Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

'Vergessene' Krimi- und Thrillerautoren: Margaret Scherf

›Vergessene‹ Krimi- und ThrillerautorenMargaret Scherf

Margaret Scherf wurde am 1. April 1908 in Fairmont, West Virginia,  geboren. Sie besuchte Schulen in New Jersey, Wyoming und Montana bevor sie im Jahr 1928 ihren Abschluss am Antioch College machte. Danach zog Scherf nach New York, wo sie ein Jahr als Sekretärin bei der Firma Robert McBride & Company arbeitete.

Nachdem sie die Firma McBride wieder verlassen hatte arbeitete Scherf einige Jahre für das "Camp Fire Girls National Magazine".

›Vergessene‹ Krimi- und ThrillerautorenDazu als Sekretärin für die Wise Book Company. Während des Zweiten Weltkrieges war sie Sekretärin bei der Bethlehem Steel Shipyard in Brooklyn.

1940 gab sie mit dem Roman "THE CORPSE GROWS A BEARD" ihr Debüt als Kriminalschriftstellerin.
Nach den beiden Kriminalromanen "THE CASE OF THE KIPPERED CORPSE" (1941) und "THEY CAME TO KILL" (1942), erschien 1945 mit "THE OWL IN THE CELLAR" (Deutscher Titel: IM MITTELPUNKT DIE EULE") der erste Romane mit Lt. Ryan

Drei Jahre danach wurde mit "ALWAYS MURDER A FRIEND" (Deutscher Titel: HÖCHST VERDÄCHTIG, DR. BUELL") der erste Roman mit Dr. Reverend Martin Buell veröffentlicht, dem bis 1965 sechs weitere Buell-Bücher folgten, sowie 1949 mit "THE GUN IN DANIEL WEBSTER'S BUST (Deutscher Titel: DER VERSTECKTE REVOLVER") der erste Roman mit Emily & Henry Bryce, mit denen bis 1963 noch drei weitere Krimi-Abenteuer folgten.

1965 heiratete sie Perry E. Beeby und wurde im selben Jahr als Mitglied ins Repräsentantenhaus des Staates Montana gewählt.

Nach den Romanen "THE SECRET OF THE SHAKY STAIRCASE" (1965) und "THE MYSTERY OF THE EMPTY TRUNK" (1966) folgte 1968 mit "THE BANKER'S BONE" (Deutscher Titel: DIE TOTE IM SAND" der erste Roman mit der Protagonistin Grace Severence.

Neben dem Schreiben von Romanen führte Scherf auch ein Antiquitätengeschäft.

1978 erschien mit dem Severence-Roman "THE BEADED BANANA" der letzte Roman der Autorin. Denn am 12. Mai 1979 verstarb Margaret Scherf als Opfer eines Verkehrsunfalles.

›Vergessene‹ Krimi- und ThrillerautorenBiographie
Lt. Ryan
1. The Owl In The Cellar (Im Mittelpunkt die Eule, 1945)
2. Murder Makes Me Nervous (Mord macht nicht nervös, 1948)

Dr. Reverend Martin Buell
1. Always Murder a Friend (Höchst verdächtig, Dr. Buell, 1948)
2. For the Love of Murder/Gilbert's Last Toothache (Was geht das sie an, Dr. Buell?, 1950)
3. The Curious Custard Pie/Divine and Deadly (Vorsicht, Dr. Buell!, 1950)
4. The Elk and the Evidence (Lügt Miss Katy, 1952)
5. The Cautious Overshoes (1956)
6. Never Turn Your Back (Ein Toter frei Haus, 1959)
7. The Corpse in the Flannel Nightgown (1965)

Emily & Henry Bryce
1. The Gun in Daniel Webster's Bust (Der versteckte Revolver, 1949)
2. The Green Plaid Pants (Der Toledaner Degen)
3. Glass On the Stairs (Zerbrochenes Glas, 1954)
4. The Diplomat and the Gold Piano/Death and the Diplomat (Das goldene Klavier, 1963)

Grace Severance
1. The Banker's Bones (Der Tote im Sand, 1968)
2. The Beautiful Birthday Cake (Der Mörder bleibt über Nacht, 1971)
3. To Cache a Millionaire ( Jagd auf einen Millionär, 1972)
4. The Beaded Banana (1978)

Sonstige Romane
1. The Corpse Grows A Beard (1940)
2. The Case of the Kippered Corpse (1941)
3. They Came to Kill (1942)
4. The Secret of the Wooden Lady (1950)
5. The Sole Survivor And The Kinsard Affair (1952) (mitRoy Vickers)
6. The Case of the Hated Senator/Dead : Senate Office Building (Auf glattem Parkett, 1953)
7. Judicial Body (Tödliche Leckerbissen, 1957)
8. Wedding Train (1960)
9. The Mystery of the Velvet Box (1963)
10. The Secret of the Shaky Staircase (1965)
11. The Mystery of the Empty Trunk (1966)
12. If You Want a Murder Well Done (Wenn ein Mord gelingen soll, 1974)
13. Don't Wake Me Up While I'm Driving (1977)

© by Ingo Löchel

 

Zur Einleitung - Zur Übersicht

Kommentare  

#1 Max 2020-01-27 20:25
Zitat:
Sonstige Romane
9. The Mystery of the Velvet Box (1963)
Das ist ein Jugendbuch:
"Der Schlüssel, der nirgends paßt", Boje 1968 (Der Boje-Detektiv Nr. 13)
ND Ravensburger TB #463, 1978

Generelle Anmerkung:
"... paßt" wäre heute nach neuer Rechtschreibung natürlich "... passt" - aber 1968 (und 1978) gab's die eben noch nicht. Auf den Büchern steht das Wort deswegen mit "ß", und das zwingt (nach meiner Meinung) dazu, das man das in Bibliographien exakt übernimmt. Aber man kann das natürlich auch anders sehen … ;-)
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.