der in Deutschland unter dem Titel "AUF DER GRIECHISCHEN SPUR" im SCHERZ Verlag erschien. In der Neuauflage wurde der Titel später in "LIEBESGRÜSSE AUS ATHEN" umbenannt und wurde schließlich im Jahr 2014 vom Verlag Cross Cult unter seinem Originaltitel veröffentlicht.

"Die grobe Handlung hatte ich recht schnell entwickelt, allerdings kann ich mich wie bei meinen anderen Romanen nicht daran erinnern, in welcher Reihenfolge die einzelnen Ideen in meinem Kopf auftauchten.
Doch die Frage nach dem Schauplatz, dem Wo, das in allen Bond-Abenteuern so wichtig ist, muss ganz am Anfang aufgekommen und eine meiner frühsten Entscheidungen gewesen sein. Er war noch nie auf dem griechischen Festland im Einsatz gewesen, ganz zu schweigen von den Inseln, ebenso wenig wie ich, aber ich hatte einen amerikanischen Freund, der Griechisch sprach und mir bereits versprochen hatte, mir alles von der Akropolis in Athen nach Rhodos auf der anderen Seite der Meerenge zwischen Griechenland und der Türkei zu zeigen.
Bevor ich mit dem Schreiben anfing, hatte ich schon eine ziemlich genaue Vorstellung, warum Bond nach Griechenland reisen muss. Der bösartige Colonel Sun befindet sich auf einer Insel in der Ägäis.
Er wurde von seinen abenteuerlustigen Befehlshabern, den Chinesen, auf eine Mission geschickt, um einen Schlag auszuführen, der sich nicht nur gegen den Westen im Allgemeinen und Griechenland im Besonderen richtet, sondern gegen Russland (also bekommt Bond eine russische Gehilfin).
Außerdem ist M dort, allerdings nicht freiwillig – und es gibt einen guten Grund für seine Anwesenheit: Bei einem Blick auf die Landkarte fiel mir auf, dass sein Haus in Windsor Park nur ein paar Kilometer vom Londoner Flughafen entfernt liegt, sodass jeder, der planen würde, ihn zu entführen und außer Landes zu schmuggeln." (2)

Doch dem Roman war kein großer Erfolg beschieden, so dass "COLONEL SUN" der einzige Bond-Roman aus der Feder des Autors Kingsley Amis blieb.

Der Bond-Roman "COLONEL SUN" kann durchaus mit einem interessanten Anfang punkten, was vor allem an M's Entführung und an Bonds Konfrontation mit seinen neuen Gegnern liegt, obwohl 007 die Entführung seines Chefs letztendlich nicht verhindern kann.

Doch danach flacht der Roman erheblich ab. Hinzu kommen diverse Längen in der Handlung, die zum größten Teil in Griechenland spielt, so dass in dem Buch keine wirkliche Spannung aufkommen will.
Aber auch mit Bonds Gegner, dem Chinesen Colonel Sun, kann das Bond-Buch "COLONEL SUN" nicht wirklich punkten, da dieser Bösewicht und seine Helfershelfer nicht wirklich für Abwechslung sorgen, sondern alles in allem doch ziemlich Klischeehaft agieren und beschrieben werden...

Colonel Sun
von Robert Markham (Kingsley Amis)
Ebook (epub)
ISBN: 978-3-864254-32-1
12,80 Euro

Crosscult

Zur EinleitungZur Übersicht

© by Ingo Löchel

(1)    Kingsley Amis
(2)    Kingsley Amis

Kommentare  

#1 Max 2020-03-14 17:09
Im Text ist es richtig, aber in der Überschrift und bei der ISBN unten falsch:

Robert Markham, nicht Markman

:-)
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.